Zitate & Sprüche - Besitz

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (228) zum Thema "Besitz"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Je weiter das Verlangen fortschreitet, desto weiter entfernt sich der wirkliche Besitz, und wenn das Glück – oder wenigstens Leidlosigkeit – gefunden werden kann, muss man nicht die Befriedigung, sondern die progressive Minderung und das endliche Erlöschen des Verlangens suchen.    Marcel Proust

Es gibt keinen Besitz, der Nachlässigkeit vertrüge.    Thomas Mann

Nur in der Bejahung der eigenen Unzulänglichkeit, in Demut und heiliger Furcht öffnet sich der geschaffene Geist für das flutende Licht des urlebendigen und wird Gefäß des sich mitteilenden Gottes. Einfalt, Nüchternheit und Wahrheit sind die Grundpfeiler dieser geistigen Haltung, göttliche Erkenntnis und tiefinnere Beseligung ihr überreicher Besitz.    Hildegard von Bingen

Vielleicht gibt es überhaupt noch sehr viele Elementarteilchen, die wir bisher nur deshalb nicht kennen, weil sie eine zu kurze Lebensdauer besitzen.    Werner Heisenberg

In 99 Fällen von 100 lohnt es sich nicht, ein Ding aufzubewahren. Es nimmt nur Raum fort, belastet dich; hast du schon gemerkt, dass du nicht die Sachen besitzt, sondern dass sie dich besitzen?    Kurt Tucholsky

In der aufs Haben orientierten Existenz ist die Beziehung zur Welt die des Besitzergreifens und Besitzens, eine Beziehung, in der ich jedermann und alles, mich selbst eingeschlossen, zu meinem Besitz machen will.    Erich Fromm

Lass dir von den Steinreichen erzählen. Sie sind anders als du und ich. Sie haben Besitz und können ihn früh genießen, und das – macht sie weich, wo wir hart sind.    F. Scott Fitzgerald

Kein Besitz macht Freude, wenn der Freund fehlt.    Seneca

Besitz verlockt zur Sünde, und die Anhäufung von Reichtümern entsittlicht den Menschen; nur die einfache Arbeit gibt Glück und Zufriedenheit.    Leo Tolstoi

Groß, wahrhaftig groß ist doch nur der, der große Liebe besitzt.    Thomas von Kempen

Zu guten Beziehungen kommt man schnellstens, wenn man den Anschein erweckt, die zu besitzen.    Francis Bacon

Was man als Kind geliebt hat, bleibt im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter.

Das schönste im Leben ist, dass unsere Seelen nicht aufhören an jenen Orten zu verweilen, wo wir einmal glücklich waren.    Khalil Gibran

Je mehr Liebe man gibt, desto mehr besitzt man davon.    Rainer Maria Rilke

Viel besser, nie besitzen, als verlieren.    Friedrich Hebbel

Wer durch den Besitz des Guten glücklich geworden ist der ist wahrhaft glücklich Man muss keine weiteren Fragen mehr stellen warum er glücklich ist.    Platon

Wahrer Reichtum besteht nicht im Besitz, sondern im Genießen.    Ralph Waldo Emerson

Was du hast, hat auch dich, was du willst, fängt an zu befehlen.    Emil Gött

In allen Staaten nun gibt es drei Klassen von Bürgern: Sehr reiche, sehr arme und drittens solche, die zwischen beiden in der Mitte stehen. Da also die Voraussetzung gilt, dass das Gemäßigte und das Mittlere das Beste sei, so sieht man, dass auch in Bezug auf die Vermögensverhältnisse der mittlere Besitz von allen der beste sei. Ein solcher Vermögensstand gehorcht am leichtesten der Vernunft.    Aristoteles

Die Reichen halten sich überflüssige Vorräte an Dingen, die sie nicht brauchen, während Millionen am Rande des Verhungerns leben. Würde jeder seinen Besitz auf das einschränken, was er braucht, so müsste niemand in Not leben, und alle wären zufrieden. So aber sind die Reichen nicht minder unzufrieden als die Armen.    Mahatma Gandhi

Wir besitzen die Welt; aber sie gehört uns nicht.    Fred Ammon

Geld hat keinen Wert für denjenigen, der mehr als genug davon hat, und die Weisheit, mit der er es ausgibt, ist die einzige soziale Rechtfertigung dafür, dass man es in seinem Besitz lässt.    George Bernard Shaw

Es ist schwer, die Liebe zu definieren. In der Seele ist sie eine Leidenschaft zu herrschen, im Verstande Sympathie, im Körper ein geheimnisvoller Drang zu besitzen.    François de La Rochefoucauld

Einzig um zu Besitz zu kommen, bringt sich der Mensch durch Arbeit ins Grab.    Oscar Wilde

Die Sehnsucht lässt alle Dinge blühen, der Besitz zieht alle Dinge in den Staub.    Marcel Proust

Die Empfindung von dem Unglück des Schlechten ist Empfindung von dem Glück des Guten: der Mangel eines Gutes bringt oft dieselbe Wirkung hervor als der Besitz desselben.    Ludwig Feuerbach

Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen.    Friedrich Nietzsche

Die banalen Ziele menschlichen Strebens: Besitz, äußerer Erfolg, Luxus, erschienen mir seit meinen jungen Jahren verächtlich.    Albert Einstein

Man ist nicht wert zu haben, was man sich aus Schwachheit nehmen lässt.    Max Stirner

Heutzutage hat keiner genug, weil jeder zu viel hat.    Karl Heinrich Waggerl

An Habe gewinnen heißt an Sein verlieren.    Lao-tse

Der Besitz muss gesichert sein oder die Gerechtigkeit kann nicht existieren.    John Adams

Für die Sicherheit und Fortbildung des Staates ist das Übergewicht derer, die den Besitz vertreten, das nützlichere.    Otto von Bismarck

Der Besitz ist mit Sicherheit ein Recht der Menschheit das genauso real ist wie die Freiheit.    John Adams

Das Leben eines einzelnen menschlichen Wesens ist eine Millionen mal mehr wert als alle Besitztümer des reichsten Mannes der Erde.    Che Guevara

Warum folgt man der Mehrheit? Etwa weil sie Vernunft besitzt? Nein, weil sie stärker ist.    Blaise Pascal

Muße ist der schönste Besitz von allen.    Sokrates

Es liegt in der Natur der ersten Liebe, dass sie nicht genug Nöte ausstehen kann um den Besitz des geliebten Gegenstandes, ja sie wird, wenn keine Gefahren da sind, sich welche schaffen, bloß um sie zu bestehen.    Søren Kierkegaard

Wer zwischen Seele und Körper einen Unterschied sieht, besitzt keines von beiden.    Oscar Wilde

Das Verlangen verschwindet mit dem Besitz, besitz nichts.    Francis Picabia

Würde alles Geld und Gut dieser Welt, an einem beliebigen Tag, um drei Uhr nachmittags, gleichmäßig unter die Erden-Bewohner verteilt, so könnte man schon um halb vier, erhebliche Unterschiede, in den Besitz-Verhältnissen, der Menschen feststellen.    Jean Paul Getty





Treffer 160 bis 200 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 228 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Besitz" (Kategorie: Geld (253 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6  


Werbung