Zitate von Joseph Joubert

— Die besten Zitate (193), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Joseph Joubert" (FR; Schriftsteller)

Das Schöne - es ist die Schönheit, mit den Augen der Seele gesehen.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Joseph Joubert Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: FR) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Es war eine Zeit, da wirkte die Welt auf die Bücher, jetzt aber wirken die Bücher auf die Welt.

Wir verlieren immer die Liebe derjenigen, die unsere Achtung verlieren.

Die Religion verbietet jede Schwäche, selbst die religiösen Schwachheiten.

Schulden verkürzen das Leben.

Die Gerechtigkeit ist die Wahrheit in Tätigkeit.

Meine Ergüsse sind die Träume eines Schattens.

Die Freundschaft ist eine Pflanze, welche der Trockenheit widerstehen muss.

Das Übel ist der Dünger des Guten.

Eitelkeit nimmt nur dann Vernunft an, wenn sie zufrieden ist.

Es ist immer unsere Ohnmacht, die uns reizt.

Einfache und aufrichtige Geister irren sich nur immer halb.

Frömmigkeit ist eine Arznei.

Frauen in Männerkleidern und nicht in ihren langen, wallenden Gewändern verlieren die Grazie.

Die Macht ist eine Schönheit, die selbst das Alter von den Frauen geliebt macht.

Die guten Regungen sind Nichts, wenn sie nicht zu guten Taten werden.

Die Leidenschaften der Jünglinge sind bei Greisen Laster.

Es ist ein Glück, seine Leidenschaften und nicht seine Kräfte zu überleben.

Nichts verkleinert den Menschen mehr, als kleine Vergnügungen.



Treffer 120 bis 140 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 193 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Joseph Joubert" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.