Zitate von Salvador Dali

— Die besten Zitate (31), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Salvador Dali" (ES; Künstler)

— Bekanntes Zitat:

Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung.

Salvador Dalí (* 11. Mai 1904 in Figueres, Katalonien; † 23. Januar 1989 ebenda), war ein spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Salvador Dali Zitate (Berufsgruppe: Künstler / Land: ES) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.

Wer heutzutage Karriere machen will, muss schon ein bisschen Menschenfresser sein.

Modelle sollten sich bemühen, dem Porträt ähnlich zu sehen.

Jeder sollte Schrullen haben. Schrullen sind ein hervorragender Schutz gegen Vermassung.

Das Intimste der Intimsphäre ist das Geld. Wenn man weiß, wieviel Geld ein Mensch hat, weiß man von ihm fast alles.

Am liebsten erinnere ich mich an die Zukunft.

Der Unterschied zwischen wahren und unwahren Erinnerungen ähnelt den der Diamanten: Die Kopie wirkt am echtesten und brilliantesten.

Der Jet-Set, das sind die Leute, die ständig Urlaub vom Urlaub machen.

Die spezialisierten Wissenschaften von heute befassen sich vor allem mit der Erforschung der drei Konstanten des Lebens: dem Sexualtrieb, dem Todesbewusstsein, der Angst vor der Raumzeit.

Ich bewundere Picasso. Keiner hat sein Öl so teuer verkauft wie er.

Jeden Morgen beim Erwachen genieße ich das erhabene Vergnügen, Salvador Dali zu sein. Voller Erstaunen frage ich mich dann, was dieser Dali heute noch wieder Wunderbares verrichten wird.

Ich bin der einzige Künstler, den die Natur kopiert.

Begeistert von den Tugenden der Tadition wiederhole ich, dass alles, was nicht dieser Überlieferung entspringt, Plagiat ist. Nur die Tradition bringt uns Originelles.

Man muss systematisch Verwirrung stiften, das setzt Kreativität frei.

Wäre ich hinter Frauen her, würde ich weit weniger gut malen. Alle kreativen Menschen, Künstler wie Politiker, verhalten sich in außergewöhnlichem Maße abstinent.

Mein ganzer Ehrgeiz auf dem Gebiet der Malerei besteht darin, die Vorstellungsbilder der konkreten Irrationalität mit der herrschsüchtigsten Genauigkeit sinnfällig zu machen.

Die Erfahrung ist wie die Sonne, sie lässt die Blüten welken, aber die Früchte reifen.

Wer möchte nicht lieber durch Glück dümmer als durch Schaden klüger werden.

Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen.

Wer interessieren will, muss provozieren.

Kriege haben noch nie jemanden geschadet, außer denen, die in ihnen vorkommen

In der Kunst ist es anders als im Fußballspiel: In Abseitsstellung erzielt man die meisten Treffer.

Geld haben ist schön, solange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man nicht mit Geld kaufen kann.

Füße und Unterarme einer Frau müssen von exhibitionistischer Schönheit sein.

Nur keine Angst vor der Perfektion. Sie werden sie nie erreichen.

Viele Menschen werden deshalb nicht achtzig, weil sie zu lange versuchen, vierzig zu bleiben.

Es gibt viele Narren, die so tun, als wären sie gescheit. Warum sollte ein Gescheiter nicht so tun dürfen, als wäre er ein Narr?

Es gibt keinen Surrealismus. – Der Surrealismus, das bin ich!



— Salvador Felipe Jacinto Dalí i Domenech (1904 - 1989) war ein spanischer Maler, Grafiker und Bühnenbildner.


— Dali (seit 1982 Marqués de Púbol) war ein Hauptvertreter des Surrealismus und zählt er zu den bekanntesten Malern des 20. Jahrhunderts. Aufgrund seines technischen Könnens malte Dali seine Bilder in Anlehnung an Stil und Technik der alten Meister der Renaissance. Sein bekanntestes Werk, „Die Beständigkeit der Erinnerung“ (auch „Die zerrinnende Zeit“ oder „Die weichen Uhren“ genannt), wurde im August 1931 fertiggestellt.

Dali war sehr einfallsreich und genoss es auch, durch ungewöhnliches und extravagantes aufzufallen. Seine exzentrische und nach Beachtung haschende Lebensweise zogen manchmal mehr Aufmerksamkeit auf sich als seine Kunstwerke. Sehr zum Entsetzen diejenigen, die seine Werke bewunderten, und zum Ärger seiner Kritiker.

Treffer 0 bis 31 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 31 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Salvador Dali" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Künstler") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Malern, Bildhauern, Fotographen, Designern, etc.