Zitate & Sprüche - Deutschland

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (229) zum Thema "Deutschland"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Geselligkeit will uns nicht glücken,
uns fehlen dazu der Anmut Gaben.
Nie harmlos sich in andere schicken,
das heißt in Deutschland Charakter haben.    Paul Heyse

Ein Volk, ein Reich, ein Irrtum.    Werner Finck

Denn, ihr Deutschen, auch ihr seid tatenarm und gedankenvoll.    Friedrich Hölderlin

Ich wusste, dass jede menschliche Aktivität für soziale Zwecke benutzt oder asozial missbraucht werden kann. Offenbar war die Attacke gegen die Juden Deutschlands kein emotionaler Ausbruch der Nazis, sondern eine wohlüberlegte, geplante Kampagne. (Kommentar in seiner Autobiographie (1965) zur Verwendung seines Buches „Crystallizing Public Opinion“ (1923) um die anti-jüdische Propaganda im nationalsozialistischen Deutschland aufzubauen.)    [Edward Bernays]

Kommt Ihr vor den Feind, so wird er geschlagen, Pardon wird nicht gegeben; Gefangene nicht gemacht. Wer euch in die Hände fällt, sei in Eurer Hand. Wie vor tausend Jahren die Hunnen unter ihrem König Etzel sich einen Namen gemacht, der sie noch jetzt in der Überlieferung gewaltig erscheinen lässt, so möge der Name Deutschland in China in einer solchen Weise bestätigt werden, dass niemals wieder ein Chinese es wagt, etwa einen Deutschen auch nur scheel anzusehen.    Wilhelm II.

Noch nie ward Deutschland überwunden, wenn es einig war.    Wilhelm II.

Ich denke gar nicht daran abzudanken. Der König von Preußen darf Deutschland nicht untreu werden. Ich denke gar nicht daran wegen der paar hundert Juden und der tausend Arbeiter den Thron zu verlassen!    Wilhelm II.

Ich will Sie nicht von neuem kränken: Ich sage also, die Deutschen sind ein großartiges Volk, bloß man muss ihnen immerzu eins rechts und links in die Fresse hauen -, und sie nehmen das auch ruhig hin und finden es natürlich.    Gottfried Benn

Schriftsteller, die ihrem Weltbild sprachlich nicht gewachsen sind, nennt man in Deutschland Seher.    Gottfried Benn

Man kann besser mit einem Faulen zusammen arbeiten als mit einem Doofen. (aus Deutschland)    Sprichwörter

Wo ich bin, ist Deutschland.    Thomas Mann

Da das deutsche Volk mit beispiellosem Heldentum, aber auch auf Kosten schrecklicher Opfer, Krieg gegen die halbe Welt geführt hat, ist es unser Recht und unsere Pflicht, Sicherheit und Unabhängigkeit auf See zu erlangen.    Bernhard von Bülow

Wann hat es jemals eine Regierung in der deutschen Geschichte gegeben, die zu den Wählern kam und ihre detaillierten Pläne für die kommenden Jahre offenbarte? Das konnte bisher nicht passieren, da die deutschen Regierungen Krieg und Eroberung planten.    Walter Ulbricht

Und ich sage: Ulbricht wird an seiner Mauer ersticken.    Willy Brandt

In Deutschland gehört man entweder zu den Staats-, Ordnungs-, Partei-, Disziplin- und Massenmicheln, auch wenn man sich Sozialist nennt, oder man ist ein Anarchist, selbst wenn man es nicht einmal merkt.    Gustav Landauer

Die Philosophie hierzulande ist viel zu historisch orientiert und es wurde einfach zu viel geschwafelt. Die Deutschen neigen in Diskussionen zum Ko-Referat, statt sich mit dem auseinanderzusetzen, was der Vortragende gerade gesagt hat.    Ernst Tugendhat

Neun Monate Winter und drei Monate kein Sommer. Und das nennen die Burschen Vaterland! (über Deutschland)    Napoleon Bonaparte

Keine zwei Dinge konnten einander an sich fremder sein, als das römische Papsttum und der Geist deutscher Sitten.    Johann Gottfried Herder

