Unbekannt — Zitate

— Die besten Zitate (483), Sinn-Sprüche und Aphorismen von " Unbekannt" (; )

Ein Fest der Freude und der Freundschaft soll es sein. Denn Freundschaft ist das schönste Geschenk, das Menschen sich machen können.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Unbekannt Zitate (Berufsgruppe: / Land: ) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Die Wahrheit ist nur die Umschreibung für einen Mangel an Phantasie.

Die Steuerbehörde sandte dem Bankier Fürstenberg eine Steuererklärung mit dem Vermerk: "Wir vermissen die Gewinne aus Spekulationsgeschäften." Fürstenberg schrieb darauf: "Ich auch.", und schickte die Erklärung zurück.

Die schwierigste Aufgabe des Vaters zu Weihnachten: Den Kindern klarmachen, daß er der Weihnachtsmann ist, und der Frau klarmachen, daß er es nicht ist.

Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.

Die Muße ist wie eine unterirdische Werkstatt, in der das Denken ohne unser Wissen arbeitet.

Die Fähigkeit, Unsicherheit ertragen zu können ist wichtiger als Intelligenz.

Die exakte Abbildung der Wirklichkeit ergibt ganz von selber die Karikatur.

Die erste Hälfte unseres Lebens ruinieren wir unsere Gesundheit, um Geld zu verdienen. In der zweiten Hälfte geben wir es aus, um unsere Gesundheit zu retten.

Der Wert einer Ware muß nicht an ihrem Preis bemessen werden, sondern vielmehr an dem Nutzen, den sie bringt.

Der Sklave arbeitet, weil er dazu gezwungen ist, der Künstler weil es ihm Vergnügen macht, und der Narr tut Überflüssiges, weil er ein Narr ist. Jeder von uns ist zum Teil Sklave, zum Teil Künstler und zum Teil Narr. Der Weise strebt danach, die drei Elemente in sich so zu vereinigen, daß keines überwiegt.

Der Sieg hat viele Väter; die Niederlage ist Waise.

Der Moralist beklagt, daß die Menschen nicht so sind, wie sie sein sollten; der Humorist freut sich, daß die Menschen nicht so sind, wie sie von sich behaupten.

Der ist ein Narr, der arm lebt, um reich zu sterben.

Der Gabentisch ist öd und leer.
Die Kinder glotzen blöd daher.
Da läßt der Vater einen krachen.
Die Kinder fangen an zu lachen.
So kann man auch mit kleinen Sachen,
den Kindern eine Freude machen.

Der Durchschnittsmensch glaubt, daß er keiner sein.

Denken ist Vergleichen und Schlußfolgern.

Das wahre Geheimnis der Geduld ist die Kunst, sich inzwischen mit was anderem zu beschäftigen.

Das Leben ist kein Würfelspiel, wir wählen leider Weg und Ziel.
Was immer sich zum Kampfe stellt, ein fester Wille zwingt die Welt.

Das größte Hindernis für die Entdeckung der wahren Beschaffenheit der Erde, der Kontinente und der Meere war nicht Unwissenheit, sondern der Glaube zu wissen.

Das Glück hängt nicht davon ab, wieviel wir haben, sondern wieviel Freude wir daran haben.

Das Geld liegt auf der Straße - man müßte nur wissen, auf welcher.

Da will man mal in Ruhe die Wohnung putzen - und was passiert? Man hat keine Lust!

Auf den Zufall bauen ist Torheit, den Zufall benutzen ist Klugheit.

Arbeitnehmer und Dienstleister können nicht reich werden, nur der Handel, und vor allem die Selbständigkeit erst führen zu Reichtum.

Der Mensch kann man vernünftig denken und trotzdem unsinnig handeln.

Als Kind in Glück und Leid
schlich langsam mir die Zeit.
Als Jüngling stolz und kühn
spazierte sie dahin.
als reifer Mann zuweilen
sah ich sie furchtbar eilen.

Alle Menschen haben einen Wahrnehmungsfilter, der im Einklang mit ihrer Denkweise steht.

"Wir können ja Freunde bleiben" ist das gleiche wie: "Dein Hund ist tot, aber du darfst ihn behalten".

Morgenmenschen erkennt man daran, dass ihnen ein früher Bürobeginn gar nichts ausmacht. Erst das Warten auf Dienstschluß zehrt an ihren Nerven.

Wenige Mitarbeiter sorgen dafür, dass etwas geschieht. Einige Mitarbeiter sorgen dafür, dass nichts geschieht. Die Mehrheit der Mitarbeiter sieht zu, wie etwas geschieht.

Kampf der Arbeitslosigkeit: Teile deine Arbeit so sorgfältig ein, dass für die anderen Kollegen genug übrigbleibt.

Eines der am häufigsten in Kneipen gebrauchten Worte: „Schmierwurst“
Mit Alkohol: Iss Schmierwurst …
Ohne Alkohol: Ist mir egal …

So fährt im Herbst der Abendwind
Wohl über die breite Heide
Und reißt die Blumen ab geschwind
Zu unserm tiefen Leide.

Verschwunden unserm Angesicht
Sieht man gar bald die Stätte nicht,
Wo Gras und Blumen gestanden.
Nun fliehe denn aus eurem Sinn
Das traurige Seufzen und Klagen hin
Und ziehet eure Straßen.

Denk wohl dabei, es währt nicht lang,
So wird man uns bei Sang und Klang
Gleichfalls der Erde lassen.

(Gedicht: Ein Alt Totenlied)

Es benötigt Zeit um ein Problem zu erkennen, die Zeit um das Problem als solches zu akzeptieren und Zeit um eine Lösung zu finden und seine Zeit um die Lösung umzusetzen.

Auch die Gesundheit darfst du nicht vernachlässigen: Halte Maß im Trinken, Essen und Sport. (Maß nenne ich, was hinterher keinen Schmerz bringt)

Wie Eltern mit ihren halbwüchsigen Sprösslingen zurechtkommen, hängt teilweise auch davon ab, ob sie meinen, dass die jungen Leute ein Problem haben oder ein Problem sind.

Was man von einem einzigen abkupfert, ist ein Plagiat; was man von zweien abkupfert, ist wissenschaftliche Forschung.

Ein Regenschirm ist ein Gegenstand, der - mitgenommen - für schönes Wetter sorgt.

Zwischen Traum und Wirklichkeit liegt die Enttäuschung.




Treffer 360 bis 400 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 483 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors " Unbekannt" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10      11      12      13  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen: