Zitate & Sprüche - Gemeinschaft

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (117) zum Thema "Gemeinschaft"

— Als Gemeinschaft wird eine Gruppe bezeichnet, deren Mitglieder durch ein starkes „Wir-Gefühl“ eng miteinander verbunden sind. Inspirierende Sprüche und Zitate zum Thema „Gemeinschaft“ & „Gemeinsam“ finden sie in unserer Sammlung.

— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Wo es keine Gemeinsamkeit der Interessen gibt, da kann es auch keine Gemeinsamkeit der Ziele, geschweige des Handelns geben.    Friedrich Engels

Kommunismus ist eine Gesellschaft, in der die Gemeinschaft der Interessen zum Grundprinzip erhoben ist, in dem das öffentliche Interesse sich nicht mehr von dem jedes einzelnen unterscheidet.    Friedrich Engels

Die Gesellschaft ist eine verfeinerte Horde, die sich aus zwei mächtigen Stämmen zusammensetzt: Den Langweiligen und den Gelangweilten.    George Gordon Byron

Gemeinsam leben ist besser als gemeinsam sterben.    Egon Bahr

Keiner meiner Gefährten soll mir über einen anderen etwas erzählen, denn ich möchte zu jedem von euch mit reinem Herzen kommen.    Mohammed

Eintracht gibt Stärke und Sicherheit, Zwietracht bringt Schwäche und Verderben.    Aesop

Einigkeit macht stark, und da wir stark sein müssen, so müssen wir auch einig sein.    Wilhelm I.

Das Gemeinschaftsgefühl erkaltet leicht, wenn man zu regelmäßig beisammen ist.    Michel de Montaigne

Wir sind hier um von unserer Illusion der Getrenntheit aufzuwachen.    Thich Nhat Hanh

In Wahrheit nützt mir nicht, was mir allein nützt, sondern was dem Menschen, der Gemeinschaft, der Gesellschaft nützt.    Carl Friedrich von Weizsäcker

Wenn du deine eigenen Gesellschaft nicht genießen kannst, wer sonst soll sie dann genießen können?    Osho

Sobald du erkennst, dass Du so bist wie die restliche Menschheit, bekommst Du eine große Kraft. Dann hast Du die enge Rinne der Individualität, den engen Kreis des ‚Ich‘ und ‚Du‘, des ‚Wir‘ und ‚Sie‘ durchbrochen.    Jiddu Krishnamurti

Des Menschen Bestimmung ist für das Wohl der Gemeinschaft zu arbeiten, der er angehört.    Friedrich II.

In einer echten Gemeinschaft wird aus vielen Ich ein Wir.    Unbekannt

Wir sind zur Gemeinschaft geschaffen, wie Füße, wie Hände, wie die untere und die obere Zahnreihe.    Marc Aurel

Ehe: eine Gemeinschaft, bestehend aus einem Herrn, einer Herrin und zwei Sklaven, insgesamt zwei Personen.    Ambrose Bierce

Das Zwischen muss täglich neu aufgebaut werden.    Martin Buber

Damit der Mensch nicht verloren gehe, tun Personen Not, die nicht kollektiviert sind, und Wahrheit, die nicht politisiert ist.    Martin Buber

Eine tiefe und aufrichtige Freundschaft muss ihre Wurzeln in gemeinsamen Interessen und Vorstellungen haben.    Redewendungen

Bei Unverträglichkeit gedeiht kein Feu’r im Haus:
Der eine bläst es an, der andre bläst es aus.    Friedrich Rückert

Zwischen Welt und Einsamkeit
ist das rechte Leben.
Nicht zu nah und nicht zu weit
will ich mich begeben.    Friedrich Rückert

Die Intelligenz des Wesens namens »Menschenmenge« ist nicht höher als die Quadratwurzel der Anzahl aller Personen. (Quelle: Fliegende Fetzen)    Terry Pratchett

Je fester ein Individuum auf sich selbst steht, je tiefer es sich in sich selbst zurückzieht, je mehr es sich von den Einwirkungen der Mitwelt absondert, umso mehr findet es sich als zusammenfallend mit der Welt der Vergangenheit, mit dem, was es von Hause aus ist.    Gustav Landauer

Nicht nach dem Lernen, nicht nach der Sittsamkeit erkundigen sich die Menschen in Gesellschaft. Sondern nach den Manieren.    William Makepeace Thackeray

Eine Kirche, die nichts anderes ist als eine wohlwollende, sozial nützliche Gruppe, sollte durch andere Gruppen ersetzt werden, die nicht den Anspruch haben, Kirche zu sein. Eine solche Kirche hat keine Existenzberechtigung. (Tillich verstand Kirche spirituelle Gemeinschaft)    Paul Tillich

Die gute Küche ist das innigste Band der guten Gesellschaft.    Luc de Clapiers

Mit dem Feuer fühlt der Mensch sich niemals allein. Die Flamme kann Gesellschaft leisten – darin steckt der Urzusammenhang zwischen Flamme und Seele.    Oswald Spengler

Toleranz ist das wichtigste Kapital der Gemeinschaft; sie ist der Geist, der die besten Gedanken von allen erhält.    Helen Keller

Gesellschaftlich ist kaum etwas so erfolgreich wie Dummheit mit guten Manieren.    Voltaire

Die Akzeptanz der Unterschiede ist Voraussetzung für die Überraschung von Gemeinsamkeiten.    Peter Ustinov

Der Mensch liebt die Gesellschaft, und sollte es auch nur die von einem brennenden Rauchkerzchen sein.    Georg Christoph Lichtenberg

Es bleibt zwischen Menschen, sie seinen noch so eng verbunden, immer ein Abgrund offen, den nur die Liebe, und auch nur mit einem Notsteg, überbrücken kann.    Hermann Hesse

Der Nachteil des Himmels besteht darin, daß man die gewohnte Gesellschaft vermissen wird.    Mark Twain

Nichts ist besser geeignet, die Verschmelzung der widerstrebenden Elemente zu fördern, als gemeinsame Arbeit an gemeinsamen Aufgaben.    Otto von Bismarck

Wer sich in der eigenen Gesellschaft nicht wohl fühlt, hat gewöhnlich ganz recht.    Coco Chanel

Sie woben ohne Unterlaß an jener Gemeinschaft der Menschen, an jenem Geflecht von Beziehungen, welches bewirkt, daß einem jeden etwas entrissen wird, wenn dann einer von ihnen stirbt.    Antoine de Saint-Exupéry

Deutsch ist die gemeinsame Sprache, die Deutsche und Österreicher trennt.    Friedrich Torberg

Beim Sterben hat die Gemeinschaft nicht mitzuspielen; dieser Akt ist ein Monolog.    Michel de Montaigne





Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 117 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Gemeinschaft" (Kategorie: Beziehung (92 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3