Zitate von Gotthold Ephraim Lessing

— Die besten Zitate (71), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Gotthold Ephraim Lessing" (DE; Schriftsteller)

Reiz ist Schönheit in Bewegung.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Gotthold Ephraim Lessing Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: DE) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Jeder Mensch hat seinen Stil, sowie seine eigene Nase, und es ist weder artig noch christlich, einen ehrlichen Mann mit seiner Nase zum besten zu haben, wenn sie auch noch so sonderbar ist.

Alle Dichter wollen weniger gelobt und fleißiger gelesen sein.

So wie es selten Komplimente gibt ohne alle Lügen, so finden sich auch selten Grobheiten ohne alle Wahrheit.

Das große Geheimnis, die menschliche Seele durch Übung vollkommen zu machen, besteht einzig darin, daß man sie in steter Bemühung erhalte durch eigenes Nachdenken auf die Wahrheit zu kommen. Die Triebfedern dazu sind Ehrgeiz und Neubegierde.

Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt.

Der vollständige Inbegriff der natürlichen Religion, zu der jeder Mensch verbunden ist, besteht darin, daß man einen Gott erkennt, sich die würdigsten Begriffe von ihm zu machen sucht und auf diese Begriffe bei allen Gedanken und Handlungen Rücksicht nimmt.

Ein Vergnügen erwarten ist auch ein Vergnügen.

Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab.

Der Endzweck der Wissenschaft ist Wahrheit, der Endzweck der Künste hingegen ist Vergnügen.

Zu viel kann man wohl trinken, doch nie trinkt man genug.

Elende Helfer, … die nicht helfen können, ohne zugleich zu schaden!

Was kann der Schöpfer lieber sehen als ein fröhliches Geschöpf!

Noch einen Schritt vom Ziele oder noch gar nicht ausgelaufen sein, ist im Grunde eines.

Nichts verdunkelt unsere Erkenntnis mehr als Leidenschaften. (Quelle: Ästhetische Schriften)

Nicht jeder, der den Pinsel in die Hand nimmt und Farben verquistet, ist ein Maler.

Man lobt den Künstler dann erst recht wenn man über sein Werk sein Lob vergisst.

Lass dich den Teufel bei einem Haare fassen, und du bist sein auf ewig.

Kunstwörter müssen dann der Dummheit Blöße decken,
Und ein gelehrt Zitat macht Zierden selbst zu Flecken.
(Quelle: Fragmente und Fabeln; 1772)




Treffer 20 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 71 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Gotthold Ephraim Lessing" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.