Zitate von Terry Pratchett

— Die besten Zitate (56), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Terry Pratchett" (GB; Schriftsteller)

— Bekanntes Zitat:

Die wahrhaft menschliche Qualität besteht nicht […] aus Intelligenz, sondern aus Phantasie.

Sir Terence Pratchett (* 28. April 1948 in Beaconsfield, Buckinghamshire; † 12. März 2015 in Broad Chalke, Wiltshire) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Terry Pratchett Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: GB) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen.

Dorthin zurückzugehen, wo man begonnen hat, ist nicht das Gleiche, wie nie zu gehen.

Eine Ehe besteht immer aus zwei Personen, die bereit sind zu schwören, dass nur der andere schnarcht.

Als Menschen haben wir eine Menge nützlicher Arten von Lügen erfunden. Wie Lügen-für-Kinder (»so viel sie verstehen können«) gibt es Lügen-für-Chefs (»so viel sie wissen sollten«), Lügen-für-Patienten (»was sie nicht wissen, wird ihnen keine Sorgen bereiten«) und aus allen möglichen Gründen Lügen-für-uns-selbst.

Frühere Generationen waren absolut überzeugt, daß ihre wissenschaftlichen Theorien so gut wie perfekt seien, nur damit sich herausstellte, dass sie den Kern der Sache völlig verfehlt hatten.

Magie bedeutete, das Sein mit Worten zu beschreiben, die es nicht ignorieren konnte.

Wenn man bei jemandem Rat sucht, so erwartet man eigentlich gar nicht, dass man auch Rat bekommt. Man möchte nur Gesellschaft haben, während man mit sich selbst redet.

Das Schicksal gewinnt immer… Zumindest dann, wenn sich die Leute an die Regeln halten.

In den meisten Bereichen versagen Regierungen, aber sie erweisen sich als geradezu verblüffend fähig, wenn es darum geht, Dinge zu vertuschen.

Wenn man sein Leben nicht in eine Geschichte verwandelt, so wird es Teil der Geschichte einer anderen Person.

Wenn Katzen wie Frösche aussehen würden, würden wir erkennen, was für böse, grausame kleine Bastarde sie sind. Stil! Daran erinnern sich die Leute.

Es heißt, dass Johannes Brahms mit einem Freund am Strand spazieren ging, der sich beklagte, alle gute Musik sei schon geschrieben worden. „Oh schau“, antwortete Brahms und zeigte aufs Meer hinaus. „Da kommt die letzte Welle.“

„Es scheint so, als hättest du keine nützlichen Fähigkeiten oder Talente“, sagte er. „Hast du mal daran gedacht, zu unterrichten?“

Die Wahrheit mag da draußen sein, aber die Lügen sind in deinem Kopf.

Das Problem mit einem offenen Geist ist natürlich, dass die Leute darauf bestehen werden, vorbeizuschauen und versuchen, Dinge hineinzulegen.

Ich werde mich mehr dafür einsetzen, das Denken über den Tellerrand hinaus zu fördern, wenn es Beweise dafür vorliegen, dass innerhalb aktives Denken stattfindet.

Phantasievolle Erzählungen neigen dazu, diejenigen zu verärgern, die keine haben.

Weisheit gehört zu den wenigen Dingen, die umso größer wirken, je weiter sie entfernt sind. (Quelle: Total verhext)

Es kursiert das Gerücht, ich hätte Gott gefunden. Ich denke, das ist unwahrscheinlich, weil ich genug Schwierigkeiten habe, meine Schlüssel zu finden; und es gibt empirische Beweise, dass diese existieren.

Ein Mann mochte sich über Jahrzehnte hinweg mit dem Privatleben von Elementarteilchen beschäftigen, um plötzlich herauszufinden: Er wusste entweder was er war oder wo er war - aber nicht beides zugleich. (Quelle: Schweinsgalopp)

Weisheit beruht auf Erfahrung. Erfahrung ist oft das Ergebnis mangelnder Weisheit.

