Zitate & Sprüche - Besitz

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (228) zum Thema "Besitz"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Besitzen wir irgendetwas? Wenn wir nicht wissen, was wir sind, wie wissen wir dann, was wir besitzen?    Fernando Pessoa

Besitzen heißt verlieren.    Fernando Pessoa

Besitz kühlt ab; doch droht Verlust, sprühn aus der Asche neue Flammen.    Paul Heyse

Wenn du eine Blume liebst, pflücke sie nicht.
Denn wenn du sie pflückst, stirbt sie und es hört auf, das zu sein, was du liebst.
Also, wenn du eine Blume liebst, lass sie sein.
In der Liebe geht es nicht um Besitz.
In der Liebe geht es um Wertschätzung.    Osho

Im Augenblick, da man eine Frau "sein Eigen" nennt, ist sie es schon nicht.    Peter Altenberg

Erfreue dich deines Besitzes, als stürbest du morgen. Aber verbrauch ihn mit Maß, als lebtest du lange.    [Lukian]

Die Abhängigkeit der Frau war in den besitzenden Klassen immer am ausgeprägtesten.    Simone de Beauvoir

Dumm und feige ist, wer aus Furcht vor Verlust den Besitz des Nötigen ablehnt.    Plutarch

Verstand ist das einzige Geschenk, von dem jeder glaubt, genug zu besitzen.    [Ulrich Birk]

Nicht der Mensch ist glücklich, der am meisten besitzt, sondern der, welcher am wenigsten braucht. Wer mit nichts zufrieden ist, der besitzt alles.    Diogenes

Man muss nur in die Fremde gehen, um das Gute kennenzulernen, was man zu Hause besitzt.    Johann Wolfgang von Goethe

Das Streben nach der Wahrheit ist köstlicher als deren gesicherter Besitz.    Gotthold Ephraim Lessing

Menschen kann man nicht besitzen. Man muß sie immer wieder neu gewinnen.    André Maurois

Habgier bedeutet, dass ein Mensch nach etwas trachtet, das er nicht besitzt. Neid hingegen bedeutet, dass er sich über das ärgert, was ein anderer besitzt.    Aristoteles

Der kostbarste Besitz der Frau ist die Phantasie des Mannes.    [Beate Uhse]

Wenn das einzige Werkzeug, das Du besitzt, ein Hammer ist, bist Du geneigt, jedes Problem als Nagel anzusehen.    [Abraham Maslow]

Es ist eine immerwährende Erfahrung, dass derjenige, der Macht besitzt, dazu neigt, diese zu missbrauchen, bis er an seine Grenzen stößt.    Unbekannt

Je weniger Erkenntnis ein Mensch besitzt, desto ferner fühlt er sich von Gott.    Albert Einstein

Der Genuss, nicht der Besitz macht glücklich.    Michel de Montaigne

Wer Schätze anhäuft und sich selbst nichts gönnt, sammelt für andere; sie werden sich mit seinem Besitz ein gutes Leben machen. (Sirach 14,4)    Bibel

Er ist es, salbe ihn!, sagte der HERR zu Samuel. Da goss Samuel Öl aus seinem Horn über ihn und salbte ihn zum König vor den Augen seiner Brüder. In diesem Augenblick nahm der Geist des HERRN Besitz von David und verließ ihn nicht mehr. (1. Samuel 16,12-13)    Bibel

Die schönen Dinge geben ihren Geist denen, die sie besitzen.    Antoine de Saint-Exupery

Unverdientes Glück gibt törichten Gemütern Veranlassung zu schlechten Gesinnungen; weshalb es denn meistens weit schwerer scheint, ein Gut zu bewahren, als es in Besitz zu bekommen.    Demosthenes

Auch die Aufhebung des Eigentums wird im Wesentlichen eine Umwandlung unseres Geistes sein; aus dieser Wiedergeburt heraus wird eine mächtige Neuverteilung des Besitzes hervorgehen; und in Verbindung mit dieser Neuaufteilung wird der Wille stehen, das Land in künftigen Zeiten, in bestimmten oder unbestimmten Abständen wieder und wieder neu zur Verteilung zu bringen.    Gustav Landauer

Sehr wertvoll sind darum die Vorschläge, die Silvio Gesell gemacht hat, um ein Geld zu finden, das nicht, wie heute, mit den Jahren an Wert gewinnt, sondern umgekehrt von Anfang an progressiv an Wert verliert, so dass der, der durch Hingabe eines Produktes in den Besitz des Tauschmittels gelangt ist, kein angelegentlicheres Interesse haben wird, als es so schnell wie möglich wieder gegen ein Produkt einzutauschen und so immer weiter.    Gustav Landauer

In der heutigen materialistischen Welt besteht die Gefahr, dass Menschen zu Sklaven des Geldes werden, als seien sie einfache Rädchen in einer riesigen Gelddruckmaschine. Dies hat nichts mit Menschenwürde, Freiheit oder echtem Wohlbefinden gemein. Der Besitz sollte der Menschheit dienen, nicht anders herum.    Dalai Lama

Manche glauben in Armut zu leben, nur weil sie nicht in Besitz genommen werden .    [Almut Adler]

Besitz entscheidet alles in der Welt.    Adelbert von Chamisso

Die Welt gehört den Katzen.
Sie tun nur so als seien wir ihre Besitzer.    Sprüche

Eifersucht setzt voraus, daß man aus der Liebe einen Besitz machen will.    Robert Musil

Der Schmerz, besitzlos zu sein, ist weit leichter zu ertragen als der, besitzlos zu werden.    Seneca

Was du wirklich besitzt, das wurde dir geschenkt.    Marie von Ebner-Eschenbach

Macht besitzen und nicht ausüben ist wahre Größe.    Friedl Beutelrock

Schönheit beglückt nicht den, der sie besitzt, sondern den, der sie lieben und anbeten kann.    Hermann Hesse

Alles, was das Glück dir gegeben hat, besitze wie etwas, das keinen berechtigten Eigentümer hat.    Seneca

Es ist ein angenehmes Gefühl der Unabhängigkeit, wenn man einen Bestseller nicht besitzt.    Danny Kaye

Es ist nicht üblich, das zu lieben, was man besitzt.    Anatole France

Wer sich keine Illusionen macht, kann es sich leisten, welche zu besitzen.    Rupert Schützbach

Der Reichtum besteht nicht im Besitz von Schätzen, sondern in der Anwendung, die man von ihnen zu machen versteht.    Napoleon Bonaparte





Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 228 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Besitz" (Kategorie: Geld (253 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6  


Werbung