Zitate von Hans Kasper

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "H. Kasper" (DE; Schriftsteller) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Hans Kasper (1916 - 1990) war ein deutscher Schriftsteller und Hörspielautor.

— Bekanntes Zitat:

Die Straße des geringsten Widerstandes ist nur am Anfang asphaltiert.



— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Hans Kasper" (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE)

Wer die Zukunft nur mit Furcht erwartet, impft sie mit Schrecken.


Stiehl ein Kamel, und sie hängen dich. Stiehl eine Herde, und sie verhandeln mit dir.


Der Terror braucht drei Verbündete, um mächtig zu werden: Die Allesversteher, die Drumherumsteher, die Zuspätweiner.


Die Träume der Welt haben zwei Feinde: die Welt und die Träumer.


Propaganda ist die Kunst, den Teufel mit zwei gesunden Füßen zu fotografieren.


Bildung im zwanzigsten Jahrhundert erfordert vor allem und zunächst die instinktsichere Abwehr überzähliger Informationen.


Man kann Prinzipien aufstellen wie Wegweiser. Oder wie Galgen.


Ordnung in seine Gedanken bringen, aber um Himmels willen nicht System! (Nachrichten und Notizen (1957))


In der Fechtkunst hat jeder Treffer zweierlei Voraussetzung: Den Stoß, den der eine führt, und die Parade, die der andere unterlässt.


Gegen den Wind muss man kreuzen.


Der Nimbus der Tapferkeit erspart nicht selten, sie demonstrieren zu müssen.


Stellt einer die Behauptung auf, die Erde sei ein Würfel, so denkt er ohne Zweifel unabhängig. Allerdings auch falsch.


Leere Gehirne dürsten nach Lärm.


Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung.


Ein durchdachter Angriffsplan schließt die Rückzugsmöglichkeit ein.


Erklimmt die deutsche Tüchtigkeit einen Berg, nimmt sie so viel Anlauf, dass sie gleich auf der anderen Seite den Abhang wieder hinunterpurzelt.


Lautsprecher verstärken die Stimme, aber nicht die Argumente.


Ein begabter Irrtum kann in den Himmel der Fehler kommen, ein trockenes Rechthaben in die Hölle der Nichtigkeiten.




— Hans Kasper (1916 - 1990) war ein deutscher Schriftsteller und Hörspielautor.


— Kasper (bürgerlicher Name Dietrich Huber) war langjähriger Mitarbeiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, für die er Aphorismen und hintersinnige Verse schrieb.


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 75 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "H. Kasper" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3      4  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.