Zitate von Herbert Achternbusch

— Die besten Zitate (15), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Herbert Achternbusch" (DE; Schriftsteller)

— Bekanntes Zitat:

Und ich erzog mir die Sprache zum Bösewicht. (Die Stunde des Todes)

Herbert Achternbusch (* 23. November 1938 in München) ist ein deutscher Schriftsteller, Filmregisseur und Maler. Er ist besonders für seine avantgardistischen Filme bekannt.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Herbert Achternbusch Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Du hast keine Chance, aber nutze sie! (Quelle: Die Atlantikschwimmer)

Es geht nur ein Starker unter, ein Schwacher macht mit und geht drauf.

Das schöne Gefühl, Geld zu haben, ist nicht so intensiv, wie das Scheißgefühl, kein Geld zu haben.

Nichts ist besser als gar nichts.

Früher hat man Götter gesagt, heute sagt man Internet.

Die Frage „Haben Sie ein Hirn?“ kann einwandfrei nur der Metzger beantworten.

Wenn alle Idioten sind, gibt es keine Idioten mehr.

Kunst kommt nicht, wie der Kulturminister meint, von Können, sondern von Kontern. Aber es kann auch von Kunsthonig kommen.

Die Posten sind schon verloren - aber wir müssen sie besetzen.

Aufwärts geht`s hat der Spatz gesagt, als ihn die Katze das Dach hinaufgetragen hat, um ihn zu fressen.

Wenn die Liebe den Mädchen Geist verleiht, so macht sie die Jungen beschränkt.

In Bayern sind 60% der Bevölkerung Anarchisten und die wählen alle die CSU.

Die Hölle kann auch produktiv sein, der Himmel ist nur langweilig.

Da Venedig, wie ich höre, eine Stadt ist, kann es nicht anders sein als Köln. Denn Köln habe ich gesehen.



— Herbert Achternbusch (* 1938) ist ein deutscher Schriftsteller und Filmregisseur.


— Die anarchistischen und surrealistischen Filme von Achternbusch (geboren als Herbert Schild) sind in Deutschland keinem breiten Publikum bekannt, obwohl einer von ihnen, „Das Gespenst“, 1983 wegen seines angeblichen blasphemischen Inhalts einen Skandal verursachte.
Werner Herzog, ein der bedeutendsten Vertretern des „Neuen Deutschen Films“ basierte seinen Film „Herz aus Glas“ (1976) auf einer Geschichte von Achternbusch.

Treffer 0 bis 15 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 15 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Herbert Achternbusch" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.



Werbung