Zitate & Sprüche - Lesen

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate zum Thema "Lesen" - Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken.

Lies immer das, was dich gut aussehen lässt, wenn du mitten drin stirbst.


Zitat von Khalid Chergui zum Thema Lesen

Der Mensch in seinem Wesen, bleibt stets ungelesen.


Das Verlangen zu lesen ist wie alle anderen Sehnsüchte, die unsere unglücklich Seele aufwühlen, der Analyse fähig.


Manchmal denke ich, der Himmel besteht aus ununterbrochenem, niemals ermüdendem Lesen.


Der Schreibtischtäter unserer Jahre ist der Leserbrieftäter.


Lesen ohne Denken ist dasselbe wie Bausteine anhäufen, ohne etwas damit zu tun.


Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.


Die Kunst des Lesens ist die Fähigkeit, Seiten zu überblättern, auf denen man nichts versäumt.


Jeder Leser ist, wenn er liest, nur ein Leser seiner selbst.


Der Mensch, der gar nichts liest, ist besser informiert als derjenige, der nur Zeitung liest. (Quelle: Mein amerikanischer Traum)


Erst durch lesen lernt man, wieviel man ungelesen lassen kann.


Es ist ein Zeichen geistiger Freiheit, einen Bestseller nicht gelesen zu haben.


Lesen ist ein grundlegendes Werkzeug um eines guten Lebens zu leben.


Die meisten Leser stecken ihre Bücher in ihre Bibliothek, die meisten Schriftsteller stecken ihre Bibliothek in ihre Bücher.


Man darf den Leser nicht voraussehen lassen, was man ihm sagen will, aber man muss ihn dazu bringen, den Gedanken selbst zu finden; denn dann achtet er uns, weil wir denken wie er, aber später als er.


Ein leidenschaftlicher Raucher, der immer wieder von der Bedeutung der Gefahr des Rauchens liest, hört in den meisten Fällen auf - zu lesen.


Lesen war immer ein Abenteuer für mich. In meiner Kindheit sogar ein doppeltes. Mit der Taschenlampe heimlich unter der Bettdecke und mit der Angst erwischt zu werden durchs wilde Kurdistan.


Wenn Du nichts getan hast, worüber man schreiben könnte, dann schreibe wenigstens etwas, dass es wert ist, gelesen zu werden.


Fasst man nicht auf, was man liest, so darf man sich nicht darauf versteifen, es verstehen zu wollen, sondern muss die Lektüre aufgeben, um sei an einem anderen Tage oder zu einer anderen Stunde wieder aufzunehmen, und man wird mühelos dem Autor folgen. Scharfblick wie Phantasie besitzt man nicht in jedem Augenblick. Nicht immer ist man gestimmt für eine fremde Geistesart.


Man sollte auch gute, ja, ausgezeichnete Bücher verbieten, bloß damit sie mehr gelesen und beachtet werden.






Treffer 20 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 63 Zitate, Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Lesen" (Kategorie: Bildung (213 / 250) gefunden.



Die beliebtesten Kategorien unserer Zitatensammlung:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4