Zitate von Pippi Langstrumpf

— Die besten Zitate (28), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Pippi Langstrumpf" (; )

— Bekanntes Zitat:

Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar.

Pippi Langstrumpf ist die Hauptfigur in der dreibändigen gleichnamigen Kinderbuchreihe.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Pippi Langstrumpf Zitate (Berufsgruppe: / Land: ) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

„Singt ruhig, ich erhole mich inzwischen ein bisschen“, sagte Pippi, „Zuviel Gelehrsamkeit kann selbst den Gesündesten kaputtmachen.“

„Ach“, sagte Pippi, „ich finde, du bist auch gerade nicht so bildschön, dass man vor Entzücken hochspringt, wenn man dich sieht.“

Ein Brief! Für mich! Ein brichtiger Rief - ich meine: ein richtiger Brief? Den muss ich erst sehen, bevor ich es glaube.

„Ich gar nicht ein feine weiße Prinzessin bin“, sagte Pippi in gebrochener Taka-Tuka-Sprache. „Ich einfach bin bloß Pippi Langstrumpf und ich pfeifen auf das Thronsitzen.“

Du bist so klug, Herr Nilsson, dass du jederzeit Professor werden könntest.

Der Kalender der Villa Kunterbunt geht ganz schön nach. Ich muss ihn zu einem Kalendermacher bringen, dass er ihn richtigstellt und er wieder in Fahrt kommt.

„Kommt herein oder bleibt draußen, wie ihr wollt“, rief Pippi. „Ich zwinge niemanden.“

Bei schönen Sonnenschein gehe ich durch Wald und Hain. Ich tue das, was mir gefällt, und wenn ich geh, dann schwappt es, und wenn ich lauf, dann klappt es. Und mein Schuh sagt immerzu: schwipp und schwapp und schwu. Das Kleid, das ist nass, der Stier, der macht Spaß, und Reisbrei ist mein Leibgericht. An dem schönen Sommertag macht es immer schwipp und schwapp.

"Wer hat eigentlich zuerst herausgefunden, was die Wörter alle bedeuten sollen?" fragte Thomas. "Vermutlich ein Haufen alter Professoren," sagte Pippi. "Und man kann wirklich sagen, dass die Menschen komisch sind. Was für Wörter sie sich ausgedacht haben! . kein Mensch kann begreifen, wo sie das her haben

„Am besten, ihr geht jetzt nach Hause“, sagt sie zu Tommy und Annika. „Denn wenn ihr nicht nach Hause geht, könnt ihr ja nicht wiederkommen. Und das wäre schade.“

„Wie soll ich das wissen, wenn ich es noch nie versucht hab?“, fragte Pippi. „Ich hab niemals ein Klavier gehabt, auf dem ich es probieren konnte. Und das sag ich dir, Thomas, Klavier spielen ohne Klavier, dazu braucht man eine ungeheure Übung, bis man es kann.“

Ich mach’ mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...

Wenn ich einmal ein wirklich guter Seeräuber werden soll, dann ist es nicht richtig, wenn ich nur ein Hofleben führe. Davon verweichlicht man nur, sagt Papa.

Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe!

„Annika“, rief Pippi streng, „was tust du da? Merk dir, dass Eine-Wirklich-Feine-Dame sich nur in der Nase bohrt, wenn sie allein ist!“

„Weiße Kinder lieben Plutimikation“, versicherte Pippi eigensinnig. „Weiße Kinder ganz verrückt werden, wenn weiße Kinder nicht jeden Tag bekommen eine große Portion Plutimikation.2

Was ihr machen wollt, weiß ich nicht. Ich werde jedenfalls nicht auf der faulen Haut liegen. Ich bin nämlich ein Sachensucher, und da hat man niemals eine freie Stunde.

Aber genau das tu ich. Ich lüge so, dass meine Zunge schwarz wird, hörst du das nicht? Du musst doch merken, dass das gelogen ist. Du darfst dir doch nicht alles Mögliche von den Leuten einreden lassen!

Ich bin wirklich gespannt darauf, die Taka-Tuka-Insel kennen zu lernen. Stellt euch nur vor, ausgestreckt am Strand zu liegen und die großen Zehen in die richtige Südsee zu tauchen. Man braucht nur den Mund aufzusperren und eine reife Banane fällt einem direkt hinein!

„Man soll nicht so versessen darauf sein, Murmeln zu spielen, wie ihr es zu sein scheint“, sagte sie. „Man muss doch etwas Maß halten mit seiner Vergnügungssucht.“

Ha, die Leute haben ja wohl Augen und Ohren, will ich hoffen - Und wenn ich auch eine Freude für das Auge bin, so tut den Ohren etwas Bewegung auch ganz gut. Manche Leute glauben, dass man die Ohren nur dazu hat, um damit zu wackeln.

Annika fragte: „Dürfen wir mit den Fingern essen?“ „Meinetwegen gern“, sagte Pippi. „Aber ich halt mich an den alten Trick, mit dem Mund zu essen.“

„Ja, die Zeit vergeht und man fängt an, alt zu werden“, sagte Pippi. „Im Herbst werde ich zehn Jahre alt und dann hat man wohl seine besten Tage hinter sich.“

„Ach was“, sagte Pippi. „Wenn das Herz nur warm ist und schlägt, wie es schlagen soll, dann friert man nicht.“

„Warum ich rückwärtsgegangen bin?“, sagte Pippi, „Leben wir etwa nicht in einem freien Land? Darf man nicht gehen, wie man möchte?“

Prahlen sollst du erst auf dem Heimweg.

„Nachthemden sind nicht gefährlich“, beteuerte Pippi. „Sie beißen nur, wenn sie angegriffen werden.“



— Pippi Langstrumpf ist die Hauptfigur in der dreibändigen gleichnamigen Kinderbuchreihe.


— Pippi (mit vollem Namen Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf) ist rothaarig (mit 2 abstehenden Zöpfen), sommersprossig, unkonventionell und übermenschlich stark - sie kann ihr Pferd einhändig heben. Sie ist verspielt und unberechenbar und macht sich oft über unvernünftige Erwachsene lustig, vor allem wenn diese pompös und herablassend sind.
Pippi will, wie Peter Pan, nicht erwachsen werden. Sie ist die Tochter eines Seeräuberhauptmanns und hat auch darüber Abenteuergeschichten zu erzählen. Pippi lebt allein in einem eigenen Haus, der Villa Kunterbunt. Ihre vier besten Freunde sind ihr Pferd (Kleiner Onkel), ihr Affe (Herr Nilsson; aus der Gattung der Totenkopfaffen) und die Nachbarskinder Tommy und Annika.

Die schwedische Autorin Astrid Lindgren veröffentliche die 3 Bücher in den Jahren 1945 bis 1948; gefolgt von drei Kurzgeschichten und einer Reihe von Bilderbuchadaptionen. Die Bücher wurden in mehr als 70 Sprachen übersetzt es erschienen zahlreiche Filme und Fernsehserien.

Treffer 0 bis 28 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 28 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Pippi Langstrumpf" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen: