Zitate & Sprüche - Gefahr

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (229) zum Thema "Gefahr"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Die tödliche Gefahr ist ein wirksames Gegenmittel für fixe Ideen.    Erwin Rommel

Der tote Hitler ist gefährlicher als der lebende.    Erwin Rommel

Das Internet ist für uns alle Neuland, und es ermöglicht auch Feinden und Gegnern unserer demokratischen Grundordnung natürlich, mit völlig neuen Möglichkeiten und völlig neuen Herangehensweisen unsere Art zu leben in Gefahr zu bringen. (Pressekonferenz mit US-Präsident Barack Obama am 19. Juni 2013)    Angela Merkel

Jede Fähigkeit kommt dadurch in Gefahr, dass man sie zu übertreiben sucht.    Zhuangzi

Wer gegen Ausländer hetzt und brandschatzt, ist kriminell und gemeingefährlich. Wer so etwas tut, kann nie und nimmer für sich in Anspruch nehmen, ein deutscher Patriot zu sein.    Helmut Kohl

Nichts auf dieser Welt ist gefährlicher als aufrichtige Ignoranz und gewissentliche Dummheit.    Martin Luther King

Die Menschen in Amerika sind vom Rassismus angesteckt – das ist die Gefahr. Paradoxerweise sind sie aber auch von den demokratischen Idealen angesteckt – das ist die Hoffnung.    Martin Luther King

Ein Mensch, der in Gefahr an das Risiko denkt, hat die Schlacht schon halb verloren.    John Knittel

Vorurteile erleichtern das Aussortieren, jedoch bringen sie die Gefahr mit sich etwas unwiederbringbar zu verlieren, dessen Glück sich nur vorurteilsfrei offenbart.    [Khalid Chergui]

Die Menschen haben mehr Angst vor dem Unbekannten als vor dem Gefährlichen. Darum misstrauen sie Ausländern und setzen sich betrunken ans Steuer.    Peter Hohl

Eine erkannte Gefahr ist schon zur Hälfte überwunden.    Thomas Fuller

Sicherheit ist die Mutter der Gefahr und die Großmutter der Zerstörung.    Thomas Fuller

Die Botschaft lautet: Sei stark und sei schlau und verlass dich auf dich selbst, um aus der Gefahr herauszukommen und dein eigenes Leben zu retten.    Arnold Schwarzenegger

Drei Dinge spornen den Soldaten an zu regelmäßiger Ausübung seiner Pflicht in der Zeit der Gefahr: angeborene Tapferkeit, Hoffnung auf Lohn und Furcht vor der Strafe.    George Washington

Hoffnung ist ein Trost in der Gefahr, und sie wird dem Mächtigen, der sich auf sie verlässt, wenn auch vielleicht schädlich, aber nicht verderblich werden. Wer aber mit ihr, weil sie ihm goldene Berge verspricht, sein Alles aufs Spiel setzt, wird erst durch Schaden klug und dann zu spät inne, wie trügerisch sie ist.    Thukydides

Der Nichtstuer als der Geistesmensch ist in den Augen derer, die unter Nichtstun tatsächlich nichts tun verstehen, weil in ihnen während des Nichtstuns tatsächlich Garnichts vorgeht die größte Gefahr und also der Gefährlichste.    Thomas Bernhard

Wie glücklich fühltest du dich, wüsstest du, wie vielen Gefahren du heute entronnen!    Emanuel Wertheimer

Es gibt Gefahren, denen zu entfliehen nicht Feigheit ist, sondern höchster Mut, die Kraft, sich selbst zu besiegen.    Berthold Auerbach

Wen die Natur zur Gefahr bestimmt, dem hat sie auch den Mut zur Gefahr gegeben.    Christian Fürchtegott Gellert

Keine Gefahr ist dem Mut gewachsen. (aus Arabien)    Sprichwörter

Wenn man ein schlechtes Gedächtnis hat, läuft man Gefahr, einen Meineid zu pflegen.    Molière

Die Gefahr der künstlichen Intelligenz liegt nicht darin, dass Maschinen mehr und mehr wie Menschen denken, sondern dass Menschen mehr und mehr wie Maschinen denken.    [Joseph Weizenbaum]

Die Gefahr kommt von denen, die nach eurem Geschmack sein wollen.    Demosthenes

Während das freudvolle Lachen in voller Harmonie mit unserem inneren Sein steht, sollte das vergnügliche Lachen davon unterschieden werden. Die Gefahr ist zu groß, auf diese Weise zu lernen, feierliche Dinge im Geiste des Spottes zu betrachten und Ausschau nach einer Gelegenheit zu einer sarkastischen Bemerkung zu halten.    Lewis Carroll

Lass mich nicht beten, um vor Gefahren geschützt zu sein, sondern um ihnen furchtlos gegenüber zu stehen.    Rabindranath Tagore

Aber weil ich die Gefahr selbst gewählt habe, muss ich frei, ohne Bindung, dorthin steuern, wohin ich es haben will. Irrwege bin ich schon viele gegangen, und ich weiß es.    Hans Scholl

Laß dich nicht von jedem gefährlich Scheinenden abschrecken.    Aesop

Besser Wenigeres in Frieden und nützlicher Tätigkeit, als vielleicht ein Wohlleben, aber mit Gefahr und auf Unrechtem Weg.    Aesop

Es ist auch eine Gefahr, wenn Gesellschaft, Werbung und manche Medien ein Ehe- und Familienbild als reine Freizeitpartnerschaft vermitteln. Gewiss, Übereinstimmung beim Hobby ist etwas Schönes. Nur reicht sie nicht aus, um Krisen zu überstehen.    Richard von Weizsäcker

Lernen, ohne zu denken, ist töricht; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.    Konfuzius

Der Zaghafte sieht Gefahren, die überhaupt nicht bestehen.    Publilius Syrus

Was vielen gefällt, ist nur unter größter Gefahr zu bewachen. (Lat.: Maximo periculo custoditur, quod multis placet.)    Publilius Syrus

Manche Gefahren muss man auf sich nehmen, um das Leben zu retten.    Zenta Maurina

Nah ist und schwer zu fassen der Gott. Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.    Friedrich Hölderlin

Die erotische Bedeutsamkeit des Automobils wird offenbar, wenn man darauf achtet, wie viele große und elegante Wagen von hässlichen Leuten gefahren werden.    [Sigmund Graff]

Die Gefahr, dass der Computer so wird wie der Mensch, ist nicht so groß wie die Gefahr, dass der Mensch so wird wie der Computer.    [Konrad Zuse]





Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 229 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Gefahr" (Kategorie: Elementar (239 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6