Zitate von Abraham Lincoln

— Gute Zitate, Sinn-Sprüche und Aphorismen von "A. Lincoln" (US; Politiker) — Von Kontemplativ bis Provokativ.
 
— Abraham Lincoln (1809 - 1865) war ein amerikanischer Rechtsanwalt und Staatsmann, der vom März 1861 bis zu seiner Ermordung im April 1865 als der 16. Präsident der Vereinigten Staaten diente.

— Bekanntes Zitat:

— Die besten Zitate, schönsten Sprüche, beliebten Weisheiten, und tiefgründigen Aphorismen von "Abraham Lincoln" (Berufsgruppe: Politiker / Land: US)

Das Komitee ist eine Sackgasse, in die Ideen hineingelockt und dann in Ruhe erdrosselt werden.


Halte dir jeden Tag dreißig Minuten für deine Sorgen frei, und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.


Sprich bei Verhandlungen leise, aber nimm einen großen Knüppel mit!


Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst.


Nichts ist geregelt, was nicht gerecht geregelt ist.


Man kann den Menschen nicht auf Dauer helfen, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können und sollten.


Mit einem Tropfen Honig fängt man mehr Fliegen als mit einer ganzen Kanne voll Galle.


Demagogie ist die fragwürdige Fähigkeit, die kleinsten Ideen in die größten Worte zu pressen.


Ich muß nicht unbedingt gewinnen, aber ich muß ehrlich sein. Ich muß nicht unbedingt erfolgreich sein, aber ich muß nach dem Licht streben, das in mir ist.


Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist.


Takt ist die Fähigkeit andere so darzustellen, wie sie sich gerne sehen.


Wenn ich zwei Gesichter hätte, würde ich dann dieses tragen?


Nur wer das Herz hat zu helfen, hat das Recht zu kritisieren.


Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.


Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, wenn ihr die Starken schwächt.
Ihr werdet denen, die ihren Lebensunterhalt verdienen müssen, nicht helfen, indem ihr die ruiniert, die ihn bezahlen.
Ihr werdet keine Brüderlichkeit schaffen, indem ihr den Klassenhass schürt.
Ihr werdet den Armen nicht helfen, indem ihr die Reichen ausmerzt.
Ihr werdet mit Sicherheit in Schwierigkeiten kommen, wenn ihr mehr ausgebt, als ihr verdient.
Ihr werdet kein Interesse an den öffentlichen Angelegenheiten und keinen Enthusiasmus wecken, wenn ihr dem einzelnen seine Initiative und seine Freiheit nehmt.
Ihr könnt Menschen nie auf Dauer helfen, wenn ihr für sie tut, was sie selber für sich tun sollten und könnten.




— Abraham Lincoln (1809 - 1865) war ein amerikanischer Rechtsanwalt und Staatsmann, der vom März 1861 bis zu seiner Ermordung im April 1865 als der 16. Präsident der Vereinigten Staaten diente.


— Lincoln führte die Vereinigten Staaten durch den Bürgerkrieg (auch Sezessionskrieg; 1861 bis 1865).
In diesem Krieg kämpften die in der Konföderation vereinigten Südstaaten um ihre Unabhängigkeit (im Wesentlichen um einen eigenen Staatenbund zu gründen) gegen die Nordstaaten (Unionsstaaten). Ursache war eine tiefe wirtschaftliche, soziale und politische Spaltung zwischen Nord- und Südstaaten, die vor allem in der Einstellung zur Sklaverei zu Tage trat und sich seit etwa 1830 immer weiter vertieft hatte.

Lincoln verhinderte die Abspaltung der Südstaaten setzte die formale Abschaffung der Sklaverei in den USA durch (inhaltlich dauerte es noch mal etwa 100 Jahre).


Treffer 0 bis 20 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 30 deutsche Zitate, Lebensweisheiten, Gedanken und Sinn-Sprüche des Autors "A. Lincoln" gefunden.

           weiter    

Seiten:       1      2  

Ein Zitat eines berühmten Autors (zum Beispiel aus der Kategorie "Politiker") kann durchaus dazu motivieren, die eigenen Ideen & Geistesblitze zu schärfen und präziser zu formulieren, und damit zum Nachdenken anzuregen:
Sprüche und Zitate von bekannten Staatsmännern, Volksvertretern, Generälen, Präsidenten, etc.