Zitate von Friedrich Nietzsche

— Die besten Zitate (380), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Friedrich Nietzsche" (DE; Philosoph)

Das Glück des Mannes heißt: Ich will. Das Glück der Frau heißt: Er will.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Friedrich Nietzsche Zitate (Berufsgruppe: Philosoph / Land: DE) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Das geringste Schaffen steht höher als das Gerede über Geschaffenes.

Auch die hohlste Nuss will noch geknackt sein.

An den ehrbaren Menschen stoßen mich eine Menge Dinge ab; und seid gewiss, es sind nicht nur die bösen.

Alles Vollendete wird angestaunt, alles Werdende wird unterschätzt.

Alles Geschehen aus Absichten ist reduziert auf die Absicht der Mehrung der Macht.

Alles am Weibe ist ein Rätsel, und alles am Weibe hat eine Lösung: Sie heißt Schwangerschaft.

Zynismus ist die einzige Form, in der gemeine Seelen an das streifen, was Redlichkeit ist.

Wünsche will ich, nichts als Wünsche. immer an Stelle der Erfüllung eines neuen Wunsches.

Wollte man warten, bis man etwas so gut könnte,dass niemand etwas daran auszusetzen fände,brächte man nie etwas zuwege.

Wirf das Missvergnügen über dein Wesen ab!Verzeihe dir dein eigenes Ich!

Wir irren uns kaum, wenn wir außergewöhnliche Taten auf Eitelkeit zurückführen, gewöhnliche Taten auf Gewohnheit, und gemeine Taten auf Angst.

Wer sich stets zu viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht!

Wer einen eigenen Willen in die Dinge zu legen hat, über den werden die Dinge nicht Herr.

Was wissen wir, wozu uns die Umstände treiben könnten!

Was hat Christus verneint? Alles, was heute christlich heißt.

Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

Viele verfolgen hartnäckig den Weg, den sie gewählt haben, aber nur wenige das Ziel.

Vernunft ist ein Verhältniszustand verschiedener Leidenschaften und Begehrungen.

Väter haben viel zu tun, um es wieder gutzumachen, dass sie Söhne haben.

Unsere Pflichten, das sind die Rechte anderer auf uns.

Selten denkt das Frauenzimmer. Denkt es aber, taugt es nichts!

Selig sind die Vergesslichen, denn sie werden auch mit ihren Dummheiten fertig.

Nur kranke Musik bringt heutzutage noch Geld ein.

Nicht jedes Ende ist ein Ziel. Das Ende der Melodie ist nicht deren Ziel.; aber trotzdem: hat die Melodie nicht ihr Ende erreicht, so hat sie auch ihr Ziel nicht erreicht. ein Gleichnis.

Mittelmäßigkeit ist die glücklichste Maske,die der überlegene Geist tragen kann.

Menschen, welche rasch Feuer fangen,werden schnell kalt und sind daher im Ganzen unzuverlässig.

Man wird selten irren, wenn man extreme Handlungen auf Eitelkeit, mittelmäßige auf Gewohnheit und kleinliche auf Furcht zurückführt.

Man muss die Gerüste wegnehmen, wenn das Haus gebaut ist.

Man kann nicht hoch genug von den Frauen denken, aber deshalb braucht man noch nicht falsch von ihnen denken.

Man findet sein eigenes Leben gleich viel schöner, wenn man aufhört, es mit dem Leben der Leute von neben an zu vergleichen.

Liebe und Hass sind nicht blind,aber sie sind geblendet von dem Feuer,das sie selber mit sich tragen.

Leben überhaupt heißt in Gefahr sein.

Kennst du den Unterschied zwischen Schaffenden und Genießenden? Genießende glauben, dem Baum liege es an der Frucht; die Schaffenden wissen, dass es ihm am Samen lag.

Jedem das Seine geben – das wäre die Gerechtigkeit wollen und das Chaos erreichen.

In jedem echten Mann ist ein Kind verborgen, das spielen möchte.

Im Beifall ist immer eine Art Lärm.selbst in dem Beifall, den wir uns selber zollen.

Hast du eine große Freude an etwas gehabt, so nimm Abschied! Nie kommt es zum zweiten Male.

Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig.

Glaubt mir, des Menschen wahrster Wahn wird ihm im Traume aufgetan.



Treffer 120 bis 160 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 380 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Friedrich Nietzsche" gefunden.

zurück    weiter    

Seiten:       1      2      3      4      5      6      7      8      9      10  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Philosoph") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Gelehrten, Denkern, Theoretikern, Soziologen, etc.