Zitate von Jules de Gaultier

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "J. Gaultier" (FR; Philosophen) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Jules de Gaultier (1858 - 1942) war ein französischer Philosoph und Essayist.

— Bekanntes Zitat:

— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Jules de Gaultier" (Berufsgruppe: Philosophen / Land: FR)

Ich bin ein Mann, der seine Maske verloren hat und der nun nackt geht.


Selbst wenn das Leben ein Fehler ist, ein tragischer Irrtum, ein ewiges Übel, so lohnt es sich doch, weil es eine Tragödie ist, die für meine künstlerische Freude erfunden wurde!


In der Schule wird Intellekt nicht gelehrt.




— Jules de Gaultier (1858 - 1942) war ein französischer Philosoph und Essayist.


— Stark beeinflusst von Arthur Schopenhauer und Friedrich Nietzsche, beeinflusste er selbst den Philosoph und Anarchisten Georges Palante (1862 - 1925), mit dem er 1922-1923 eine gewalttätige polemische Auseinandersetzung hatte, die fast im Duell endete.

Gaultiers Gedanke lässt sich durch den von ihm geprägten Begriff „Bovarysme“ (einem Motiv der französischen Literatur) zusammenfassen: jener Tendenz des menschlichen Geistes, eine Flucht aus der Realität zu suchen, die den Menschen dazu treibt, ein verzerrtes, verschönertes Bild von sich selbst zu schaffen: eine tragische Lüge, die notwendig ist, um sein Schicksal zu akzeptieren. Diese Idee ist von Flauberts Roman „Madame Bovary“ (1848) inspiriert.

Schopenhauer gab der Welt die Formel des "Willens zum Leben". Nietzsche änderte die Formel zu "Der Wille zur Macht".
De Gaultier (geboren als: Jules Achille de Gaultier de Laguionie) hat uns den "Willen zur Illusion" gegeben.


Treffer 0 bis 5 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 5 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "J. Gaultier" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Philosophen") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Gelehrten, Denkern, Theoretikern, Soziologen, etc.