Zitate & Sprüche - Geschichte

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (310) zum Thema "Geschichte"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

In jeder Geschichte ist der Bösewicht der Katalysator. Der Held ist nicht die Person, die die Regeln biegt oder die Risse in ihrer Rüstung zeigt. Er ist absichtlich eindimensional, aber der Bösewicht ist die Person, die dazu steht, was sie ist und sich daran hält.    Marilyn Manson

Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt. (Quelle: Heumond)    Hermann Hesse

Seine Rolle als Jahrhundergestalt, die die Ereignisse der neueren Geschichte maßgeblich beeinflusste, hat Churchill die eines unvergleichlichen Historikers hinzugefügt.    Konrad Adenauer

Vor dem Gerichtshof der Geschichte kann man niemals genau sagen, wer verurteilt werden wird. Oft ist es der Staatsanwalt.    Ezra Pound

Die Zeit, die sich ausbreitet, ist die Zeit der Geschichte. Die Zeit, die hinzufügt, ist die Zeit des Lebens. Und die beiden haben nichts gemeinsam, aber man muss die eine nutzen können wie die andere.    Antoine de Saint-Exupéry

Was aus einer Handlung folgt, weiß der Handelnde eigentlich nicht. Aber diese höhere Ordnung der Dinge, die die freien Handlungen sozusagen verdaut und in ihre ewigen Gesetze einarbeitet, die ist die Notwendigkeit, und diese Notwendigkeit ist die Bewegung in der Geschichte.    Søren Kierkegaard

Das Wesen der Geschichte ist die Wandlung.    Jacob Burckhardt

Der erste Mensch, der die Analogie zwischen einer Gruppe von sieben Fischen und einer Gruppe von sieben Tagen feststellte, machte einen bedeutenden Fortschritt in der Geschichte des Denkens.    Alfred North Whitehead

Die Hexenjagden sind kein Phänomen „dunkler“ Epochen, sondern eines der modernen Zeit.    Umberto Eco

Der jüdische Messianismus (die Erwartung von irgend etwas oder irgendjemandem, der noch kommen soll und das Schicksal Israels verändern wird) hat das christliche Denken dazu gebracht, die Geschichte zu erfinden. In den alten Mythologien gibt es keinen Zeitpfeil.    Umberto Eco

Vorübergehend ist also alles in der Geschichte, die Aufschrift ihres Tempels heißt: Nichtigkeit und Verwesung.    Johann Gottfried Herder

Wer erdichten will, erdichte ganz; wer Geschichte schreiben will, habe das Herz, die Wahrheit nackt zu zeigen.    Johann Gottfried Herder

Wer sind Sie? Fragt man uns, wer wir sind, erzählen wir meist eine Art Geschichte. Sie beginnt mit dem Namen, den uns unsere Eltern gegeben haben, geht weiter über die Ausbildungsstätten, die wir besucht haben, bis hin zu unseren beruflichen Erfolgen. So entsteht ein kleiner Lebenslauf.
Der Buddhist sagt: „Die alten Geschichten können Sie vergessen. Das sind nicht Sie. Ich möchte Ihr wirkliches Ich in diesem Augenblick sehen.“    Alan Watts

Es ist nicht nur äußerst schwierig, nichts zu begehren oder Kontrolle über den Geist zu gewinnen – die ganze Geschichte kommt ihm reichlich verrückt vor. Und genau das soll er auch herausfinden: Wenn man nämlich versucht, nichts zu begehren, so begehrt man, dem Leiden zu entkommen. Man begehrt, nicht zu begehren.    Alan Watts

Ein Blick auf die Landkarte und in die Geschichtsbücher zeigt, dass es schwierig sein wird, sich auf Dauer Frieden, Sicherheit und Ordnung in Europa vorzustellen, wenn nicht in der Mitte Europas Friede und Ordnung gesichert sind.    Václav Havel

Der größte Trost der Geschichte war von jeher, dass die Natur durch allen verlebten Schutt hindurch immer neue Kräfte emporschiebt.    Franz Marc

Ganz große Taten entstehen immer unbewusst, unter kleinen Vorwänden. Der Mensch ist nicht Gott genug, Geschichte zu wollen. Aber er macht sie.    Franz Marc

Die Geschichte lehrt uns, dass jede unterdrückte Klasse die wahre Befreiung von ihren Beherrschern nur durch eigene Anstrengungen erreicht hat.    Emma Goldman

Ein Denkmal ist ein Stehplatz, den man von der Geschichte bekommen hat.    Harold Macmillan

Die Geschichte ist seit drei Jahrhunderten eine fortwährende Verschwörung gegen die Wahrheit.    Joseph de Maistre

Und wir sehen jetzt, dass der Abgrund der Geschichte Raum hat für alle.    Paul Valéry

Die Geschichte rechtfertigt, was immer man will. Sie lehrt schlechterdings nichts, denn es gibt nichts, was sich mit ihr nicht beweisen ließe.    Paul Valéry

