Zitate von Honoré de Balzac

— Die besten Zitate (148), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Honore de Balzac" (FR; Schriftsteller)

Es gibt Blicke von Frau zu Frau, die jenen Fackeln gleichen, die am Schluss einer Tragödie auf die Bühne getragen werden.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Honoré de Balzac Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: FR) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Der alte Kritiker ist sanft und gütig, der junge erbarmungslos.

Frauen besitzen in hohem Grade die Fähigkeit, geheime Gedanken am Minenspiel der Gesichter abzulesen.

Erfahrung ist eine so schöne Sache, daß man sie nicht teuer genug kaufen kann.

Die erste Voraussetzung der Rache ist die Kunst der Verstellung. Unverhohlener Hass ist ohnmächtig.

Es gibt gewisse Bekanntschaften, von denen man auf der Stelle genug hat.

Wie auf dem Meere, so gibt es auch in der Politik eine trügerische Windstille.

Sobald die Frau aus ihrem Mann einen Esel gemacht hat, redet sie ihm ein, er sei ein Löwe mit eisernem Willen.

Um sein Blut aufs Spiel zu setzen, muss man welches haben.

Man muss die Eitelkeit denen überlassen, die sich durch nichts anderes hervortun können.

Junge Leute sind unnachsichtig, weil sie vom Leben und seinen Schwierigkeiten nichts wissen.

Polizei und Jesuiten besitzen die Tugend, nie ihre Feinde und nie ihre Freunde zu vergessen.

Alles hastet einem Ziel entgegen, alles trottet dem Reichtum nach.

So ist die Welt! Wer sich zur Schau stellt, über den wird geredet.

In der Liebe hat der erste Blick die Magie des zweiten Gesichts.

In der Ehe muss man einen unaufhörlichen Kampf gegen ein Ungeheuer führen, das alles verschlingt: die Gewohnheit.

Ein Verliebter ist fast so verschwiegen wie ein Kanonenschuß.

Man findet in den Gerichtshöfen nicht drei Richter, die über einen Gesetzesparagraphen einer Meinung wären.

Die eigentliche Kunst liegt viel weniger in der Kenntnis der Grundsätze als in der Art ihrer Anwendung.

Die Gefühle offenbaren sich umso weniger, je tiefer sie sind.

Ich habe die Ewigkeit vor mir und eine Einsamkeit, in der niemand von meinen Tränen Rechenschaft verlangt.

Wo es keine Feinde gibt, können keine Siege gefeiert werden.

Die Kunst ist eine Religion, die ihre Priester hat und deswegen auch ihre Märtyrer haben muss.

Die Zeit ist das einzige Kapital jener Menschen, deren alleiniges Vermögen ihre Intelligenz ist.

Wir gehen eher an den Folgen einer getäuschten Hoffnung zugrunde als an der Reue über eine bestimmte Tat.

Ein Mann ist stark, wenn er sich seine Schwäche eingesteht.

Auch der Geist hat seine Hygiene, er bedarf, wie der Körper, einer Gymnastik.

Eine gute Frau ist wie ein gutes Buch: unterhaltsam, anregend, belehrend. Ich wollte, ich könnte mir eine ganze Bilbliothek leisten.

Die meisten Frauen gehen vor wie die Flöhe - sprunghaft und in willkürlichen Sätzen.

Was man tut, muss man gründlich machen; selbst eine Torheit.

Eine Frau, die ihren Körper nicht zum Sprungbrett macht, um den von ihr bevorzugten Mann zum Ziel zu verhelfen, ist eine herzlose, selbstsüchtige Frau.

Die Nahrung des Geizhalses besteht aus Geld und Verachtung.

Alle Frauen, selbst die einfältigsten, wissen eine List zu gebrauchen, um zu ihren Zweck zu gelangen.

Mangel an Geschmack ist eine der Sünden, die unfehlbar mit der Frömmelei verbunden sind.

Beginne niemals die Ehe mit einer Vergewaltigung.

Katastrophen machen kluge und starke Menschen immer zu Philosophen.

Es genügt nicht, ein anständiger Mensch zu sein. Man muss es auch zeigen.

An Ideen fehlt es nicht, aber an Männern, sie auszuführen.

Man sollte sein Geld nicht mit dem Hintern verdienen, sondern mit seinem Kopf.




Treffer 40 bis 80 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 148 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Honore de Balzac" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.