Zitate von Friedrich Torberg

— Die besten Zitate (9), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Friedrich Torberg" (AT; Schriftsteller)

— Bekanntes Zitat:

Auch Nichtraucher müssen sterben.

Friedrich Torberg (* 16. September 1908 in Wien; † 10. November 1979 ebenda) war ein Schriftsteller, Journalist, Publizist, Drehbuchautor und Herausgeber.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Friedrich Torberg Zitate (Berufsgruppe: Schriftsteller / Land: AT) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Es beeindruckt wenig, wenn jemandem nichts Konkreteres nachzurühmen ist, als daß er „ein anständiger Mensch“ sei.

Es könnte besser sein. Es könnte schlimmer sein. Und so, wenn mich nicht alles täuscht, ist das Leben.

Ich übe den Beruf des Schriftstellers seit 50 Jahren aus und habe ihn von Anfang an rauchend ausgeübt.
Ich bin auf diese Weise 70 Jahre alt geworden. Vielleicht wäre ich bei gesünderer Lebensweise heute schon 75 oder 80, aber das lässt sich schwer feststellen.

Wehmut kann lächeln, Trauer kann es nicht.

Wo guter Kaffee gekocht wird, wird auch guter Fußball gespielt.

Deutsch ist die gemeinsame Sprache, die Deutsche und Österreicher trennt.

Man kann im Alter entweder weise werden oder verblöden. Die häufigste Form der Altersblödheit besteht darin, daß man sich für weise hält.

Viele Väter wünschen sich ihre Söhne so, wie sie selbst einmal werden wollten.



— Friedrich Torberg (1908 - 1979) war ein österreichischer Journalist, Publizist, Drehbuchautor.


— Torberg (geb.: Friedrich Ephraim Kantor-Berg) war unter anderem Übersetzer der Bücher von Ephraim Kishon und auch als Literaturkritiker bekannt.

Treffer 0 bis 9 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 9 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Friedrich Torberg" gefunden.

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Schriftsteller") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Dramatikern, Lyrikern, Dichtern, Aphoristikern, Romanciers, etc.