Zitate von Johann Wolfgang von Goethe

— Die besten Zitate (730), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Johann Wolfgang von Goethe" (DE; Schriftsteller)

Mich drangs, so grade zu genießen, und fühle mich in Liebestraum zerfließen! Sind wir ein Spiel vor jedem Druck der Luft?

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Johann Wolfgang von Goethe Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Liegt dir Gestern klar und offen, wirkst du heute kräftig frei, kannst auch auf ein Morgen hoffen, das nicht minder glücklich sei.

Hast du nach innen das Mögliche getan, gestaltet sich das Äußere von selbst.

Hast du einen Menschen gern, so musst du ihn versteh’n. Musst nicht immer hier und da, seine Fehler seh’n. Schau mit Liebe und Verzeih’, denn am Ende bist du selbst nicht fehlerfrei.

Gefühl ist alles. Name ist Schall und Rauch.

Doch bin ich, wie ich bin, und nimm mich nur hin! Willst Du Bessre besitzen, so lass sie dir schnitzen!

Die Unsterblichkeit ist nicht jedermanns Sache.

Das Genie mit Großsinn sucht seinem Jahrhundert vorzueilen; das Talent aus Eigensinn möchte es oft zurückhalten.

Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am seltensten erstiegen.

Alle Menschen werden in ihren Hoffnungen getäuscht, in ihren Erwartungen betrogen.

Pfingsten, das liebliche Fest, war gekommen; es grünten und blühten Feld und Wald; auf Hügeln und Höhn, in Büschen und Hecken übten ein fröhliches Lied die neu ermunterten Vögel.

Osterbotschaft - Auferstanden!
tönt’s in allen Christenlanden,
weckt der Geister Hochgesang.
Tritt auch du aus deinen Falten
zu den höheren Gestalten,
Seele, Gott sei dein Gesang!

Mit anderen kann man sich belehren, begeistert wird man nur allein.

Mir scheinet List und Klugheit nicht den Mann zu schänden, der sich kühnen Taten weiht.

Ihr seid nun eins, ihr beide, und wir sind mit euch eins.
Trinkt auf der Freude Dauer ein Glas des guten Weins.
Und bleibt zu allen Zeiten einander zugekehrt,
durch Streit und Zwietracht werde nie euer Bund gestört.

Gott gibt die Nüsse, aber er knackt sie nicht für uns.

Erfahrung bleibt die beste Wünschelrute.

Die Menschen werden an sich und andern irre, weil sie die Mittel als Zweck behandeln.

Denn indem wir die Irrtümer unserer Vorfahren einsehen lernen, so hat die Zeit schon wieder neue Irrtümer erzeugt, die uns unbemerkt umstricken.

Dem Menschengeschlecht ist bestimmt, Erleuchtetes zu sehen, nicht das Licht.

Dem Heitern erscheint die Welt auch heiter.

Alles Behagen am Leben ist auf eine regelmäßige Wiederkehr der äußeren Dinge gegründet.

Man kann der Gesellschaft alles aufdrängen, nur nicht, was eine Folge hat.

Wüchsen die Kinder in der Art fort, wie sie sich andeuten, so hätten wir lauter Genies.

Wir leben alle vom Vergangenen und gehen am Vergangenen zu Grunde.

Wir hoffen immer. und in allen Dingen ist hoffen besser als verzweifeln.

Wer vorausschaut, ist Herr des Tages.

Wer spät im Leben sich verstellen lernt, der hat den Schein der Ehrlichkeit voraus.

Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich.

Wer nicht eine Million Leser erwartet, sollte keine Zeile schreiben.

Wenn wir bewahren wollen, was wir haben, müssen wir vieles ändern.

Wenn man von den Leuten Pflichten fordert und ihnen keine Rechte zugestehen will, muss man sie gut bezahlen.

Wenn ihr’s nicht fühlt, ihr werdet’s nicht erjagen.

Verschwiegenheit fordern, ist nicht das Mittel, sie zu erlangen.

Unter allen Besitzungen der Erde ist die, ein Herz zu haben, die Kostbarste.

Unsere Eigenschaften müssen wir kultivieren, nicht unsere Eigenheiten.

Uns lehrt eigner Schmerz, der andren Schmerzen zu teilen.

Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, dass tüchtige Menschen undankbar gewesen sind.

Sobald du dir vertraust, sobald weißt du zu leben.

Ohne Aufopferung lässt sich keine Freundschaft denken.




Treffer 440 bis 480 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 730 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Johann Wolfgang von Goethe" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10      11      12      13      14      15      16      17      18      19  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.



Werbung