Zitate von Homer

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Homer" (GR; Schriftsteller) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 

Wisse, Gott verleiht nicht alle vereinigte Anmut
allen sterblichen Menschen: Gestalt und Weisheit und Rede.


— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Homer" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: GR)

Besser, wer fliehend entrann der Gefahr, als wen sie ereilet!


Stirb denn auch du, lieber Freund! Warum wehklagest du also?
Starb ja doch auch Patroklus, der sehr viel besser als du war.


Stets ist Jünglingen ja ihr Herz: voll flatternden Leichtsinns.


Du kannst unmöglich doch alles zugleich dir erwerben.
Anderen ja gewährte der Gott Arbeiten des Krieges,
anderen legt’ in den Busen Verstand Zeus’ waltende Vorsicht.


Aber vergangen ja sei das Vergangene!


Dem ermüdeten Mann ist Wein eine kräftige Stärkung.


Ein jeder, dem gut und bieder das Herz ist, liebt sein Weib und pflegt es mit Zärtlichkeit.


Ein Gott hat mancherlei Lieder mir in die Seele gepflanzt.


Widerlich ist mir’s,
noch einmal, was genau verkündiget, zu erzählen.


Denn dieser verhungerte Bettler
sitzt da, nach Speise und Wein heißhungrig; aber zur Arbeit
hat er nicht Lust noch Kraft, die verworfene Last der Erde.


Es mehrt unendliche Trauer das Elend.


Gar gut bei allem ist Ordnung.


Denn gerne gedenkt ja ein Mann der Trübsal.


Man muß den Braten nicht vom Spieße essen.


Ehre den älteren Menschen verleihn die unsterblichen Götter.


Wenig, aber mit Liebe!


Ein Wahrzeichen nur gilt: das Vaterland zu erretten!




— Homer (7. - 8. Jahrhundert v. Chr.) war einer der frühesten Dichter des westlichen Abendlandes.



Treffer 40 bis 58 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 58 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Homer" gefunden.

zurück        

Seiten:       1      2      3  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.