Zitate & Sprüche - Glauben

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (374) zum Thema "Glauben"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Durch Belohnung oder Strafe kann man Menschen zwingen, zu erklären oder zu beschwören, dass sie glauben, und zu handeln, als ob sie glaubten: Mehr kann man nicht erreichen.    Jonathan Swift

Der Glaube an den Menschen setzt voraus den Glauben an die Gottheit, durch die er ist.    Karl Jaspers

Wo wir unfähig sind, die Gesetze der Notwendigkeit zu erkennen, da glauben wir frei zu sein.    Ludwig Börne

Von den Hirngespinsten des Glaubens überzulaufen zu den Gespenstern der Vernunft ist nur ein Gefängnistausch.    Fernando Pessoa

Kannst du nicht sehen, was ist, wie kannst du glauben, was sein wird?    Johann Kaspar Lavater

Die einen glauben, dass sie glauben, die anderen glauben, dass sie nicht glauben.    Stanislaw Jerzy Lec

Der Glaube bringt genug Licht für diejenigen, die glauben wollen, und genug Schatten, um diejenigen mit Blindheit zu schlagen, die es nicht wollen.    Blaise Pascal

Man glaubt nicht, was jeder Mensch glaubt, was er für ein Mensch ist.    Johann Nepomuk Nestroy

Ohne Glauben an ihre Dauer wäre die Liebe nichts, nur Beständigkeit macht sie groß.    Honoré de Balzac

Ich suche meine vier Wände zu einem heiligen Tempel zu machen, in welchem ich mich gerne mit dem großen Gegenstand unseres Daseins und unseres Glaubens unterhalte.    Johann Kaspar Lavater

Ein einziger mit seinem Glauben wiegt Neunundneunzig andere auf, die nur Interessen haben.    John Stuart Mill

Wüsste ich nicht, dass die Treue so alt ist wie die Welt, so würde ich glauben, ein deutsches Herz habe sie erfunden.    Heinrich Heine

Was du mit Glauben und Mut begonnen hast, das hilft dir Gott vollenden.    Christoph Martin Wieland

Es ist nicht Aufgabe eines Christen, großartig zu reden über Lehren, sondern immerdar mit Gott große und schwierige Dinge zu vollbringen    Ulrich Zwingli

Wenn wir für uns Sonderansprüche stellen, werden wir bald glauben, es sei die normale Lage. Nur wenn wir alle       Entbehrungen unseres Volkes mittragen, wird uns das dazu anspornen, die Missstände schnellstens zu beseitigen.    Wladimir Iljitsch Lenin

An nichts glauben die Leute mehr als an das, was sie am wenigsten wissen.    Guy de Maupassant

An das Gute glauben nur die wenigen, die es üben.    Marie von Ebner-Eschenbach

Der Mensch weiß gewöhnlich nicht, dass er glauben muss, mehr zu sein, um das sein zu können, was er ist.    Robert Musil

Glaubenssysteme sind eigentlich völlig unnötig, aber wenn man eines hat, wenn man an Gott, Jesus, Krishna oder was auch immer glaubt – fühlt man sich beschützt, man fühlt sich wie im Schoß Gottes, aber das ist eine Illusion.    Jiddu Krishnamurti

Die schlimmste Art, ein Glück zu versäumen, ist nicht zu glauben, dass man es erlebt.    Arthur Schnitzler

Ob wir spotten oder ernst sind, kriechen oder hüpfen, zaudern oder fortstürmen, hoffen oder fürchten, glauben oder zweifeln - am Grabe begegnen wir uns alle.    Ludwig Börne

Glaubensbekenntnisse werden akzeptiert, nicht weil sie vernünftig sind, sondern weil sie wiederholt werden.    Oscar Wilde

Der Wissende weiß, dass er glauben muss.    Friedrich Dürrenmatt

Wir müssen nicht nur arbeiten, sondern auch träumen nicht nur handeln, sondern auch glauben.    Anatole France

Es hat mich einer nicht freundlich gegrüßt, ein anderer nicht herzlich geküßt, ein anderer ein angeknüpftes Gespräch plötzlich abgebrochen, ein anderer mich nicht zur Tafel geladen, ein anderer eine unfreundliche Miene gegen mich gemacht. Daraus macht der Argwohn sogleich Folgerungen. Darum ist Unbefangenheit not und wohlwollende Beurteilung der Verhältnisse. Nur was in die Augen springt und offenbar am Tage liegt, dürfen wir glauben.    Seneca

An der Börse darf man nie glauben, Verkäufer wüßten, warum sie verkaufen und Käufer, warum sie kaufen.    André Kostolany

Was ist selbst der glücklichste Mensch ohne Glauben? Eine schöne Blume in einem Glase Wasser, ohne Wurzel und ohne Dauer.    Ludwig Börne

Wissenschaft ist nur eine Hälfte. Glauben ist die andere.    Novalis

Auf einem Giraffenhals beginnt sogar der Floh an seine Unsterblichkeit zu glauben.    Stanislaw Jerzy Lec

Die Welt ist in zwei Klassen geteilt, in diejenigen, welche das Unglaubliche glauben, und diejenigen, welche das Unwahrscheinliche tun.    Oscar Wilde

Die Menschen bewohnen und bewegen das große Tretrad des Schicksals und glauben darin, sie steigen, wenn sie gehen...    Jean Paul

Nur durch den Glauben an die Unsterblichkeit erfasst der Mensch seinen vernünftigen Zweck auf Erden.    Dostojewski

Niemals sind die Menschen eher bereit, einem anderen Glauben zu schenken, als wenn er sich selbst herabsetzt; und niemals ärgert er sich mehr, als wenn sie ihn beim Wort nehmen.    William Somerset Maugham

Gute Werke sind des Glaubens Siegel und Probe.    Martin Luther

Es gibt keine Rationalisten. Wir alle glauben an Märchen und leben in ihnen.    G. K. Chesterton

Realisten machen sich nichts vor. Sie sehen nur das, was sie glauben.    [Alexander Eilers]

Menschen glauben, was sie sehen. Lass sie sehen!    Henry David Thoreau

Lass dir diesen Mut nicht rauben: Du musst an dich selber glauben, wenn du etwas leisten willst.    Friedrich Rückert

Wenn auch alle Lichter der Welt erlöschen, der Lichtgedanke lebt doch: Es gibt einen Gott.    Henrik Ibsen

Greise glauben alles, Männer bezweifeln alles, Junge wissen alles.    Oscar Wilde





Treffer 320 bis 360 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 374 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Glauben" (Kategorie: Religion (34 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10