Zitate von Hippokrates

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Hippokrates" (GR; Ärzte) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Hippokrates von Kos (um 460 v. Chr. - 370 v. Chr.) war ein berühmter griechischer Arzt.

— Bekanntes Zitat:

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.



— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Hippokrates" (Berufsgruppe: Ärzte / Land: GR)

Heiterkeit entlastet das Herz.


Der wahre Arzt beugt sich ehrfurchtsvoll vor der Gottheit. Denn in der ärztlichen Kunst steckt keine Kraft, die übernatürlich wäre.


Richtschnur bei der Behandlung des Kranken: stets zweierlei im Auge haben: nützen oder wenigstens nicht schaden.


Es ist vernünftig, von einem Arzt zu erwarten, daß er vor der Macht des Geistes, Krankheiten zu überwinden, Achtung hat.


Den Leib soll man nicht schlechter behandeln als die Seele.


Zweierlei gibt es, Wissenschaft und Einbildung, erstere führt zum Wissen, letztere zum Nichtwissen.


Gehen ist des Menschen beste Medizin.


Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente.


Wohlgetan ist es, die Gesunden sorgfältig zu führen, damit sie nicht krank werden.


Was uns am Leben erhält, kann uns auch krank machen.


Durch Fehler und Irrtümer vervollkommnet sich der Mensch. Durch das Leid aber lernt er, daß alle Wege, die in Dunkelheit beginnen, zum Lichte führen müssen.


Durch Enthaltsamkeit und Ruhe werden viele Krankheiten geheilt.


Der beste Arzt scheint mir der zu sein, der sich auf Voraussicht versteht.


Bemühung, die Gesundheit zu erhalten: Nicht bis zur Sättigung essen, sich vor Anstrengung nicht scheuen!


Auch gar nichts zu verschreiben ist zuweilen eine vortreffliche Arzenei.


Nicht der Arzt heilt die Krankheit, sondern der Körper heilt die Krankheit.


Wer in der Heilkunst das Vergangene nicht ehrt und immer nur nach Neuem sucht, der täuscht sich und andere.


Der Wein ist ein Ding, in wunderbarer Weise für den Menschen geeignet, vorausgesetzt, dass er bei guter und schlechter Gesundheit sinnvoll und in rechtem Maße verwandt wird.


Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.




— Hippokrates von Kos (um 460 v. Chr. - 370 v. Chr.) war ein berühmter griechischer Arzt.


— Hippokrates wurde schon zu Lebzeiten hoch verehrt und gilt als „Vater der (modernen) Medizin“.

Der Hippokratische Eid, ein wegweisendes Dokument über die Ethik der medizinischen Praxis, wurde Hippokrates in der Antike zugeschrieben.
In letzter Zeit ist die Authentizität des Autors auf den Prüfstand: neuere Forschungsergebnisse zeigen, dass es möglicherweise erst nach seinem Tod geschrieben wurde.

Während der Eid heute in seiner ursprünglichen Form so gut wie gar nicht verwendet wird, dient er als Grundlage für andere, ähnliche Eide und Gesetze, die eine gute medizinische Praxis definieren. Solche Ableger werden von medizinischen Absolventen übernommen, die kurz vor dem Eintritt in die medizinische Praxis stehen.


Treffer 0 bis 27 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 27 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "Hippokrates" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Ärzte") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Medizinern, Heilern, Psychoanalytikern, Doktoren, etc.