Zitate von Karl Wilhelm Ramler

— Die besten Zitate (12), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Karl Wilhelm Ramler" (DE; Schriftsteller)

— Bekanntes Zitat:

Begier macht blind, und Wünsche trügen.

Karl Wilhelm Ramler (* 25. Februar 1725 in Kolberg; † 11. April 1798 in Berlin) war ein deutscher Dichter und Philosoph.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Karl Wilhelm Ramler Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Wer alles werden will, wird nie vollkommen sein.

Wer zu der Tat Ermunterung gibt, Hat selber sie mit ausgeübt.

Weit besser für das Heil der Welt Ist frommer Irrtum, der erhält, Als kalte Weisheit, die zerstöret.

Nichts gibt ein größeres Vergnügen, als den Betrüger zu betrügen.

Ein jeder preist nur, was ihm nützt.

Mitleidig ist die ganze Welt, Sobald nicht Eigennutz das Urteil fällt.

Nimm dich voll Menschenhuld der Kleinsten willig an. Auch wisse, dass dir oft der Kleinste nützen kann.

Was alle trifft, erträgt man leicht.

In Freiheit leben heißt erst leben.

Ein Mächtiger, der mit dem Schwächeren spricht, Verlangt nur Beifall, Wahrheit nicht.

Mut und Geduld kann alles zwingen Not lehrt uns empfindsam sein.



— Karl Wilhelm Ramler (1725 - 1798) war ein deutscher Dichter und Philosoph.


— Ramler, auch bekannt als der „deutsche Horaz“, wird sowohl der Aufklärung als auch der Empfindsamkeit zugerechnet.

Treffer 0 bis 12 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 12 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Karl Wilhelm Ramler" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.