Zitate von William Butler Yeats

— Die besten Zitate (41), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "William Butler Yeats" (GB; Schriftsteller)

— Bekanntes Zitat:

William Butler Yeats (* 13. Juni 1865 in Sandymount, County Dublin; † 28. Januar 1939 in Menton, Frankreich) war ein irischer Dichter.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten William Butler Yeats Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: GB) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Es gibt keine Fremden, nur Freunde, die man noch nicht kennt.

Überheblichkeit ist der sicherste Weg zum Scheitern.

Weder Christus noch Buddha noch Sokrates haben ein Buch geschrieben, denn das hieße, das Leben gegen einen logischen Prozess vertauschen.

Freude kommt aus dem Willen, der sich abmüht, Hindernisse überwindet, triumphiert.

Hinter der Maske ist immer ein lebendiges Gesicht. (Quelle: Synges Tod)

Die Unschuld und das Schöne haben nur einen Feind – die Zeit.

Gefühl wird von der Zeit immer gerechtfertigt, Gedanken fast nie. Sie können uns bloß an das Gefühl zurückführen.

Erziehung ist nicht das Füllen eines Kübels, sondern das Entfachen eines Feuers.

Die Kunst des Lesens ist die Fähigkeit, Seiten zu überblättern, auf denen man nichts versäumt.

Was erklärt werden kann, ist keine Poesie.

Ich glaube an die Vision des Wahren in den Tiefen des Geistes, wenn die Augen geschlossen sind.

Diejenigen, die ich bekämpfe, hasse ich nicht.
Diejenigen, die ich beschütze, liebe ich nicht.

Jede Kultur wird durch die Suggestion eines unsichtbaren Hypnotiseurs zusammengehalten - durch künstlich erzeugte Illusion. (Quelle: Entfremdung)

Das erkennen der Wirklichkeit ist bis zu einem bestimmten Grad immer Geheimwissen. Sie ist eine Art des Todes.

Keiner, der mit äußerster Geschwindigkeit läuft, hat Kopf oder Herz. (Quelle: Entfremdung)

Auch der Ozean besteht aus einzelnen Tropfen.

Sprich erst mit dem Herzen, dann mit dem Mund.

Doch wenn ich arm bin, habe ich nur meine Träume. Die Träume breite ich aus vor deinen Füßen. Tritt leicht darauf - du trittst auf meine Träume

Freiheit ist nicht das Füllen eines Eimers, sondern seine gezielte Entleerung.

Wo, wenn nicht in Brauch und Zeremonie, werden Unschuld und Schönheit geboren?

Ein Dichter schöpft die Tragik aus seiner eigenen Seele, der Seele, die allen Menschen gleicht. (Quelle: Entfremdung)

Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache deiner Mitmenschen.

Wissen und Erkennen sind die Freude und die Berechtigung der Menschheit

Den Schwachen verlangt mehr nach Macht als den Starken.

Gefahr kennt keine Zuflucht und Krieg keinen Frieden für den, der die Liebe singen hört und für den sie niemals endet.

Kann man einer entfalteten Seele Pflichten vorschreiben?

Die Revolte des Individualismus fand statt, weil die Tradition abgesunken oder, besser: weil eine verfälschte Kopie an ihre Stelle getreten war.

Nichts kann einzig und vollkommen sein, was nicht gespalten war.

Die Schönheit der bäuerlichen Denkweise kommt aus einer vom künstlichen städtischen Denken unverdorbenen Ursprünglichkeit.

Zu lange Opfer zu bringen, kann ein Herz versteinern.

Kann ein Genie der Welt so völlig entsagen, wie es der restlose Ausdruck seiner selbst erfordert, ohne ein Laster oder ein Gebrechen?

Die Auseinandersetzung mit Anderen bringt Rhetorik hervor, die Auseinandersetzung mit sich selbst Poesie.

Es ist nicht nötig, dass ein jeder nach dem Gesetz beurteilt werde, denn wir haben auch Christi Gebot der Liebe.

Der Mensch ist verliebt, und die Liebe verschwindet. Was gibt es da noch zu sagen?

Frage dich, wo des Menschen Ruhm beginnt und endet. Und sieh, dass sich mein Ruhm nur auf meinen Freunden gründet!

Wir dürfen nie die Verantwortung für einen Kompromiss übernehmen!

Der Akt der Würdigung von etwas, das Größe hat, ist ein Akt der Selbstüberwindung. (Quelle: Synges Tod)

Der Aufschub ist der Dieb der Zeit.



— William Butler Yeats (1865 - 1939) war ein irischer Dichter.


— Yeats wird von vielen Kritikern als einer der bedeutendsten Schriftsteller der Literatur des 20. Jahrhunderts angesehen.
Als erster Ire erhielt er 1923 den Nobelpreis für Literatur, und gilt neben dem Romancier James Joyce als einflussreichster irischer Literat dieser Epoche.

Er war substanziell beeinflusst von irischen Vorbildern, keltischer Mythologie und traditionellen englischen Dichtern wie etwa William Blake und Shakespeare.
Seine Werke reflektieren auf eine mystische und gleichermaßen symbolische Darstellung, und können der englischen Romantik zugeordnet werden.

Treffer 0 bis 41 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 41 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "William Butler Yeats" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.