Zitate von Teresa von Avila

— Die besten Zitate (74), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Teresa von Avila" (ES; Theologe)

Muss man Flügel haben, um auf die Suche nach sich selbst zu gehen? Man braucht sich nur in die Einsamkeit zu begeben.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Teresa von Avila Zitate (Berufsgruppe: Theologe / Land: ES) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Gott gibt ja oft in einem Augenblick mehr, als wir in langer Zeit erringen können. Seine Werke lassen sich durch die Zeit nicht messen!

Es ist eine große Kunst, jede Seele zu ertragen.

Wer das Gebet übt, bleibt nicht lange in der Sünde. Denn entweder wird er das Gebet oder die Sünde lassen, weil Gebet und Sünde nicht nebeneinander bestehen können.

Unglücklich ist, wer nicht weiß, was lieben heißt.

Eine Frau, die sehr unglücklich verheiratet ist, leidet oft schwer, ohne bei jemand Trost zu suchen, weil sie fürchtet, ihr Ehemann möchte es erfahren, wenn sie etwas sagen oder sich beklagen würde.

Die Überschrift meines Lebens sollte lauten: Die Erbarmung Gottes.

Die Erde kennt kein Mittel, ein Leid zu heilen, das vom Himmel kommt.

Verständen wir den Wert und die Würde der Nächstenliebe, wir würden uns auf nichts anderes mehr verlegen.

Gar oft erlaubt der Herr, dass wir fallen, damit die Seele demütig wird.

Sag ihnen, dass sie nicht eine einzelne Schriftstelle verabsolutieren, sondern weitere in Betracht ziehen sollen, und dass sie nur nicht meinen, sie könnten mir die Hände binden.

Ich lebe, ohne in mir zu leben und ein so erhabenes Leben erhoffe ich, dass ich sterbe, weil ich nicht sterbe.

Sie dürfen mir glauben, dass ich eine unzufriedene Nonne mehr fürchte als viele Dämonen!

Es gibt nämlich Personen von heiliger Einfalt, die für die Geschäfte und Gebräuche der Welt wenig, für den Umgang mit Gott aber viel Verständnis besitzen.

Wer den Nächsten nicht liebt, der liebt auch dich nicht, mein Herr.

Wenn die Liebe vollkommen ist, so hat sie auch die Kraft.

Will eine Ehefrau mit ihrem Manne im Frieden leben, so muss sie sich, wie man sagt, ihm anbequemen; sie muss sich traurig zeigen, wenn er traurig ist, und fröhlich, wenn er fröhlich ist, auch wenn sie es niemals wäre. Dies ist eine Knechtschaft.

Gott lässt uns nicht im Finstern. Nur wenn wir ihn verlassen, gehen wir zugrunde.

Der Herr weiß besser, was er tut als wir wissen, was wir wollen.




Treffer 40 bis 60 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 74 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Teresa von Avila" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Theologe") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Priestern, Mystikern, Religionsgründern, Seelsorgern, Geistlichen, etc.