Von den Deutschen haben wir gelernt, die deutsche Sprache zu verachten.    Antoine de Rivarol

Das deutsche Volk will den Sturz der herrschenden Mächte, die heute unser Vaterland schwarz überschatten.    Carl von Ossietzky

Ob wir überleben, ist weder sicher noch die Hauptsache. Wie man aber später von uns denken wird, ist so wichtig wie dass man an uns denken wird. ... Ein Deutschland, das an uns denkt, wird ein besseres Deutschland sein.    Carl von Ossietzky

Was in Deutschland in der Kirche los ist, wissen Sie ja wohl ebenso gut wie ich. Der National-Sozialismus hat das Ende der Kirche in Deutschland mit sich gebracht und konsequent durchgeführt. Dass wir vor dieser klaren Tatsache stehen, scheint mir kein Zweifel mehr zu sein. Phantasten und Naive wie Niemöller glauben immer noch die wahren Nationalsozialisten zu sein.    Dietrich Bonhoeffer

Es war unsere Überzeugung, dass der Krieg für Deutschland verloren ist, und dass jedes Menschenleben, das für diesen verlorenen Krieg geopfert wird, umsonst ist.    Sophie Scholl

Einige Dinge würde ich ändern, ansonsten aber glaube ich, dass das Führerprinzip und der Nationalsozialismus für Deutschland die einzig mögliche Lösung waren. (Auf die Frage eines Journalisten, vor dem Nürnberger Tribunal, zum „Führerkult“)    Hermann Göring

Der wohl hervorstechendste und auch erschreckendste Aspekt der deutschen Realitätsflucht liegt in der Haltung, mit Tatsachen so umzugehen, als handele es sich um bloße Meinungen. (Quelle: Nach Auschwitz. Essays & Kommentare 1; 1965)    Hannah Arendt

Deutschland hat mir zehnmal mehr gegeben, als ich mir je erhofft habe. Ich verdanke diesem wunderbaren Land mein Leben.    Rudi Carrell

Deutschland den Deutschen. Probieren wir´s doch mal. Wenn alle bei uns lebenden Ausländer einfach streikten, würden wir dann endlich kapieren, was wir ohne sie wären?    Doris Dörrie

Das Gefühl wird von den Deutschen als eine Tugend, als eine göttliche Schickung, als irgendetwas Mystisches angesehen.    Henri Stendhal

Dass an der Mauer Menschen erschossen wurden, dass ich der Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrats, der Generalsekretär, der Vorsitzende des Staatsrats der DDR war, der für diese Mauer als höchster lebender Politiker die größte Verantwortung trug, wusste jedes Kind in Deutschland und darüber hinaus. (1992 vor dem Berliner Landgericht)    Erich Honecker

In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form. Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Hass gegen Fremdes.    Walther Rathenau

Deutschlands Schicksal: Vor dem Schalter zu stehen. Deutschlands Ideal: Hinter dem Schalter zu sitzen.    Kurt Tucholsky

Die Deutschen lieben Rheinwein. Er wird in schlanke Flaschen gefüllt und für ein gutes Getränk gehalten. Von Essig unterscheidet er sich durch das Etikett.    Mark Twain

Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.    Otto von Bismarck

Die heutige politische Klasse in Deutschland ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten.    Helmut Schmidt

Ich hatte bislang nicht das Gefühl, dass wir Deutschen unter einem Mangel an Grundrechten leiden.    Helmut Schmidt

Um die Wahrheit zu finden, zieht man in Frankreich etwas ab, in Deutschland fügt man etwas hinzu, und in England wechselt man das Thema.    Peter Ustinov

Luther erschütterte Deutschland - aber Francis Drake beruhigte es wieder: Er gab uns die Kartoffel.    Heinrich Heine

Frankreich ist das Land der Moden, England das Land der Launen, Spanien das Land der Ahnen, Italien das Land der Pracht und Deutschland das Land der Titel.    Immanuel Kant





Treffer 80 bis 120 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 229 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Deutschland" (Kategorie: Sonstige (51 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6