Zitate von Friedrich Nietzsche

— Die besten Zitate (395), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Friedrich Nietzsche" (DE; Philosoph)

Mittelmäßigkeit ist die glücklichste Maske,die der überlegene Geist tragen kann.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Friedrich Nietzsche Zitate (Berufsgruppe: Philosoph / Land: DE) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Menschen, welche rasch Feuer fangen,werden schnell kalt und sind daher im Ganzen unzuverlässig.

Man wird selten irren, wenn man extreme Handlungen auf Eitelkeit, mittelmäßige auf Gewohnheit und kleinliche auf Furcht zurückführt.

Man muss die Gerüste wegnehmen, wenn das Haus gebaut ist.

Man kann nicht hoch genug von den Frauen denken, aber deshalb braucht man noch nicht falsch von ihnen denken.

Man findet sein eigenes Leben gleich viel schöner, wenn man aufhört, es mit dem Leben der Leute von neben an zu vergleichen.

Liebe und Hass sind nicht blind,aber sie sind geblendet von dem Feuer,das sie selber mit sich tragen.

Leben überhaupt heißt in Gefahr sein.

Kennst du den Unterschied zwischen Schaffenden und Genießenden? Genießende glauben, dem Baum liege es an der Frucht; die Schaffenden wissen, dass es ihm am Samen lag.

Jedem das Seine geben – das wäre die Gerechtigkeit wollen und das Chaos erreichen.

In jedem echten Mann ist ein Kind verborgen, das spielen möchte.

Im Beifall ist immer eine Art Lärm.selbst in dem Beifall, den wir uns selber zollen.

Hast du eine große Freude an etwas gehabt, so nimm Abschied! Nie kommt es zum zweiten Male.

Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig.

Glaubt mir, des Menschen wahrster Wahn wird ihm im Traume aufgetan.

Gäbe es Gott, wie könnten wir es ertragen, nicht Gott zu sein.

Es gibt Situationen, da ist das Mitleiden stärker als das Leiden.

Entweder versteckt man seine Meinungen oder man versteckt sich hinter seinen Meinungen. Wer es anders macht, der kennt den Lauf der Welt nicht oder gehört zum Orden der heiligen Tollkühnheit.

Eine Schlange, die sich nicht häutet, stirbt.

Ein Scherz ist ein Nachwort zu einem Gefühl.

Diplomatie besteht darin, den Hund solange zu streicheln,bis der Maulkorb fertig ist.

Die Wahrheit bedarf nicht viele Worte, die Lüge kann nie genug haben.

Die Mutter der Ausschweifung ist nicht die Freude, sondern die Freudlosigkeit.

Die Menschen sind nicht gleich:so spricht die Gerechtigkeit.

Die Kirche ist exakt das, wogegen Jesus gepredigt hat – und wogegen er seine Jünger kämpfen lehrte.

Die ewig Gestrigen.

Die drei großen Feinde der Unabhängigkeit sind die Habenichtse, die Reichen und die Parteien.

Die Antithese ist die enge Pforte, durch welche sich der Irrtum zur Wahrheit schleicht.

Des einen Einsamkeit ist die Flucht des Kranken; des anderen Einsamkeit di Flucht vor den Kranken.

Der, welcher etwas Großes schenkt, findet keine Dankbarkeit; denn der Beschenkte hat schon durch das Annehmen zuviel Last.

Der Sozialismus ist eine Reaktion gegen das Individuellwerden.

Der Mensch kann mit dem Mund soviel lügen wie er will – mit dem Gesicht, das er macht, sagt er stets die Wahrheit.

Der Mensch ist inmitten der Natur immer das Kind an sich. Dies Kind träumt wohl einmal einen schweren, beängstigenden Traum; wenn es aber die Augen aufschlägt, so sieht es sich immer wieder im Paradiese.

Der Mann hüte sich vor dem Weibe, wenn es hasst: denn der Mann ist im Grunde seiner Seele nur böse, das Weib aber ist dort schlecht.

Der Maler, der Plastiker, der Epiker sind Visionäre par excellence.

Der getretene Wurm krümmt sich. So ist es klug. Er verringert damit die Wahrscheinlichkeit, von neuem getreten zu werden. In der Sprache der Moral: Demut.

Der Erfolg war immer der größte Lügner.

Der denkende Mensch ändert seine Meinung.

Der Besitz wird durch das Besitzen meistens geringer.

Der "Glaube" als Imperativ ist das Veto gegen die Wissenschaft – in praxi die Lüge um jeden Preis



Treffer 160 bis 200 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 395 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Friedrich Nietzsche" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Philosoph") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Gelehrten, Denkern, Theoretikern, Soziologen, etc.