Zitate & Sprüche - Kraft

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (356) zum Thema "Kraft"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Nicht die Quantität des durchgenommenen Stoffes ist beim Lernen entscheidend, sondern die Persönlichkeit der Lehrkraft und die Qualität des Unterrichts.    Helmut Bülter

Wer Geduld sagt, sagt Mut, Ausdauer und Kraft.    Marie von Ebner-Eschenbach

Fleiss falsch ausgerichtet, ist die Kraft der Zerstörung!    Redewendungen

Im wilden Tier liegt der Geist in tiefem Schlaf, es kennt kein anderes Gesetz, als das der rohen Kraft. Die Menschenwürde fordert Gehorsam gegenüber einem höheren Gesetz - dem der Geisteskraft.    Mahatma Gandhi

An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter.    Konfuzius

Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.    Victor Hugo

Alle kräftigen Menschen lieben das Leben.    Heinrich Heine

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten, sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?    Wladimir Iljitsch Lenin

Hunger und Liebe sind die Triebkräfte aller menschlichen Handlungen.    Anatole France

Was für den Vogel die Kraft der Schwingen, das ist für den Menschen die Freundschaft; sie erhebt ihn über den Staub der Erde.    Zenta Maurina

Mit dem Alter nimmt die Urteilskraft zu und das Genie ab.    Immanuel Kant

Wenn du eine Rolle übernimmst, die deine Kräfte übersteigt, so gibst du dir nicht nur hierin eine Blöße, sondern versäumst auch die, die du hättest ausführen können.    Epiktet

Wer bei der Analyse nur darauf bedacht ist, seine eigenen Worte von gestern nicht in Misskredit zu bringen, der kann die Kraft zum radikalen Durchdenken nicht aufbringen.    Helmut Schmidt

Bildung ist eine Krücke, mit der der Lahme den Gesunden schlägt, um zu zeigen, dass er auch bei Kräften ist.    Karl Kraus

Nimm die Erfahrung und die Urteilskraft der Menschen über 50 heraus aus der Welt, und es wird nicht genug übrigbleiben, um ihren Bestand zu sichern.    Henry Ford

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.    Henry Ford

Denn die Vernunft ist, wenn sie allein waltet, eine einengende Kraft, und unbewacht ist die Leidenschaft eine Flamme, die bis zur Selbstzerstörung brennt.    Khalil Gibran

Ein klassisches Werk ist klassisch, nicht weil es sich gewissen Regeln des Aufbaus fügt oder zu gewissen Definitionen stimmt (von denen sein Autor höchstwahrscheinlich nie gehört hat). Es ist klassisch kraft einer gewissen ewigen und nicht kleinzukriegenden Frische.    Ezra Pound

Ich bin nicht im Gefängnis, weil ich einen Mord begangen haben soll. Ich bin unter anderem deswegen im Gefängnis, weil ich ein Schwarzer in Amerika bin, wo die herrschenden Kräfte einem Schwarzen nur gestatten Entertainer oder Verbrecher zu sein.    Rubin Carter

Tanz ist ein Telegramm an die Erde mit der Bitte um Aufhebung der Schwerkraft.    Fred Astaire

Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft.    Marie von Ebner-Eschenbach

Zwischen Können und Tun liegt ein Meer und auf seinem Grunde gar oft die gescheiterte Willenskraft.    Marie von Ebner-Eschenbach

MUT, hat Genie, Kraft und Zauber inne.    Johann Wolfgang von Goethe

Denn dieser verhungerte Bettler
sitzt da, nach Speise und Wein heißhungrig; aber zur Arbeit
hat er nicht Lust noch Kraft, die verworfene Last der Erde.    Homer

Wer seine Stellung kennt und dazu seine Kraft
und beiden wirkt gemäß, der wirkt untadelhaft.    Friedrich Rückert

Die Natur enthüllt alle Kräfte der Menschheit durch Übung und ihr Wachstum gründet sich auf Gebrauch.    Johann Heinrich Pestalozzi

Es ist Kraft im Widerspruch, er bringt in jedem Falle dem, der dessen wert ist, Segen; aber Lauheit und Kaltsinn bringen nie Segen.    Johann Heinrich Pestalozzi

Das Wesen der Menschlichkeit entfaltet sich nur in der Ruhe. Ohne sie verliert die Liebe alle Kraft ihrer Wahrheit und ihres Segens.    Johann Heinrich Pestalozzi

Das Gleichgewicht der Gewalten, worauf man die Freiheit gründen will, ist nicht möglich, es endet immer mit dem Übergewicht der größeren physischen Kraft.    Johann Heinrich Pestalozzi

Der Mensch verliert das Gleichgewicht seiner Stärke, die Kraft der Weisheit, wenn sein Geist für einen Gegenstand zu einseitig und gewaltsam hingelenkt wird.    Johann Heinrich Pestalozzi

Nur ein Mann, der weiß, wie es ist, besiegt zu werden, kann bis auf den Grund seiner Seele vordringen und die zusätzliche Kraft aufbringen, die es braucht, um zu gewinnen, wenn das Spiel unentschieden ist.    Muhammad Ali

Den Schwachen verlangt mehr nach Macht als den Starken.    William Butler Yeats

Unsere Meinung, daß wir das andere kennen, ist das Ende der Liebe, jedesmal, aber Ursache und Wirkung liegen vielleicht anders, als wir anzunehmen versucht sind - nicht weil wir das andere kennen, geht unsere Liebe zu Ende, sondern umgekehrt:

weil unsere Liebe zu Ende geht, weil ihre Kraft sich erschöpft hat, darum ist der Mensch fertig für uns.    Max Frisch

Was wir brauchen, um frei zu sein, ist die Liebe, die die Kraft hat, die Last der Welt freudig zu tragen.    Rabindranath Tagore





Treffer 160 bis 200 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 356 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Kraft" (Kategorie: Ziel (60 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9  


Werbung