Zitate von Johann Wolfgang von Goethe

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "J. W. Goethe" (DE; Schriftsteller) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Johann Wolfgang von Goethe" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE)

Zwischen heut und morgen liegt eine lange Frist, lerne schnell besorgen, da du noch munter bist.


Der Witz setzt immer ein Publikum voraus. Darum kann man den Witz auch nicht bei sich behalten. Für sich allein ist man nicht witzig.


Alles Vollkommene in seiner Art muß über seine Art hinausgehen.


Gegner glauben uns zu widerlegen, wenn sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsrige nicht achten.


Alles Gescheite ist schon gedacht worden, man muß nur versuchen, es noch einmal zu denken.


Man soll alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.


Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
(Quelle: Faust I , Vers 765)


Willkürlich handeln ist des Reichen Glück.


Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche zu verehren.


Auch das ist Kunst, ist Gottes Gabe, aus ein paar sonnenhellen Tagen, sich soviel Licht ins Herz tragen, dass, wenn der Sommer längst verweht, das Leuchten immer noch besteht.


Man nimmt in der Welt jeden, wofür er sich gibt, aber er muss sich auch für etwas geben. Man erträgt die Unbequemen lieber, als man die Unbedeutenden duldet.


Wer schweigt, hat wenig zu sorgen, der Mensch bleibt unter der Zunge verborgen.


Am Abend schätzt man erst das Haus.


Alles Große und Gescheite existiert in der Minorität ... Es ist nie daran zu denken, dass die Vernunft populär werde. Leidenschaften und Gefühle mögen populär werden, aber die Vernunft wird immer nur im Besitze einzelner Vorzüglicher sein.


Eines Morgens wachst Du nicht mehr auf. Die Vögel singen, wie sie gestern sangen. Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf nur Du bist fortgegangen - Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen Dir Glück.


Wer die Augen offenhält, dem wird manches im Leben glücken. Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken.


Der Mensch muss bei dem Glauben verharren, dass das Unbegreifliche begreiflich sei; er würde sonst nicht forschen.


Man kann die Erfahrung nicht früh genug machen, wie entbehrlich man in der Welt ist. (Quelle: Wilhelm Meisters Lehrjahre)


Nur klugtätige Menschen, die ihre Kräfte kennen und sie mit Maß und Geschicklichkeit benutzen, werden es im Weltwesen weit bringen.




— Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832) war ein deutscher Dichter und Geheimrat (hoher Beamter).



Treffer 100 bis 120 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 120 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "J. W. Goethe" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.