Es gibt zwei Typen von Menschen auf der Welt. Da sind jene, die - wenn man ihnen ein exakt halbvolles Glas reicht - sagen: „Dieses Glas ist halbvoll.“ Und dann gibt es jene, die sagen: „Dieses Glas ist halb leer.“ Die Welt gehört jedoch jenen, die das Glas anschauen können und sagen: „Was ist mit diesem Glas los? Entschuldigen Sie? Da soll mein Glas sein? Mein Glas war voll! Und es war größer!“

Am Anfang war Nichts, was explodierte.

„Und was wären die Menschen ohne Liebe?“ – „Selten“, sagte der Tod.

Der Glaube verleiht den Göttern auf gleiche Weise Gestalt, wie eine gallertartige Masse eine Gussform füllt. Götter sind oft wie Väter, schrieb der Agnostiker Abraxas. Götter werden zu einem großen Bart am Himmel, weil der Vater für den Dreijährigen ein großer Bart am Himmel ist. (Quelle: Einfach göttlich)

Natürliche Dummheit schlägt künstliche Intelligenz jederzeit.

Ich bin lieber ein aufsteigender Affe als ein fallender Engel.

Studenten kommen von der Schule im festen Glauben, dass sie nahezu alles wissen, und Jahre später gehen sie mit der Gewissheit ab, praktisch nichts zu wissen. Wo ist das Wissen geblieben? In der Universität natürlich, wo es sorgfältig getrocknet und gelagert wird. Deswegen bezeichnet man Universitäten als Horte des Wissens. (Quelle: Die Gelehrten der Scheibenwelt)

Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen.

Dumme Menschen sind oft zu Dingen fähig, die kluge nicht mal in Erwägung ziehen würden. (Quelle: Hohle Köpfe)

So weiß man zum Beispiel, dass wichtige Unternehmen organisiert werden müssen, doch konzentriert man sich beim Organisieren vor allem auf die Organisation und nicht auf das Unternehmen. Ein zweiter Fehler besteht darin zu glauben, Ruhe sei immer was Gutes. (Quelle: Der Zeitdieb)

Mir erschien es, dass es zu einem bestimmten Zeitpunkt so war, als hätte ich zwei Krankheiten: eine war Alzheimer, und die andere war, zu wissen, dass ich Alzheimer habe.

Alle Bibliotheken des Multiversums sind durch Bücherwurmlöcher miteinander verbunden. Hervorgerufen werden diese Phänomene von Verzerrungen in der Raum-Zeit, und dafür sind große Ansammlungen von Büchern verantwortlich.

Im Prinzip verlieh ihm diese Einstellung eine Überlebenschance, die kaum größer war als die einer Seifenblase.

Ein Europäer sagt: „Ich kann das nicht verstehen, was stimmt nicht mit mir?“

Der Amerikaner sagt: „Ich kann das nicht verstehen, was stimmt nicht mit ihm?“

Wer überhaupt nichts von der Existenz einer Hölle weiß, läuft auch nicht Gefahr, dort zu schmoren. Was erklärt, warum es so wichtig ist, alle Missionare zu erschießen.

Unser Denken hat sich entwickelt, um ziemlich spezifische Aufgaben zu lösen, wie einen Partner auszuwählen, Bären mit einem spitzen Stock zu töten und eine Mahlzeit zu kriegen, ohne eine zu werden.

Die Sonne ging zögernd auf, als wüsste sie nicht so recht, ob es die Mühe lohne.

„Ich meinte“, sagte Ipslore bitter, „was gibt es in dieser Welt, das das Leben wirklich wertvoll macht?“
Gevatter Tod dachte darüber nach: „KATZEN“, sagte er schließlich. „KATZEN SIND NETT.“

Mir gefällt die Demokratie. Man braucht jemanden, dem alle misstrauen. Weil... Dann sind alle zufrieden.