Ich kann [...] in dieser Stunde dem deutschen Volke die größte Vollzugsmeldung meines Lebens abstatten: Als Führer und Kanzler der deutschen Nation und des Reichs melde ich vor der Geschichte nunmehr den Eintritt meiner Heimat in das Deutsche Reich! (Rede im März 1938 nach dem Anschluss Österreichs)    Adolf Hitler

Ein Oberschlauberger hat herausgefunden, dass Joh. Strauß ein Achteljude ist. Ich verbiete, das an die Öffentlichkeit zu bringen. Denn erstens ist es noch nicht erwiesen, und zweitens habe ich keine Lust, den ganzen deutschen Kulturbesitz so nach und nach unterhöhlen zu lassen. Am Ende bleiben aus unserer Geschichte nur noch Widukind, Heinrich der Löwe und Rosenberg übrig. Das ist ein bisschen wenig.    Joseph Goebbels

Da geht Mussolini viel klüger vor. Er okkupiert die ganze Geschichte Roms von der frühesten Antike angefangen, für sich. Wir sind demgegenüber nur Parvenüs. Ich tue dagegen, was ich kann. Das ist auch der Wille des Führers.    Joseph Goebbels

Ich meine jetzt die Judenevakuierung, die Ausrottung des jüdischen Volkes. […] Von Euch werden die meisten wissen, was es heißt, wenn 100 Leichen beisammen liegen, wenn 500 daliegen oder wenn 1000 daliegen. Dies durchgehalten zu haben, und dabei – abgesehen von menschlichen Ausnahmeschwächen – anständig geblieben zu sein, das hat uns hart gemacht und ist ein niemals geschriebenes und niemals zu schreibendes Ruhmesblatt unserer Geschichte.    Heinrich Himmler

Im Laufe der Geschichte wechseln sich Kapitalismus und Sozialismus ab; Kapitalismus ist das Unnatürliche, Sozialismus das natürliche Wirtschaftssystem.    Heinrich Himmler

Mit diesem Christentum, dieser größten Pest, die uns in der Geschichte anfallen konnte, die uns für jede Auseinandersetzung schwach gemacht hat, müssen wir fertig werden. (...) Ich habe in meiner Rede mit voller Absicht meine tiefste innere Überzeugung eines Glaubens an Gott, eines Glaubens an das Schicksal, an den Uralten, wie ich ihn nannte – das ist das alte germanische Wort: Wralda – ausgesprochen.    Heinrich Himmler

Der Gedanke des sterbenden Nero: Qualis artifex pereo! war auch der Gedanke des sterbenden Augustus: Histrionen-Eitelkeit! Histrionen-Schwatzhaftigkeit! Und recht das Gegenstück zum sterbenden Sokrates!    Friedrich Nietzsche

Die Liebe macht mehr Vergnügen als die Ehe, Romane sind auch unterhaltender als die Geschichte.    Nicolas Chamfort

Wir verachten die Legenden unserer Heimat und lehren die Kinder die Legenden des Altertums.    Luc de Clapiers

Geschichte schreiben heißt, Jahreszahlen ihre Physiognomie geben.    Walter Benjamin

Ganz unter uns: Ich hab nicht gern Insekten. Ob das Die Fliegen sind bei Sartre oder diese Geschichte von Kafka, die nicht zu seinen allerbesten gehört. Insekten verführen die Autoren.    Marcel Reich-Ranicki

Die Ungerechtigkeit der Geschichte besteht darin, daß wir die gleichen Augen und Ohren haben wie unsere Vorfahren, obwohl wir weit mehr hören und sehen als sie.    Ernst R. Hauschka

Wenn wir die Geschichte des Islam objektiv betrachten, dann stellen wir fest, dass sie nichts außer einer Aufeinanderfolge von Machtkämpfen ist, von permanenten Bemühungen der Machthungrigen um Herrschaft und Führung. Die Religion Islam wird nur als Mittel behandelt, und nicht als Zweck.    [Ali Dashti]

Sollte als Wächter des großen, historischen Welt-Harems ein Geschlecht von Eunuchen notwendig sein? Denen steht freilich die reine Objektivität schön zu Gesichte. Scheint es doch fast, als wäre es die Aufgabe, die Geschichte zu bewachen, dass nichts aus ihr herauskomme als Geschichten, aber ja kein Geschehen!    Friedrich Nietzsche

Mehrheiten können sich, wie die Geschichte lehrt, sehr wohl irren.    Helmut Kohl

Ich bin nicht so alt geworden, um mich um die Weltgeschichte zu bekümmern, die das Absurdeste ist, was es gibt. Ob dieser oder jener stirbt, dieses oder jenes Volk untergeht, ist mir einerlei; ich wäre ein Tor, mich darum zu bekümmern.    Johann Wolfgang von Goethe

Die Geschichte ist die Lehrmeisterin des Lebens. (Lat.: Historia vitae magistra.)    Marcus Tullius Cicero





Treffer 160 bis 200 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 310 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Geschichte" (Kategorie: Wissen (64 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8