Zitate & Sprüche - Moral

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (171) zum Thema "Moral"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Demut ist eigentlich nichts anderes als eine Vergleichung seines Wertes mit der moralischen Vollkommenheit.    Immanuel Kant

Bei uns sind diejenigen, die als moralische Leuchten gelten, Menschen, die selber auf gewöhnliche Freuden verzichten und um sich schadlos zu verhalten, anderen die Freude verderben.    Bertrand Russell

Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt.    Samuel Beckett

Die Kunst, wie die Moral, besteht darin, irgendwo die Linie zu ziehen.    G. K. Chesterton

Die moderne Menschheit hat zwei Arten von Moral: eine, die sie predigt, aber nicht anwendet, und eine andere, die sie anwendet, aber nicht predigt.    Bertrand Russell

Moralisten sind Leute, die sich jedes Vergnügen versagen, außer jenem, sich in das Vergnügen anderer Leute einzumischen.    Bertrand Russell

An der Wall Street herrscht nicht nur ein Defizit an Durchblick, sondern auch ein moralisches Defizit.    Helmut Schmidt

Die Moral des modernen Zeitalters hat eine windige Sentimentalität gezüchtet, die als der Übel größtes den Tod hinstellt. Warum das, wenn das Leben so schlecht ist?    José Ortega y Gasset

Alle Moral-Ideen sind eigenmächtig, und der ist ein großer Narr, der sich durch sie fesseln lässt.    Marquis de Sade

Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt:

Der gestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir. Ich sehe sie beide vor mir und verknüpfe sie unmittelbar mit dem Bewusstsein meiner Existenz.    Immanuel Kant

Moral: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.    Erich Kästner

Kraft ist die Moral der Menschen, die sich vor anderen auszeichnen, und sie ist auch die meinige.    Ludwig van Beethoven

Meine Herren, warum weinen Sie, dachten Sie denn, ich sei unsterblich? Ich für meine Person habe das nie geglaubt!    Ludwig XIV.

Nur der Spießbürger glaubt, dass Sünde und Moralität entgegengesetzte Begriffe seien; sie sind eins; ohne die Erkenntnis der Sünde, ohne die Hingabe an das Schädliche und Verzehrende ist alle Moralität nur läppische Tugendhaftigkeit.    Thomas Mann

Die Aufgabe der Kultur ist es, im Menschen das soziale Gewissen und die soziale Moral zu entwickeln und zu stärken und alle Fähigkeiten und Talente des einzelnen zu organisieren.    Maxim Gorki

Aller Luxus verdirbt entweder die Sitten oder den Geschmack.    Joseph Joubert

Die Bequemlichkeit hat Religion, Moral und Höflichkeit zerstört.    Joseph Joubert

Das tragische Theater hat einen großen moralischen Nachteil: Es überschätzt die Bedeutung von Leben und Tod.    Nicolas Chamfort

Die Philosophie entdeckt die Tugenden, die der Moral und Politik nützen. Beredsamkeit macht sie populär, Poesie sprichwörtlich.    Nicolas Chamfort

Strenge Moral vernichtet die Kraft des Geistes.    Luc de Clapiers

Kritik ist eine moralische Sache. Wenn Goethe Hölderlin und Kleist, Beethoven und Jean Paul verkannte, so trifft das nicht sein Kunstverständnis, sondern seine Moral.    Walter Benjamin

Die meisten reichen Leute fürchten sich so vorm Sterben. Sie sind doch schon alle tot bei Lebzeiten, was gibt’s da noch für ein Sterben?    Peter Altenberg

Wissenschaftlicher Fortschritt macht moralischen Fortschritt zu einer Notwendigkeit. Denn wenn die Macht des Menschen wächst, müssen die Hemmungen verstärkt werden, die ihn davon abhalten, sie zu missbrauchen.    [Anne Louise Germaine de Staël]

Strenge Moralisten sagen: Um glücklich zu sein, muss man alle Leidenschaften aus sich verdammen. Dieser Rat ist ungefähr so gut, als wenn man einem, der über Enge Stiefel klagt, sagt: Er soll sich beide Füß’ amputieren lassen, damit er kein’ Verdruss mehr mit dem Schuster hat.    Johann Nepomuk Nestroy

Religion und Moral sind ewig eins; aber es gibt verschiedene Arten des Glaubens.    Karl Julius Weber

Jeder hat die moralische Verpflichtung auszusterben.    [Walter Serner]

Ist Liebe ohne Ehe ungesetzlich, dann ist Ehe ohne Liebe unmoralisch.    [Sarvepalli Radhakrishnan]

Es gibt eine Art von Vogelfreiheit, die du erst erlebt haben mußt, um zu wissen, was dir droht, wenn du nicht rechtzeitug aufhörst, den Staat für moralisch zu halten.    [Walter Serner]

Die Moral ist für Sklaven geschaffen, für Wesen ohne Geist.    Henry Miller

Die Ehe, die wahre Festung der bürgerlichen Moral.    George Bernard Shaw

Bildung demoralisiert, wie schon das erste Buch Mose andeutet.    Arno Schmidt

Alle Moral muss aus der Fülle des Herzens kommen.    Gotthold Ephraim Lessing

Ein Mann, der liebt, entdeckt die Moral. Eine Frau, die liebt, vergisst sie.    [Ben Jonson]

Das Merkmal einer echten Gaunerei ist, dass der Gesellschaft auf eine unmoralische Weise eine moralische Lehre erteilt wird.    Peter Bamm

An sich betrachtet ist der moralische Mensch lächerlich und unangenehm, wie der Geruch jener ergebenen armen Leute lehrt, die nichts ihr Eigen nennen als ihre Moral.    Robert Musil

Nur wenn Menschen mit untrüglicher Gewißheit fühlen, was sie nach dem Gebot des Bewußtseins sollen, und wenn sie mit dem moralischen Bewußtsein wollen, wozu ihr Gefühl sie treibt, sind sie mit sich selbst im Einklang.    Unbekannt

Der Moralist beklagt, daß die Menschen nicht so sind, wie sie sein sollten; der Humorist freut sich, daß die Menschen nicht so sind, wie sie von sich behaupten.    Unbekannt

Moral ist ein steter Angriff auf das Recht des Stärkeren.    [Thomas Niederreuther]





Treffer 80 bis 120 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 171 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Moral" (Kategorie: Elementar (224 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5  


Werbung