Zitate von Benjamin Franklin

— Die besten Zitate (97), Sinn-Sprüche und Aphorismen von "Benjamin Franklin" (US; Politiker)

— Bekanntes Zitat:

Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston, Massachusetts; † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania) war ein amerikanischer Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Drucker, Erfinder und Staatsmann.

— Prägnante Aphorismen, Lakonische Sprüche, Frappierende Lebens-Weisheiten, Pointierte Sentenzen — die besten Benjamin Franklin Zitate (Berufsgruppe: Politiker / Land: US) — Von Kontemplativ bis Provokativ (siehe auch Gute Zitate).

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.

Wir werden alle unwissend geboren aber man muss hart arbeiten, um dumm zu bleiben.

Wenn wir aufhören uns zu verändern, sind wir am Ende.

Drei Menschen können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei von ihnen tot sind.

Der unzufriedene Mensch findet keinen bequemen Stuhl.

Zeit ist Geld.

Hüte Dich vor kleinen Ausgaben; ein großes Schiff kann wegen eines kleinen Leck sinken.

Willst du den Wert des Geldes kennenlernen, geh und versuche dir welches zu borgen.

Eine Stunde konzentrierter Arbeit hilft mehr, deine Lebensfreude anzufachen, deine Schwermut zu überwinden und dein Schiff wieder flottzumachen, als ein Monat dumpfen Brütens.

Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten, noch vor dem Kaiser kriechen.

Alte Knaben haben genauso ihr Spielzeug wie die jungen, der Unterschied liegt lediglich im Preis.

Es gab noch nie einen guten Krieg oder einen schlechten Frieden.

Die ganz Schlauen sehen um fünf Ecken und sind geradeaus blind.

Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist.

Nach Leiden und Verlusten werden die Menschen bescheidener und weiser.

Schreib Kränkungen in den Staub, Wohltaten in den Marmor.

Mit zwanzig regiert der Wille, mit dreißig der Verstand und mit vierzig das Urteilsvermögen.

Es gibt Augenblicke, in denen man nicht nur sehen, sondern ein Auge zudrücken muss.

Wer euch sagt, daß ihr anders reich werden könnt als durch Arbeit und Sparsamkeit, der betrügt euch, der ist ein Schelm.

Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung.

Liebe deine Feinde; denn sie sagen dir deine Fehler!

Wähle einen Freund langsam, wechsel ihn noch langsamer!

Zeit ist Geld! (Time is Money!)

Tugend ist der einzige Adel.

Nichts schmerzt so sehr wie fehlgeschlagene Erwartungen, aber gewiss wird auch durch nichts ein zum Nachdenken fähiger Geist so lebhaft wie durch sie erweckt.

Die schlimmste Entscheidung ist Unentschlossenheit.

Ein wohlgefülltes Haus, ein wohlgepflügtes Feld, und eine kleine Frau voll guten Willens, das sind große Reichtümer.

Man kann nicht erwarten, dass ein leerer Sack aufrecht steht.

Gott hilft denen, die sich selber helfen.

Geiz und Glück haben sich nie gesehen - wie sollten sie sich da kennen lernen?

Führe dein Geschäft, oder es wird dich führen.

Wer sich dem Selbstmitleid ergibt, kann auch nur von dieser Seite Sympathie erwarten.

Wo Ehe ohne Liebe ist, da wird auch Liebe ohne Ehe sein.

Wer schlecht über die Stute redet, wird sie kaufen.

Was hilft es, bessere Zeiten zu wünschen und zu hoffen? Ändert euch nur selbst, so ändern sich auch die Zeiten. Ohne Mühe geht nichts.



— Benjamin Franklin (1706 - 1790) war ein US-amerikanischer Gelehrter, Drucker, Verleger, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann.


— Franklin war einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten und beteiligte sich am Entwurf der Unabhängigkeitserklärung und war einer ihrer Unterzeichner. Während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg 1775 bis 1783 handelte er als Diplomat in Frankreich den „Frieden von Paris“ aus, der den Krieg formal beendete. Als Delegierter der „Philadelphia Convention“ (1787) beteiligte er sich an der Ausarbeitung der amerikanischen Verfassung (1788 ratifiziert).

Sein Counterfeit ist seit 1995 auf den amerikanischen Einhundert-Dollar Banknoten ($100) abgebildet.

Franklin arbeitete als Wissenschaftler auf dem Gebiet der Physik an Theorien über Elektrizität. Als Erfinder ist er unter anderem für den Blitzableiter (1749), das bifokale Brillenglas und den Franklin-Ofen (1741) bekannt.

Treffer 0 bis 40 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 97 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sentenzen des Autors "Benjamin Franklin" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2      3  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Politiker") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Staatsmännern, Volksvertretern, Generälen, Präsidenten, etc.