Zitate von Peter Ustinov

— Die besten Zitate (243), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Peter Ustinov" (GB; Schauspieler)

Um zur Wahrheit zu gelangen, fügt der Deutsche etwas hinzu, der Franzose zieht etwas ab, und der Engländer wechselt das Thema.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Peter Ustinov Zitate (Berufsgruppe: Schauspieler / Land: GB) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Über unsere Zweifel sind wir uns im allgemeinen einig. Was uns trennt, sind unsere Überzeugungen.

Snobismus ist die Übertreibung der Untertreibung.

Singles sind ein Wild, für dass es keine Schonzeit gibt.

Religion ist Gottes Werk, vom Teufel perfektioniert.

Politische Prognosen sind wie Wettervorhersagen: alle halten sich daran, nur das Wetter nicht.

Politik ist die Kunst, Probleme zu lösen, die man selbst geschaffen hat.

Nirgends hat sich die Sonnenenergie bisher so durchgesetzt, wie beim Schneeräumen.

Mut ist keine Vorbedingung für den Verlust des Lebens.

Mein Pass gilt bis 2008. Für mich eine Frage der Ehre, nicht vorher abzulaufen.

Manche Arbeiten muss man Dutzende Male verschieben, bevor man sie endgültig vergisst.

Manch einer gelangt deshalb an die Spitze, weil er keine Fähigkeit besitzt, derentwegen man ihn unten festhalten möchte.

Lorbeeren, auf denen man sich ausruht, verwandeln sich in Kakteen.

Liebe ist keine Entschuldigung für schlechte Manieren.

Klischees sind einfach fürchterlich, aber man muss die Wahrheit sagen. Am Ende zeigt sich, dass alle Klischees wahr sind. Und das ist fast noch schlimmer zu ertragen als die Wahrheit.

Kinder brauchen unsere besondere Fürsorge, weil sie unsere Zukunft sind.

Kaviar gibt es auf der Welt. Und jemand muss ihn ja essen.

Jeder Mensch hat von Natur aus den Drang, sich um Dinge zu kümmern, die ihn nichts angehen.

Je älter ich werde, desto mehr hört man mir zu, obwohl ich, meiner Meinung nach, das Gleiche sage wie immer.

Ich nehme mir das Recht, jeden Tag meine Meinung zu ändern, denn ich bin jeden Tag ein anderer Mensch.

Ich kenne keinen, der nicht zusammengezuckt wäre, als er seinen ersten reifen Camembert probiert hat. Dann gewöhnt man sich daran. Und später kann es zur Sucht werden. Wie das meiste im Leben.

Ich kann Menschen überhaupt nicht ausstehen, die hinter vorgehaltener Hand zwischen den Zähnen herum stochern.

Ich habe manchmal den Eindruck, dass ich nie "Nero" gespielt habe, sondern George W. Bush und das Publikum sieht den Unterschied nicht.

Ich glaube fest an Anfängerglück. Darum versuche ich es mit so vielen verschiedenen Dingen.

Ich bin von Grund auf sehr, sehr faul. In der Schule warf man mir vor, ich sei faul. Auch mein Vater warf mir vor, ich sei faul. Alle warfen mir vor, ein Faulpelz zu sein. Und ein Zauderer, so dass ich mich mächtig ins Zeug legte, um mir selbst – erfolglos – zu beweisen, dass ich nicht faul bin.

Ich bin sehr glücklich – weil ich oft im Leben die Möglichkeit zum Unglücklichsein hatte und sie einfach nicht angenommen habe.

Ich bin runder als eckig.

Ich bin automatisch Engländer, weil ich dort geboren bin. Aber ich wurde in St. Petersburg gezeugt. Und ich kann mich noch nicht entscheiden, was wichtiger ist.

Ich arbeite weiter, weil ich mich sogar in meinem Alter nach einem Auftritt ein wenig besser fühle als vorher, außerdem halte ich es für intelligenter und lukrativer als joggen.

Heutzutage ändert sich die Mode derart rasch, dass man eigentlich die Modezeitschriften als Tageszeitungen drucken müsste.

Heiratsanträge werden meist bei schlechter Beleuchtung gemacht. Deshalb braucht man sich über die Folgen nicht wundern.

Frauen sind zwar nicht fehlerlos, doch sie verstehen es, ihre Fehler dem Mann als die seinen plausibel zu machen.

Frauen siegen, indem sie sich scheinbar geschlagen ergeben.

Filme und Militär haben furchtbar viel miteinander gemein: bei beiden gibt es Ablagen für Eingänge, Ablagen für Ausgänge, den Tagesbefehl, und die heiße Kartoffel der Verantwortung wird mit der Geschwindigkeit eines Balles in einem Profi-Rugbyspiel umher geworfen.

Fernsehen ist die Rache des Theaters an der Filmindustrie.

Es ist berechtigt, sich auf Lorbeeren auszuruhen. nur sind Lorbeeren keine komfortable Ruhestätte.

Es gibt kein schöneres Gefühl als Hunger, kurz bevor man zur Speisekarte greift.

Es gibt drei Möglichkeiten ein Firma zu ruinieren: Mit Frauen, das ist das Angenehmste. Mit Spielen, das ist das schnellste. Mit Computern, das ist das Sicherste.

Eltern sind die Knochen, an denen Kinder ihre Zähne wetzen. Großeltern kommt eine völlig andere Aufgabe zu: Sie liefern die verbotenen Früchte. Eltern enttäuschen ihre Kinder unweigerlich, da sie aus den viel versprechenden Ansätzen ihrer frühen Jahre nur selten etwas machen.

Eitelkeit ist nur tragisch, wenn man nichts hat, worauf man eitel sein kann.




Treffer 120 bis 160 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 243 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Peter Ustinov" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schauspieler") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Mimen, Darstellern, Regisseuren, Produzenten, Kabarettisten, etc.



Werbung