Zitate & Sprüche - Mode & Garderobe



— Schöne Sprüche & Zitate - Von Amüsant über Kontemplativ bis Provokativ!

— Lesen Sie hier welche Zitate & Sprüche exaltierte Zeitgenossen über die Dauerbrenner Mode, Kleidung und Stil so auf Lager hatten.

— Die besten Zitate, Weisheiten, Sprüche und Gedanken zum Thema "Mode & Garderobe".

Ein Kleid, das sie heute einen Schlafrock nennen, tragen sie morgen zum Tanze, und umgekehrt.


Ich denke, da wir doch nun einmal anfangen vernünftig zu werden, und uns dem Stand der einfachen Natur zu nähern, man täte am besten, wenn man alle Kleider abschaffte und sich bloß mit Feigenblättern-Schürzen bedeckte!
Dann hätte das Modewesen ein Ende, und es würde auch etwas Merkliches dadurch gespart, geschweige, dass der große Zweck der Menschenrechte, Freiheit und Gleichheit dadurch zur höchsten Vollkommenheit gelangen würde.


Modern zu sein ist keine Mode, sondern ein Zustand. Man muss die Geschichte verstehen, und wer die Geschichte versteht, weiß, wie man die Kontinuität zwischen dem, was war, was ist und was sein wird, findet.


Es gibt gut eingekleidete Dummheiten, wie es sehr gut angezogene Dummköpfe gibt.


Frauen schminken sich aus demselben Grunde, aus dem man Panzerwagen mit Farbe bemalt.


Mode muß nicht schön sein. Es genügt, daß sie neu ist.


Der Blickfang eines Kleides liegt immer dort, wo gar kein Kleid mehr ist.


Das Wilde ist so in Mode, dass es schon wieder fade wirkt.


Stil hat alles Unfertige und Zufällige.


Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann, ist sein eigener.


Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unseren Kleidern.


Es ist wahr, ich bin eher mit der Kleidung beschäftigt; aber was die Federn anbelangt, trägt sie jeder, und es wäre ungewöhnlich, wenn ich es nicht täte.


Man darf anders denken als seine Zeit, aber man darf sich nicht anders kleiden.


Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschuungen schämen.


Mensch, was außer dir, das gibt dir keinen Wert; das Kleid macht nicht den Mann, der Sattel macht kein Pferd.


Ein Stil hat keinerlei Bedeutung. Der Stil ist lediglich ein leeres Werkzeug, sich auszudrücken.
Ein wahrer Künstler hat keinen Stil. Was er tut, passt in keine bestehende Stilrichtung, daher bekommt es im nachhinein einen Namen.


Beurteile einen Mann nicht nach seinen Kleidern, sondern nach den Kleidern seiner Frau.


Frauen in Männerkleidern und nicht in ihren langen, wallenden Gewändern verlieren die Grazie.


Es liegt in frischen Kleidern eine Art Jugend, in die das Alter sich hüllen soll.


Der Wechsel der Mode ist eine Steuer, die der Fleiß der Armen der Eitelkeit der Reichen auferlegt.






Treffer 60 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 96 gute Zitate, Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Mode & Garderobe" (Kategorie: Sonstige (141 / 250) gefunden.

Die beliebesten Kategorien unserer Zitatensammlung



zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5