Zitate & Sprüche - Krieg

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (391) zum Thema "Krieg"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Wenn ich nur von diesem Auto spreche, krieg‘ ich schon erhöhten Puls! (Über den Smart)    Walter Röhrl

Als der Krieg aus war, kam der Soldat nach Hause. Aber er hatte kein Brot. Da sah er einen, der hatte Brot. Den schlug er tot.

Du darfst doch keinen totschlagen, sagte der Richter.
Warum nicht, fragte der Soldat.    Bertolt Brecht

Wir verbrennen die Zukunft unserer Kinder. Wir führen einen dritten Weltkrieg gegen die Natur, also gegen uns selbst. Dieser Weltkrieg fordert mehr Opfer als der erste und zweite zusammen.    [Franz Alt]

Will vom Krieg leben, wird ihm wohl müssen auch etwas geben.    Bertolt Brecht

Solange noch Menschen Tiere töten, werden sie auch Kriege führen.    Eugen Drewermann

Pecunia est nervus belli. Geld ist der „Nerv“ des Krieges.    [Gaius Iulius Caesar]

Nichts wird Kriege abschaffen, wenn nicht die Menschen selbst den Kriegsdienst verweigern.    Albert Einstein

Mit Toten führe ich keinen Krieg.    Kaiser Karl V.

Lasst uns die Warnungen erneuern, und wenn sie schon wie Asche in unserem Mund sind. Denn der Menschheit drohen Kriege, gegen welche die vergangenen wie armselige Versuche sind, und sie werden kommen ohne jeden Zweifel, wenn denen, die sie vorbereiten, nicht die Hände gebunden werden.    Bertolt Brecht

Jede Glorifizierung eines Menschen, der im Kriege getötet worden ist, bedeutet drei Tote im nächsten Krieg.    Kurt Tucholsky

Ungewiß ist der Ausgang eines Krieges. (Lat.: Incerti sunt exitus belli.)    Marcus Tullius Cicero

Gehst Du in den Krieg, so bete einmal, gehst Du zur See, zweimal, in die Ehe – dreimal. (Quelle: Russisches Sprichwort)    Sprichwörter

Friede: Die Epoche des Betrügens zwischen zwei Epochen des Kriegführens.    Ambrose Bierce

Erfüllte Wünsche kriegen Junge, viele wie die Säue.    Wilhelm Busch

Die guten haben mehr gekriegt, die schlechten weniger und alle waren beschäftigt. Aber genau das durfte ja nicht bewiesen werden in diesem Land.    [Clemens August Andreae]

Die Bürokraten sind die Militaristen des Papierkriegs.    Cyril Northcote Parkinson

Der Krieg ist weniger eine Schmach der Männer, die ihn führen, als der Frauen, die ihn dulden.    [Sigmund Graff]

Der Faule begehrt, und kriegt’s doch nicht, aber die Fleißigen kriegen genug. (Quelle: Bibel: Salomo 13, 4)    Bibel

Das verrückteste Ding auf der Welt ist der Kredit. Wenn man ihn nicht nötig hat, kann man ihn leicht bekommen. Wenn man ihn aber dringend braucht, kriegt man ihn nicht.    [Jerome Klapka Jerome]

Wir müssen für den Frieden Kriege führen.    Karl Popper

Verhandeln statt Krieg führen heisst Zugeständnisse machen statt getötet werden.    Ernst R. Hauschka

Die meisten Männer heiraten aus Gedankenlosigkeit, wie sie aus Gedankenlosigkeit Krieg führen.    [Henry de Montherlant]

Der Krieg zwischen zwei gebildeten Völkern ist ein Hochverrat an der Zivilisation.    [Carmen Sylva]

Das Mehrheitsprinzip ersetzt den Bürgerkrieg durch friedliche Mittel.    [Walter Lippmann]

Zwei Hauptgrundsätze werden den ganzen Kriegsplan umfassen und allen übrigen zur Richtung dienen:
1. so konzentriert als möglich zu handeln
2. so schnell als möglich zu handeln, also keinen Aufenthalt und keinen Umweg ohne hinreichenden Grund.    Carl von Clausewitz

Wer vorgibt, um der Religion willen Krieg zu führen, hat keine Religion.    [Hans Much]

Du kriegst nicht mal den Senf auf die Bratwurst.    Sprüche

Des Narren Geschenk wird dir nicht viel frommen; denn mit einem Auge gibt er, und mit sieben Augen siehet er, was er dafür kriege.    [Jesus Sirach]

Artige Kinder fordern nichts;
artige Kinder kriegen nichts.    Otto von Bismarck

Sich selbst bekriegen ist der schwerste Krieg, sich selbst besiegen ist der schönste Sieg.    [Friedrich von Logau]

Krieg - das ist zuerst die Hoffnung, dass es einem besser gehen wird, hierauf die Erwartung, dass es dem anderen schlechter gehen wird, dann die Genugtuung, dass es dem anderen auch nicht besser geht, und hernach die Überraschung, dass es beiden schlechter geht.    Karl Kraus

Es muss einer den Frieden beginnen wie einer den Krieg.    Stefan Zweig

Der Krieg hat einen sehr langen Arm. Noch lange, nachdem er vorbei ist, holt er sich seine Opfer.    [Martin Kessel]

Bei jedem Friedensschluss versichern die Staatsmänner, dass alles getan werde, um zu verhindern, dass jemals wieder ein Krieg ausbräche. In den Friedensverträgen aber legen sie jedes Mal neue Keimzellen dazu.    [Karl Peltzer]

Ich weiß nicht, mit welchen Waffen wir im dritten Weltkrieg kämpfen werden, aber ich weiß, mit welchen im Vierten: Mit Stöcken und mit Steinen.    Albert Einstein

Eine der schauerlichsten Folgen der Arbeitslosigkeit ist wohl die, dass Arbeit als Gnade vergeben wird. Es ist wie im Krieg: wer die Butter hat, wird frech.    Kurt Tucholsky

Die Generäle sagen, der Krieg sei vorbei, wenn der letzte Schuss gefallen ist. Aber das ist nicht wahr: Der Krieg geht weiter und weiter und weiter.    Peter Ustinov

Versuche zu kriegen, wen du liebst, ansonsten musst du lieben, wen du kriegst.    Albert Einstein

Admiral: Der Teil eines Kriegsschiffes, der das Reden besorgt, das Denken übernimmt die Galionsfigur.    Ambrose Bierce

Im Krieg verschmähe keine List. (aus China)    Redewendungen





Treffer 280 bis 320 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 391 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Krieg" (Kategorie: Konflikt (74 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10