Zitate von Hans Kasper

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "H. Kasper" (DE; Schriftsteller) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 

Hochmut lässt sich köpfen. Stolz beugt sich der Stunde, die vergeht.


— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Hans Kasper" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE)

Wie man seinen Charakter, dass er nicht zu nackt daherkomme, mit Manieren bekleiden soll, so die Wahrheit mit Konzilianz.


Die Moral sinkt mit der Sonne.


Die Emanzipation des Menschen wird vollkommen sein, wenn ihm Bescheidung von neuem gebietet, in einer natürlichen Hierarchie zu dienen.


Spezialisierung ist Parzellierung der Verantwortung.


Pathos ist Faulheit der Logik.


Der Provokation ist ein Hundeinstinkt eingeboren, der sie beim leisesten Schwächezeichen des Gegners zubeißen lässt.


Mit der Aufrichtigkeit hausieren gehen, heißt, sie unter Wert verhökern.


Uns Deutschen geht es um die Sache! Wir können keine Zeit damit verschwenden, auch noch zu eruieren, um was für eine Sache es sich jeweils handelt.


Dem Gegner Unrecht widerfahren zu lassen, kräftigt ihn moralisch.


Revolutionäre versuchen, neue Fehler auszudenken, Konservative versuchen, mit den vorhandenen auszukommen.


Privileg des Ästheten: Die Risse in den Wänden rein ornamental zu betrachten.


Stets anderer Meinung zu sein ist das Gegenteil davon, eine eigene Meinung zu haben.


Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte der menschlichen Visionen.


Daß alle Menschen Brüder sind, erinnert nicht zuletzt an Kain und Abel.




— Hans Kasper (1916 - 1990) war ein deutscher Schriftsteller und Hörspielautor.



Treffer 60 bis 75 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 75 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "H. Kasper" gefunden.

zurück        

Seiten:       1      2      3      4  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.