Zitate & Sprüche - Geist

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (449) zum Thema "Geist"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Durch das Fernsehen wird kein Mensch, aber wahrscheinlich viel Geist getötet.    [Alfred Biolek]

Doch selten nur, lehrt die Erfahrung,
ist Hirn, gebraten, geist’ge Nahrung.    Heinz Erhardt

Die Moral ist für Sklaven geschaffen, für Wesen ohne Geist.    Henry Miller

Der Unterschied zwischen den Psychiatern und den anderen Geistesgestörten, das ist etwa das Verhältnis von konvexer und konkaver Narrheit.    Karl Kraus

Der Geist wächst in unmerklichen Schritten.    [John Dryden]

Der Geist feiert jedesmal einen kleinen Triumph, wenn er einen Gedanken formuliert.    Ralph Waldo Emerson

Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig. (Quelle: Bibel: 2 Kor 3,6)    Bibel

Das Vorurteil ist ein Floß, an das sich der schiffbrüchige Geist klammert und ins Sichere rudert.    [Ben Hecht]

Das Herz eines Menschen ist nie so unbeugsam wie sein Geist.    [Alphonse de Lamartine]

Begreifen wir endlich, dass der emotionale Kult der Tradition nur eine Form unserer geistigen Faulheit ist.    [Stanislaw Brzozowski]

Auch wenn man einen schönen Geist hat, ist man ein schöner Mensch.    [Nadja Auermann]

Arbeit setzt Teamgeist voraus, was sich nicht anordnen, wohl aber wirksam vorleben läßt.    [Albert Ackermann]

Leicht aufzuritzen ist das Reich der Geister. Sie liegen wartend unter dünner Decke.    Friedrich Schiller

Dummköpfe benutzen geistreiche Leute, wie kleine Leute große Absätze tragen.    [Luc de Clapiers Vauvenargues]

Du klagst mit unzufriednem Geist, dass dich das Glück so kärglich speist? Setz deinen Wünschen nur ein Ziel! Wer viel begehrt, dem mangelt viel.    [Christian Friedrich Daniel Schubart]

Liebe ist die edelste Geistesschwäche.    [John Dryden]

Es gibt keinen zuverlässigeren Beweis für Geistesgröße, als wenn man sich durch nichts, was einem begegnen kann, in Aufruhr bringen läßt.    Seneca

Ein lebhafter Geist ist kein Vorzug, wenn er nicht klar denkt: Eine Uhr ist nicht gut, weil sie schnell, sondern weil sie richtig geht.    Luc de Clapiers

Die Seele denkt nie ohne ein geistiges Bild.    Aristoteles

Daß sich ein großes Werk vollende,
genügt ein Geist für tausend Hände.    Johann Wolfgang von Goethe

Alles, was wir brauchen, um wirklich glücklich zu sein, ist etwas, wofür wir uns begeistern können.    [Charles Kingsley]

Man darf den Geist nicht immer in gleicher Weise anspannen, sondern sich auch wieder heiteren Dingen hingeben.    Seneca

In früheren Zeiten konnte einer ruhig vor seinem vollen Teller sitzen und sich’s schmecken lassen, ohne sich darum zu kümmern, dass der Teller seines Nachbarn leer war. Das geht jetzt nicht mehr, außer bei den geistig völlig Blinden. Allen übrigen wird der leere Teller des Nachbarn den Appetit verderben.    Marie von Ebner-Eschenbach

Ein Spießer ist ein Mensch, der sich grundsätzlich nur für etwas Einträgliches zu begeistern vermag.    [Sigmund Graff]

Ein großer Geist kann niemals Neid empfinden.    [Maria-Theresia Radloff]

Die Welt würde ärmer sein ohne den deutschen Geist, wie wir ärmer geworden sind, als wir ohne Welt waren.    Theodor Heuß

Dem Geist ist jederzeit die souveräne Verachtung der jeweils Regierenden sicher. Entfällt sie, wird entweder nicht regiert oder nicht gedacht.    [Gerhard Zwerenz]

Teile von deinem geistigen Wesen denen, die mit dir auf dem Weg sind, soviel mit, als du kannst, und nimm als etwas Kostbares hin, was dir von ihnen zurückkommt.    Albert Schweitzer

Am lästigsten sind die geistreichen Dummköpfe.    François de La Rochefoucauld

Nur ein Unvorsichtiger wagt vor Leuten, die er nicht kennt, Geist zu haben.    [Helvétius]

Man ist vom Missgeschick verfolgt, wenn man nicht genug Geist hat, um gut zu reden, und wenn einem der Verstand fehlt, um zu schweigen.    Jean de La Bruyère

Aller Geist geht aus der Selbstbeherrschung hervor.    Bettina von Arnim

Alles Große, das Menschen je geleistet haben, geht aus der Einsamkeit, aus der Vertiefung geistigen Schauens hervor.    [Peter Rosegger]

Werde nie so reich an Geist, dass arm du würdest am Herzen!    [Otto Ludwig]

Oft beweist es mehr Geist, sich um eine Frage zu kümmern, als sie zu lösen.    [Henry de Montherlant]

Die Gleichgültigkeit, der innere Tod, ist manchmal ein Zeichen von Erschöpfung, meistens ein Zeichen von geistiger Impotenz und immer - guter Ton.    Marie von Ebner-Eschenbach

Zynismus ist ein geistiges Exkrement mit hohem Düngewert.    Werner Mitsch

Wir empören uns im Namen anderer, begeistern aber nur im eigenen.    Wieslaw Brudzinski

Schlamm ist auf Grund ihrer Seele, und wehe, wenn ihr Schlamm gar noch Geist hat!    Friedrich Nietzsche

Geistesblitze donnern nicht.    [Hermann Lahm]





Treffer 280 bis 320 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 449 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Geist" (Kategorie: Geist (47 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10      11      12