Zitate & Sprüche - Besitz

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate zum Thema "Besitz" - Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken.

Der Besitz besitzt. – Nur bis zu einem gewissen Grade macht der Besitz den Menschen unabhängiger, freier; eine Stufe weiter – und der Besitz wird zum Herrn, der Besitzer zum Sklaven.


Der Besitzstand ist geheiligt, weil wir gesellschaftlich vereinigt sind, und wir sind gesellschaftlich vereinigt, weil der Besitzstand geheiligt ist.


Ich glaube, daß jedes Recht eine Verantwortung, jede Gelegenheit eine Aufgabe und jeder Besitz eine Verpflichtung ist.


Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen - aber nicht die Schürfrechte.


Nur durch Gebrauch wird etwas besessen.


Bildung scheint mir das einzige Ziel, das des Bestrebens, Wahrheit der einzige Reichtum, der des Besitzes würdig ist.


In der heutigen materialistischen Welt besteht die Gefahr, dass Menschen zu Sklaven des Geldes werden, als seien sie einfache Rädchen in einer riesigen Gelddruckmaschine. Dies hat nichts mit Menschenwürde, Freiheit oder echtem Wohlbefinden gemein. Der Besitz sollte der Menschheit dienen, nicht anders herum.


Die Welt gehört den Katzen.
Sie tun nur so als seien wir ihre Besitzer.


Wir sind nicht die Eigentümer unseres Körpers, unseres Lebens, unserer Kinder, unseres Besitzes, unseres Landes, der Luft, des Wassers, der Erde - wir sind nur deren bevorrechtigte Treuhänder.


Der vernünftige Endzweck ist doch nur der Genuss aus dem Gebrauch des Gegenstandes; die Mittel dazu sind:
1. dass man Geld habe,
2. dass man es ausgebe,
3. dass man den Gegenstand besitze.

An jeder dieser drei Stationen kann das Zweck-Bewusstsein Halt machen und sie als Selbstzweck konstituieren; und zwar so energisch, dass jeder dieser drei Inhalte desselben maniakalisch ausarten kann.


Ein Mensch, der glücklich ist und liebt, sehnt sich nicht nach Besitz. Er lässt sich nicht durch Macht, Status oder Autorität verführen. Nur die Unglücklichen, die Leidenden, streben nach Macht und Erfolg, um ihrer eigenen Unzulänglichkeit zu entfliehen.


Was du ererbtest von den Vätern, erwirb es um es zu besitzen!


  Seneca

Aller Besitz ist vom Schicksal geborgt.


Sich im Besitz friedlich und träge auszuruhen, entspricht der Natur des wahren Bürgers. Er ist immer selbstzufrieden und zufrieden mit anderen.


Ein Sammler muß dreimal Freude an seinen Briefmarken haben: einmal beim Kauf, einmal beim Besitz und einmal beim Verkauf.


Wahrheit ist unser kostbarster Besitz, lasst uns sparsam mit ihr umgehen.


Schönheit beglückt nicht den, der sie besitzt, sondern den, der sie lieben und anbeten kann.


Es ist ein angenehmes Gefühl der Unabhängigkeit, wenn man einen Bestseller nicht besitzt.


Es ist nicht üblich, das zu lieben, was man besitzt.


Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.






Treffer 40 bis 60 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 66 Zitate, Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Besitz" (Kategorie: Geld (253 / 250) gefunden.



Die beliebtesten Kategorien unserer Zitatensammlung:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4