Auf der Scheibenwelt ist das Licht langsam und träge. Es hat nicht die geringste Eile, irgendeinen Ort zu erreichen. Warum auch? Bei Lichtgeschwindigkeit befindet sich alles an der gleichen Stelle.

Nein. Menschen sollten für Lügen sterben. Aber die Wahrheit ist zu kostbar, um für sie zu sterben. (Quelle: Einfach göttlich)

Die Intelligenz des Wesens namens »Menschenmenge« ist nicht höher als die Quadratwurzel der Anzahl aller Personen. (Quelle: Fliegende Fetzen)

Die hohe Konzentration an lautlos in die Welt strömender Geschichte kann überwältigend wirken. Zeit ist eine Droge: Zu viel davon bringt einen um.

Selbst ein unbegabter Schöpfer hätte wenigstens mit Erde, Luft, Feuer, Wasser und Überraschung begonnen.

Wer immer die Zukunft lenkt, lenkt das Schicksal der Menschheit. Schicksal. Das ist ein sonderbares Konzept bei einem Wesen, das freien Willen zu besitzen glaubt. Wenn man die Zukunft lenken kann, dann kann sie nicht feststehen. Wenn sie nicht feststeht, gibt es kein Schicksal.

Es wird oft gesagt, dass, bevor du stirbst, dein Leben vor deinen Augen vergeht. Es ist in der Tat wahr. Das nennt man Leben.

Sie sagen, ein bisschen Wissen sei gefährlich, aber es ist nicht halb so schlimm wie jede Menge Ignoranz.

Von außen – und erst recht von innen – sieht der Prozess wissenschaftlicher Forschung ungeordnet und verwirrend aus. Man ist versucht zu glauben, Wissenschaftler seien selber unordentlich und verwirrt. In gewisser Hinsicht sind sie es – das gehört zur Forschung. Wenn man wüsste, was man tut, wäre es keine Forschung.

Phantasie ist ein Fitnessrad für den Geist. Es mag dich nirgendwohin bringen, aber es baut die Muskeln auf, die es können. Ich kann mich natürlich täuschen.

Die Schwerkraft ist eine Angewohnheit, die schwer abzuschütteln ist.

Es gibt keine Gerechtigkeit, es gibt nur mich! (Gevatter Tod in Terry Pratchetts Romanen)

Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.



— Sir Terence David John Pratchett (1948 - 2015) war ein britischer Fantasy-Schriftsteller.


— Seine bekanntesten Werke sind die 41 Scheibenwelt-Romane, die in 37 Sprachen übersetzt wurden.

Pratchetts erster Roman, “Die Teppichvölker”, erschien 1971. Der erste Scheibenwelt-Roman (von insgesamt 41), „Die Farben der Magie“, erschien 1983, danach schrieb Pratchett durchschnittlich zwei Bücher pro Jahr. Der letzte Scheibenwelt-Roman, „Die Krone des Schäfers“, erschien im August 2015, fünf Monate nach seinem Tod.
Pratchett ist mit mehr als 85 Millionen weltweit verkauften Büchern der meistverkaufte Autor Großbritanniens in den 90er Jahren.

Pratchett wuchs in Beaconsfield (mittelenglischen Grafschaft Buckinghamshire), die auf halben Weg zwischen London und Oxford liegt. Er verließ die Schule mit 17 (1965) und begann eine Ausbildung zum Journalisten bei einer Lokalzeitung.
Seit 1968 ist er mit Lyn Marian Purves verheiratet und ihre Tochter Rhianna (* 1976) ist ebenfalls als Autorin tätig.
Im Dezember 2007 gab er bekannt, dass bei ihm eine früh einsetzende Alzheimer-Krankheit diagnostiziert wurde, an der er 2015 im Alter von 66 Jahren starb.

Treffer 0 bis 56 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 56 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Terry Pratchett" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.