Zitate & Sprüche - Kinder

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (336) zum Thema "Kinder"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Wehe dem, der ein Kind kränkt! (Aus: Die Brüder Karamasow)    Dostojewski

Der Ehestand hat viele Kinder: Reue, Zwietracht, Armut, Eifersucht, Krankheit, Trübsal, Ekel usw.    Jonathan Swift

Wie kommt es, dass Kinder so intelligent und Männer so dumm sind? Es muss wohl an der Ausbildung liegen.    Alexandre Dumas (der Ältere)

Kleine Kinder lügen oft, aus mangelndem Erinnerungsvermögen.    August Strindberg

Die Kinder des Genies erben normalerweise nichts weiter als ausgebrannte Gehirne.    August Strindberg

Als wir klein war'n - war das Allermeiste sonnenklar - uns're Mutter war die Beste - unser Vater war ein Star. (Song-Text: Wunderkinder)    Heinz Rudolf Kunze

Ich habe meine Frau, meine Kinder und meine Enkel immer geliebt, und ich habe mein Land immer geliebt. Ich will gehen. Gott, nimm mich. (Letzte Worte)    Dwight D. Eisenhower

Hast du ein Kind, bist du ein Elternteil; hast du zwei, bist du ein Schiedsrichter.    David Frost

Demokratie heißt - ins Deutsche übersetzt - Volksherrschaft, und daher glauben so viele Kinder aller Altersstufen, daß das für die Theorie der Staasform, die die Griechen einst Demokratie nannten, oder der Staatsformen, die wir im Westen heute so nennen, von Bedeutung sei.    Karl Popper

Und dann müssen wir noch Schulen einführen, um die Kinder aus dem Weg zu schaffen: der eigentliche Zweck von Schulen.    Karl Popper

Die Sonne bescheint nur das Auge des Mannes, aber in das Auge und das Herz des Kindes scheint sie hinein.    Ralph Waldo Emerson

Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie es als Erwachsener seine Lebensaufgabe ergreifen wird.    Rudolf Steiner

Jede Erziehung ist Selbsterziehung, und wir sind eigentlich als Lehrer und Erzieher nur die Umgebung des sich selbst erziehenden Kindes.    Rudolf Steiner

Vielleicht haben wir von allen Kindheitstagen diejenigen am intensivsten durchlebt, von denen wir glaubten, wir hätten sie nutzlos vertan:
die nämlich, die wir mit der Lektüre eines Lieblingsbuches verbrachten.    Marcel Proust

Die Kinder lernen in der Schule, daß Ehrlichkeit, Lauterkeit und die Sorge um das Seelenheil die leitenden Prinzipien des Lebens sein sollten, während das „Leben“ lehrt, daß die Befolgung diese Grundsätze uns bestenfalls zu weltfremden Träumern macht.    Erich Fromm

Dass wir wieder werden wie Kinder, ist eine unerfüllbare Forderung. Aber wir können zu verhüten versuchen, dass die Kinder so werden wie wir.    Erich Kästner

Es kann nicht früh genug darauf hingewiesen werden, daß man die Kinder nur dann vernünftig erziehen kann, wenn man zuvor die Lehrer vernünftig erzieht.    Erich Kästner

Erst bei den Enkeln ist man dann so weit, dass man die Kinder ungefähr verstehen kann.    Erich Kästner

Ein alter Mann: ein Kind mit Vergangenheit.    Zarko Petan

In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz.    Søren Kierkegaard

Die Meinungen der Masse sind Gespenster, mit denen man Kinder erschrecken kann.    Sokrates

Man kann viel lernen von seinen Kindern, z.B. wieviel Geduld man hat!    Franklin P. Jones

Alle Frauen sollten wissen, wie man auf Kinder aufpasst. Die meisten von ihnen werden eines Tages einen Ehemann haben.    Franklin P. Jones

Das Leben der Kinderlein ist am allerseligsten und besten; denn sie haben keine zeitliche Sorge.    Martin Luther

Von Napoleon bis Hitler und Stalin hat es sich gezeigt, wie schwer es der Menschheit fällt, ohne Väter zu leben. Das bedeutet nicht, ohne Väter, die in der Zeit unserer Kindheit uns beschützen, sondern ohne solche, die unsere gesamten Lebensgeschäfte für uns ordnen sollen und das "Meta" dazu.    Alexander Mitscherlich

Die Meinungen der Menschen sind kindliche Spiele.    Heraklit

Die Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft und -was uns Erwachsenen kaum passiert- sie genießen die Gegenwart.    Jean de La Bruyère

Alle Gebilde der Schöpfung sind Kinder des einen Vaters und daher Brüder.    Franz von Assisi

Unsere Leidenskraft ist ebenso groß wie eure Macht, uns Leiden zuzufügen. Tut mit uns, was ihr wollt, wir werden euch trotzdem lieben. […] Werft uns ins Gefängnis, wir werden euch trotzdem lieben. Werft Bomben in unsere Häuser, bedroht unsere Kinder, wir werden euch trotzdem lieben.    Martin Luther King

Lassen Sie uns alles daransetzen, dass wir der nächsten Generation, den Kindern von heute, eine Welt hinterlassen, die ihnen nicht nur den nötigen Lebensraum bietet, sondern auch die Umwelt, die das Leben erlaubt und lebenswert macht.    Richard von Weizsäcker

Das Kind formt von sich aus den zukünftigen Menschen, indem es seine Umwelt absorbiert.    Maria Montessori

Alle unsere Irrtümer übertragen wir auf unsere Kinder, in denen sie untilgbare Spuren hinterlassen.    Maria Montessori

Was Kinder betrifft, betrifft die Menschheit!    Maria Montessori





Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 336 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Kinder" (Kategorie: Beziehung (78 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9