Zitate & Sprüche - Anfang

— Eine Sammlung der besten Sprüche & Zitate (293) zum Thema "Anfang"



— Aphorismen, Weisheiten, geflügelte Worte, Sinnsprüche, Bonmots und Gedanken — Von Kontemplativ über Provokativ bis Amüsant!.

Alle Menschen sollten ihre Kindheit von Anfang bis Ende mit sich tragen.    Astrid Lindgren

Das Schwierige am Flirt ist nicht der Anfang, sondern das Ende.    Hans Clarin

Der Anfang fürchtet oft, womit das Ende scherzt.    [Andreas Gryphius]

Jeder Augenblick im Leben ist ein neuer Aufbruch, ein Ende und ein Anfang, ein Zusammenlaufen der Fäden und ein Auseinandergehen.    Yehudi Menuhin

Was ist das Göttliche? Was weder Anfang noch Ende hat.    Thales von Milet

Vitalität zeigt sich nicht nur in der Fähigkeit zu beharren sondern auch in der Fähigkeit, noch einmal von vorn anzufangen.    F. Scott Fitzgerald

Lebenskraft zeigt sich nicht nur als Stehvermögen, sondern als Mut zum Neubeginn.    F. Scott Fitzgerald

Der Konformismus, der von Anfang an in der Sozialdemokratie heimisch gewesen ist, haftet nicht nur an ihrer politischen Taktik, sondern auch in ihren ökonomischen Vorstellungen. Er ist eine Ursache des späteren Zusammenbruchs.    Walter Benjamin

Am Ende bleibt dir nur das, was du von Anfang an bei dir hattest. Du kannst aus dieser Welt nur das mitnehmen, was du mitgebracht hast.    Osho

Anfangen im Kleinen, Ausharren in Schwierigkeiten, Streben zum Großen.    [Friedrich Alfred Krupp]

Der ewige Jammer mit den Weltverbesserern ist, dass sie nie bei sich selber anfangen.    Thornton Wilder

Der Glaube ist nicht der Anfang, sondern das Ende allen Wissens.    Johann Wolfgang von Goethe

Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende - und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.    Mark Twain

Das Geheimnis des Vorankommens ist Anfangen.    Mark Twain

Ich kann mit den religiösen Mythen grundsätzlich nichts anfangen, schon weil sich die Mythen der verschiedenen Religionen widersprechen. Es ist doch reiner Zufall, daß ich hier in Europa und nicht in Asien geboren bin, und davon kann doch nicht abhängen, was wahr ist, also auch nicht, was ich glauben soll. Ich kann doch nur glauben, was wahr ist.    Niels Bohr

Anfangs ist der böse Trieb wie ein Vorübergehender, dann wie ein Gast und zuletzt wie ein Hausherr. (Bavli Sukka 52)    Talmud

Müßiggang ist aller Laster Anfang.    [Redewendungen ]

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.    Hermann Hesse

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. (1. Mose 1,1)    Bibel

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. (Johannes 1,1-4)    Bibel

Mit sich beginnen, aber nicht bei sich enden, bei sich anfangen, aber sich nicht selbst zum Ziel haben.    Martin Buber

Wer von Anfang an schon sicher weiß, wohin sein Weg führen wird, wird es nicht sehr weit bringen.    Napoleon Bonaparte

Allen Segens Anfang heißt Besinnung, was der Götter ist entweihe keiner! Überhebung büßt mit großem Falle, dem Alter zur Besinnung.    Sophokles

Am besten machst du gleich
dein Ding am Anfang recht;
Nachbesserung macht oft
Halbgutes völlig schlecht.    Friedrich Rückert

Anfang und Ende sind wohl unter sich verwandt,
Doch ist der Anfang blind, das Ende hat’s erkannt.    Friedrich Rückert

Am Ende deiner Bahn ist gut Zufriedenheit;
Doch wer am Anfang ist zufrieden, kommt nicht weit.    Friedrich Rückert

Sehr wertvoll sind darum die Vorschläge, die Silvio Gesell gemacht hat, um ein Geld zu finden, das nicht, wie heute, mit den Jahren an Wert gewinnt, sondern umgekehrt von Anfang an progressiv an Wert verliert, so dass der, der durch Hingabe eines Produktes in den Besitz des Tauschmittels gelangt ist, kein angelegentlicheres Interesse haben wird, als es so schnell wie möglich wieder gegen ein Produkt einzutauschen und so immer weiter.    Gustav Landauer

Man kann von Aristoteles sagen, dass er den Wald vor Bäumen nicht sieht – das Allgemeine nicht vor dem Besonderen, das Innere nicht vor dem Äußeren. So wenigstens sind die Bücher anima. So ist der der Anfang des Verderbens in der Philosophie.    Friedrich Schleiermacher

Die Lehrer verderben die Schüler, das ist eine jahrhundertealte Tatsache, und die österreichischen Lehrer insbesondere verderben in den Schülern vor allem von Anfang an den Kunstgeschmack.    Thomas Bernhard

Jenseits aller Dinge und frei von allem Kampf gibt es einen Strom, der keinen Anfang und kein Ende hat; eine unbegrenzte Bewegung, die der Verstand niemals einfangen kann.    Jiddu Krishnamurti

Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit.    Friedensreich Hundertwasser

Die Tonsprache ist Anfang und Ende der Wortsprache, wie das Gefühl Anfang und Ende des Verstandes, der Mythos Anfang und Ende der Geschichte, die Lyrik Anfang und Ende der Dichtkunst ist.    Richard Wagner

Einer musste ja schließlich damit anfangen.    Sophie Scholl

Das Ende eines Werkes soll immer an den Anfang erinnern.    Joseph Joubert

Am Anfang war Nichts, was explodierte.    Terry Pratchett

Ich glaube nicht, dass es notwendig ist, genau zu wissen, wer oder was ich bin. Das Hauptinteresse am Leben und Arbeiten ist es, jemand anderes zu werden, als du es am Anfang warst.    Michel Foucault

„Man darf nie an die ganze Straße denken, verstehst du?“ fragt er die kleine Momo einmal. „Man muss nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich.
Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.“    Michael Ende





Treffer 80 bis 120 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 293 Weisheiten und Sprüche und Aphorismen zum Thema "Zitate Anfang" (Kategorie: Anlass (59 / 300) gefunden.


Die beliebtesten Kategorien:
zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8