Zitate von Oliver Cromwell

— Die besten Zitate (17), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Oliver Cromwell" (GB; Politiker)

— Bekanntes Zitat:

Bewahrt euren Glauben an Gott, aber haltet euer Pulver trocken. (Zu seinen Truppen beim Übergang über einen Fluss)

Oliver Cromwell (* 25. April 1599 in Huntingdon; † 3. September 1658 in Westminster) war während der kurzen republikanischen Periode der englischen Geschichte Lordprotektor von England, Schottland und Irland.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Oliver Cromwell Zitate (Berufsgruppe: Politiker / Land: GB) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Ich habe die zweite Hälfte meines Lebens im brennenden Feuer gelebt inmitten eines Meers von Misslichkeiten.

Male mich wie ich bin. Wenn du die Narben und Falten fortlässt, zahle ich dir keinen Schilling.

Auch wenn Friede geschlossen ist, ist es doch nur das Interesse, das ihn erhält.

Vertraue dem Jubel nicht, denn genau dieselben Leute würden applaudieren, wenn du und ich gehängt werden würden.

Mein Plan ist es, mich zu beeilen, vergangen zu sein. (Letzte Worte)

Niemand geht weit, wenn er nicht weiß, wohin er geht.

Die Sache Christi geht mit der Sache des Volkes zusammen.

Es ist eine Unrechte und unkluge Eifersucht einen Mann seiner natürlichen Freiheit zu berauben auf den Verdacht oder die Annahme hin er könne sie missbrauchen. Erst wenn er sie missbraucht hat ist der Moment gekommen über ihn zu richten.

Jeder will Freiheit haben, und niemand will sie geben.

Wenn ich König wäre, würde ich alle Reformen auf morgen verschieben.

Ich danke Gott, dass ich an Schwierigkeiten gewöhnt bin.

Was mit Gewalt gewonnen wird, hat keine Dauer.

Bedenken Sie, dass Sie falsch liegen könnten.

Die Notwendigkeit kennt kein Gesetz.



— Oliver Cromwell (1599 - 1658) war ein englischer militärischer und politischer Führer.


Ursprünglich ein einfacher Abgeordneter des englischen Unterhauses, stieg er im Bürgerkrieg des Parlaments gegen König Karl I. erst zum Organisator, dann zum entscheidenden Feldherrn des Parlamentsheeres auf. Mit der von ihm betriebenen Hinrichtung Karls endeten alle Versuche der Stuart-Könige, England in einen absolutistisch regierten Staat umzuwandeln. Allerdings scheiterten am Ende auch Cromwells Bestrebungen, England dauerhaft in eine Republik umzuwandeln.

In der Geschichte der Britischen Inseln ist Cromwell eine umstrittene Persönlichkeit. Manche Historiker bewerten ihn als Königsmörder und Diktator, während er anderen als Freiheitsheld gilt. In einer Umfrage der BBC von 2002 wurde er als Zehnter unter den 100 Greatest Britons gewählt. In Irland ist er wegen seiner brutalen Maßnahmen gegen die katholische Bevölkerungsmehrheit, die von manchen Historikern als „genozidal“ bezeichnet wurden, verhasst.

Treffer 0 bis 17 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 17 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Oliver Cromwell" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Politiker") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Staatsmännern, Volksvertretern, Generälen, Präsidenten, etc.