Zitate & Sprüche - Blumen

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (104) zum Thema "Blumen"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Die reinigendste, die allerschönste Blume der Liebe, aber nur der höchsten Liebe, ist das Verzeihen, darum wird es auch immer an Gott gefunden und an Müttern. Schöne Herzen tun es öfter schlechte nie.    Adalbert Stifter

Bevor die Blumen der Freundschaft verblassen, verblasst die Freundschaft.    Gertrude Stein

Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.    Henri Matisse

Der Duft der Blumen ist weit süßer in der Luft als in der Hand.    Francis Bacon

Wenn Blumen, gleichgültig welcher Farben und Formen zusammenstehen, kann nie ein Bild der Disharmonie entstehen.    Vincent van Gogh

Das Leben ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Blüten und Früchte. Die Liebe ohne Schönheit ist wie Blumen ohne Duft.    Khalil Gibran

Blumenläden haben nie ein eisernes Gitter. Niemand versucht, Blumen zu stehlen.    [Boris Vian]

Bewahre die Liebe in Deinem Herzen. Ohne sie ist das Leben wie ein Garten ohne Sonne, aus dem die Blumen verschwunden sind.    Oscar Wilde

Sieh meine Gärten, in denen meine Gärtner im Morgengrauen darangehen, den Frühling zu erschaffen; sie streiten sich nicht um die Blumen, ihre Stempel und Kronen, sie säen die Samenkörner.    Antoine de Saint-Exupéry

Im Herbst sammelte ich alle meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten Als der Frühling wiederkehrte - im April - um die Erde zu heiraten da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen.    Khalil Gibran

Eine rote Rose ist nicht selbstsüchtig, weil sie eine rote Rose sein will. Es wäre aber furchtbar selbstsüchtig, wenn sie wollte, dass alle Blumen im Garten rote Rosen sind. (Quelle: „Die Seele des Menschen unter dem Sozialismus“)    Oscar Wilde

Wie wir unsere Mutter lieben, so lieben wir auch den Boden, worauf wir geboren sind, so lieben wir die Blumen, den Duft, die Sprache und die Menschen, die aus diesem Boden hervorgeblüht sind; keine Religion ist so schlecht, und keine Politik ist so gut, dass sie im Herzen ihrer Bekenner solche Liebe ersticken könnte.    Heinrich Heine

Wenn ein Reisender nach Hause zurückkehrt soll er nicht die Bräuche seiner Heimat eintauschen gegen die des fremden Landes Nur einige Blumen, von dem, was er in der Ferne gelernt hat soll er in die Gewohnheiten seines eigenen Landes einpflanzen    Francis Bacon

Es ist wahr: Die Blumen können uns nicht ernähren aber sie machen die Freude des Lebens aus.    André Gide

Ich will dort begraben werden, wo ich sterbe, auf dem billigsten Friedhof, falls es in einer Stadt ist, und im billigsten Sarg - wie Bettler beerdigt werden. Am Grab sollen keine Blumen und Kränze niedergelegt werden und keine Reden gehalten werden.    Leo Tolstoi

Besser ist es, ein Opfer menschlicher Schwäche zu werden, als zu den Starken und Unterdrückern zu gehören, welche die Blumen des Lebens mit ihren Füßen zertreten.    Khalil Gibran

Düfte sind die Gefühle der Blumen.    Heinrich Heine

Gold schenkt die Eitelkeit, der raue Stolz Die Freundschaft und die Liebe schenkt Blumen.    Franz Grillparzer

Was der Sonnenschein für die Blumen ist, das sind lachende Gesichter für die Menschen.    Joseph Addison

Leise zieht durch mein Gemüt liebliches Geläute Klinge, kleines Frühlingslied kling hinaus ins WeiteKling hinaus bis an das Haus wo die Blumen sprießen Wenn du eine Rose schaust sag, ich lass sie grüßen.    Heinrich Heine

Luft und Licht sind die Liebhaber der Blumen, aber das Licht ist der Begünstigte. Zum Licht wenden sie sich, verschwindet es, so rollen sie ihre Blätter zusammen und schlafen in der Umarmung der Luft ein.    Hans Christian Andersen

Wie die Biene, die den Honig verschiedenen Blumen entnimmt, anerkennt der Weise den Wahrheitskern verschiedener heiliger Schriften und sieht nur das Gute in allen Religionen. Aus dem Srimad Bhagavatam    Aldous Huxley

Hier ist das Wunder, das allen immer widerfährt, die wirklich lieben, je mehr sie geben, desto mehr besitzen sie von der kostbaren erhallenden Liebe, die Blumen und Kindern Stärke verleiht und die allen Menschen helfen könnte, wenn sie sie ohne Zweifel hinnähmen.    Rainer Maria Rilke

Kinder sind wie Blumen. Man muss sich zu ihnen nieder beugen, wenn man sie erkennen will.    Friedrich Fröbel





Treffer 80 bis 104 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 104 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Blumen" (Kategorie: Natur (313 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück        

Seiten:       1      2      3  


Werbung