Zitate von Plutarch

— Die besten Zitate (73), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Plutarch" (GR; Schriftsteller)

Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Plutarch Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: GR) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Der Edle sieht bei einer Gabe auf die Gesinnung des Gebers, nicht auf den Wert der Gabe.

Das Gedächtnis ist die Schatzkammer der Gelehrsamkeit.

Das ganze Leben eines Menschen ist nichts als ein Augenblick. Genießen wir ihn.

Bart und Mantel allein machen keinen Philosophen.

Als Archelaos von einem schwatzhaften Friseur gefragt wurde, wie er ihm die Haare schneiden solle, antwortete Archelaos: »Schweigend«.

Die Denkfertigkeit bleibt nicht gleich rege, wenn man sich gehen lässt.

Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nicht von äußeren Dingen. Der Mensch bringt aus seinem Inneren Lust und Freude in sein Leben.

Das Sprichwort ist wahr, das besagt, dass du anfangen wirst zu hinken, wenn du mit einem Lahmen lebst.

Der Wein ist unter den Getränken das Nützlichste, unter den Arzneien das Schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das Angenehmste.

Die Seelen der Kinder sind dem Wachse gleich; man kann die Lehren gleich einem Siegel in dieselben eindrücken.

Wir übersehen die Fehler unserer Freunde, sollte man es uns da verargen, dass wir die Fehler unserer Kinder übersehen?

Lebende Geschöpfe dürfen wir nicht wie Schuhe Töpfe und Pfannen behandeln, die wir fortwerfen, wenn sie vom Dienst abgenutzt und abgetragen sind.

Habe ich eine Tat vollbracht, so soll die mein Denkmal sein; und wenn nicht, so helfen alle Bildsäulen nichts.

Du sollst nicht erzürnen über diese Welt. Sie kümmert sich nicht drum. So ordne, was da kommt, in deine kleine Welt, und du wirst glücklich sein.

Ein Fürst erlangt am meisten Ruhm bei seinen Bürgern, wenn er die Alleinherrschaft in eine Volksherrschaft verwandelt.

Man soll ebensowenig nach den Augen heiraten wie nach den Fingern

Verunglimpfungen sind für den, der sie ausspricht, schimpflicher als für den, dem sie gelten.

Das Gehirn ist nicht nur ein Gefäß, das gefällt werden muss, sondern ein Feuer, das gezündet werden will.

Wie schwer ist’s doch, zum Bauche zu sprechen, der keine Ohren hat!




Treffer 20 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 73 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors " Plutarch" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.