Zitate von Helmut Qualtinger

— Die besten Zitate (37), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Helmut Qualtinger" (AT; Schauspieler)

— Bekanntes Zitat:

Es gibt Leute, die keiner Fliege etwas zu Leide tun, weil sie nicht imstande sind, eine zu fangen.

Helmut Qualtinger (* 8. Oktober 1928 in Wien; † 29. September 1986 ebenda; oft als Helmuth Qualtinger geführt) war ein österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Kabarettist und Rezitator.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Helmut Qualtinger Zitate (Berufsgruppe: Schauspieler / Land: AT) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Wenn keiner weiß, was geschehen soll, sagen alle, es muss etwas geschehen.

Manche Touristen sind ständig mit Fotografieren beschäftigt, damit sie sich hinterher ansehen können, was sie alles verpasst haben.

Am gleichen Strang zu ziehen, heißt noch gar nichts. Auch Henker und Gehenkter tun das.

Demagogen sind Leute, die in den Wind sprechen, den sie selbst gemacht haben.

Die anzige Art von Zufriedenheit, die's in Wien gibt, is der Tod.

Die meisten sogenannten Sehenswürdigkeiten sind vom vielen Hinschauen ganz abgenutzt.

Die Wirklichkeit ist eine Sense für Ideale.

Für neunzig Prozent der Menschen besteht der Sinn des Lebens darin, es zu fristen.

In Wien musst' erst sterben, damit sie dich hochleben lassen. Aber dann lebst' lang.

Satire ist die Kunst, einem anderen so auf den Fuß zu treten, dass er es merkt, aber nicht aufschreit.

Seit es Flugzeuge gibt, sind die entfernten Verwandten auch nicht mehr das, was sie einmal waren.

Selbstgespräche geben einem die Chance, auf jeden Fall Recht zu behalten.

Sind Sie Pazifist und aus diesem Grunde nicht gewillt, jemals einen Schuss abzugeben, dann haben Sie Aussicht, Stürmer in der österreichischen Nationalmannschaft zu werden.

Wer auf frischen Wind hofft, darf nicht verschnupft sein, wenn er kommt.

Viele tun etwas nur deshalb nicht, weil keiner es ihnen verbietet.

Wer sich in diesen Zeiten entschlossen hat, mit dem Kopf zu arbeiten, ohne Fußballer zu sein, ist Kummer gewohnt.

Übergangslösungen sind Untergangslösungen.

Es gibt nichts schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfs zuzuhören.

Österreich ist ein Labyrinth, in dem sich jeder auskennt.

Sorgen sind wie Babies: Je mehr man sie hätschelt, desto besser gedeihen sie.

Wer sich verheizt fühlt, ist meistens auch versucht, mit Alkohol zu löschen.

Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber einige möchten halt gleicher sein.

Wenn ich das Wort "Kultur" höre, übermannt mich der Schlaf.

Wenn ein Kopf besonders hoch getragen wird, ist er wahrscheinlich hohl.

Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.

Stress, das sind die Handschellen, die man um’s Herz trägt.

Für alle Generationen gilt dasselbe: wer nicht mit der Zeit geht, wird mit der Zeit gehen müssen.

Deutsche Männer sind die einzigen auf der Welt, die über ein Dutzend nackte Frauen hinwegsteigen würden, um zu einer Flasche Bier zu gelangen.

Das Image ist ein Spiegelbild, das schöner ist als das Original.

Vieles wird zusehends schlechter, anderes wegsehends nicht besser.

Witze sind wie Obst: Druck vertragen die wenigsten.

Anerkennung und Applaus können auch Vernichtung bedeuten.

Die Literaten teilt man ein in produktive Leute und Preisträger.

Das Problem für jeden Wiener: Man kann es in Wien nicht mehr aushalten, aber woanders auch nicht.



— Helmut Gustav Friedrich Qualtinger (1928 - 1986) war ein österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Rezitator und Kabarettist.


Treffer 0 bis 37 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 37 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Helmut Qualtinger" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schauspieler") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Mimen, Darstellern, Regisseuren, Produzenten, Kabarettisten, etc.