Zitate von Marcus Tullius Cicero

— Die besten Zitate (176), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Marcus Tullius Cicero" (IT; Politiker)

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Marcus Tullius Cicero Zitate (Berufsgruppe: Politiker / Land: IT) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Wie lange noch, Catilina, willst du unsere Geduld strapazieren? (Lat.: Quousque tandem, Catilina, abutere patientia nostra?)

Wahre Freundschaften sind von ewiger Dauer. (Lat: Verae amicitiae sempiternae sunt.)

Ventis secundis.
(Mit günstigem Wind.)

Jeder hadert mit seinem Schicksal. (Lat.: Suae quemque fortunae maxime paenitet.)

Die zweiten Gedanken sind die besseren. (Lat.: Secundae cogitationes meliores.)

Scientia prodest.
(Wissen nützt.)

Am weisesten ist, wem selbst einfällt, was er braucht. (Lat.: Sapientissimus est, cui, quod opus sit, ipsi venit in mentem.)

Res eius dilabuntur.
(Sein Vermögen entschwindet.)

Wie schwierig ist doch die ständige Vortäuschung von Tugend! (Lat.: Quam difficilis est virtutis diuturna simulatio!)

Propone deum ante oculos!
(Habe Gott vor Augen!)

Pro domo. Für das „eigene Haus“ (im Sinne von „eigenem Interesse“).

Praestat amicitia propinquitati.
(Freundschaft hat Vorrang vor Verwandtschaft.)

Frömmigkeit ist das Fundament aller Tugenden. (Lat.: Pietas est fundamentum omnium virtutum.)

Der Ursprung aller Dinge ist klein. (Omnia rerum principia parva sunt.)

O diese grenzenlos törichte Angst, gerade das, was man befürchtet, so sicherzustellen, dass man es, obwohl man es vielleicht hätte vermeiden können, noch obendrein heranholt und herbeizieht!
(Lat.: O magnam stultitiam timoris, id ipsum, quod verearis, ita cavere, ut, cum vitare fortasse potueris, ultro accersas et attrahas!)

Nichts ist liebenswürdiger als die Tugend.

Nicht nach dem Einkommen, sondern nach den Bedürfnissen muss man das Vermögen eines jeden schätzen.

Nemo est tam agrestis, quem non si ipsa honestas minus, contumelia tamen et dedecus magnopere moveat.
Niemand ist aus so grobem Holz, dass ihn, wenn schon nicht der Anstand, so doch wenigstens die Furcht vor Schmach und Schande beeindruckte.

Nicht das Haus muss den Herrn, sondern der Herr das Haus in Ehren halten. (Nec domui dominus, sed domino domus honestanda est.)

Libertas est potestas vivendi, ut velis.
Freiheit ist die Möglichkeit zu leben, wie man will.

Liberae sunt cogitationes.
(Die Gedanken sind frei.)

Kein festeres Band der Freundschaft als gemeinsame Pläne und gleiche Wünsche.

Rechtsempfinden gegenüber den Göttern nennt man Religion. (Lat.: Iustitia erga deum religio dicitur.)

Ich habe nur mit der Zunge geschworen, mein Geist bleibt unvereidigt. (Lat.: Iuravi lingua, mentem iniuratam gero.)

Ungewiß ist der Ausgang eines Krieges. (Lat.: Incerti sunt exitus belli.)

ür den Kranken besteht Hoffnung, solange er atmet. (Lat.: Aegroto, dum anima est, spes est.)

Die Geschichte ist die Lehrmeisterin des Lebens. (Lat.: Historia vitae magistra.)

Fumus ignem.
(Rauch zeigt Feuer an.)

Friede ist Freiheit in Ruhe.

Freundschaft ist ja nichts anderes als im Wohlwollen und Zuneigung verbundene Übereinstimmung in allen göttlichen und menschlichen Dingen.

Freundschaft ist Gefühl und Verständnis füreinander und Hilfsbereitschaft in allen Lebenslagen.

Experti scire debemus.
(Wir müssen das aus Erfahrung wissen.)

Es schweigen die Gesetze im Waffenlärm.

Epistula enim non erubescit.
Denn ein Brief errötet nicht.
(Eine der Quellen von „Papier ist geduldig.“)

Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.
Jeder Mensch kann sich irren; nur der Narr verharrt in seinem Irrtum.

Contra legem/leges.
(Gegen das Gesetz/die Gesetze.)

Caput perfricare.
(Sich am Kopf kratzen.)

Bene facta in luce.
(Wohl Getanes will im Lichte stehen.)

Amicus alter ego
(Der Freund ist ein zweites Ich.)




Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 176 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Marcus Tullius Cicero" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Politiker") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Staatsmännern, Volksvertretern, Generälen, Präsidenten, etc.