ZitatenSammlung

Hier sind die Zitate und Sprüche unserer ZitatenSammlung.

Warum sie doch zu Schutz und Trutz die Tonart stets verschärfen? Nicht formen lässt sich jeder Schmutz, doch jeder lässt sich werfen.    [Ludwig Fulda]

Wage ruhig einen großen Schritt, wenn es nötig ist. Über einen Abgrund kommt man nicht mit zwei kleinen Sprüngen.   ▶ Mehr ...    [David Lloyd George]

Unrecht, durch Unrecht bekämpft, wird noch mächtiger.    [Peter Rosegger]

Strebe danach, dass alles, was du sagst, von Herzen kommt.    [Vincenz von Paul]

Sprich nur dann, wenn du etwas Wertvolleres zu sagen hast als dein Schweigen.    [Dionysios]

Man muss sich nie zu dem gesellen, durch den man in den Schatten gestellt wird.    [Baltasar Gracián]

Man muss sich nicht aus Eigensinn auf die schlechtere Seite stellen, wenn sich der Gegner bereits auf die bessere gestellt hat.    [Baltasar Gracián]

Man ist nie scharfsinniger, als wenn es darauf ankommt, sich selbst zu täuschen und seine Gewissensbisse zu unterdrücken.    [Francois Fenelon]

Mache deine Wohnräume zu einem Ort, an dem andere immer willkommen sind, zu einem Haus des Friedens und des gegenseitigen Verzeihens.    [Roger Schutz]

Im Allerkleinsten steckt das Modell des Unermesslichen.    [Martin Kessel]

Halbe Narren sind wir alle, ganze Narren sperrt man ein, aber die Dreiviertelnarren machen uns die größte Pein.    [Friedrich von Bodelschwingh]

Gewöhnlich benutzen die Menschen die Zunge so, wie sie gewachsen ist - spitz.    [Papst Johannes XXIII.]

Für manches unterentwickelte Land ist das Geschenk der völligen Unabhängigkeit so sinnvoll wie ein Rasiermesser in der Hand eines Kindes.    [Lord Beaverbrook]

Es liegt wenig daran, wie man geboren werde; aber es ist viel daran gelegen, wie man sterbe.    [Christina von Schweden]

Es kommt nicht darauf an, was wir tun, sondern wie wir es tun.    [Hilde Willenborg]

Es ist leichter, ein Held zu sein als ein Ehrenmann. Ein Held muss man nur einmal sein, ein Ehrenmann immer.    [Luigi Pirandello]

Es gibt keine bösen Menschen, es gibt nur unglückliche.    [Felix Mitterer]

Es gibt ein Paradies. Allerdings ist dies kein Ort zwischen den Wolken. Es ist ein Zustand der Verherrlichung.    [Papst Johannes Paul II.]

Ein Krisenherd ist eine Feuerstelle, bei der die einen die Kohlen liefern, die anderen die Zugluft.    [Carlo Franchi]

Ein Kind bilden ist die erlesenste Aufgabe, die nur irgendjemand haben kann.    [Peter Hille]

Die Ehe ist ein Opferstock, in den bald der eine, bald der andere Partner sein Scherflein hineinzulegen genötigt ist.    [Fritz Diettrich]

Der Reiche ist nicht immer der Zufriedene. Aber der Zufriedene ist immer der Reiche.    [Walter Goes]

Der Praktiker argumentiert so: Ich begnüge mich mit Halbheiten und komme zu etwas; der Idealist strebt nach dem Vollkommenen und bleibt in Lumpereien stecken. Also!    [Jakob Boßhart]

Der Mann, dem du zürnest, muss deines Zornes wert sein.    [Friedrich Maximilian von Klinger]

Bin ich denn der Hüter meines Bruders? Den ich nicht kenne! Mit dem ich keinen Kontakt habe! Ja, du bist der Hüter. Schaffe den Kontakt!    [Carl Sonnenschein]

Beherrsche die Sache, dann werden die Worte schon folgen.    [Cato Censorius]

Auch durch Beifall kann man Feinde aus dem Konzept bringen.    [Erhard Blanck]

Wer alle seine Ziele erreicht, hat sie zu niedrig gewählt.    [Herbert von Karajan]

Ich verzeihe meinen Freunden, die Schlechtes über mich sagen, aber nicht denen, die es mir überbringen.    [André Malraux]

Mit jeder hohen Forderung, die wir aufgeben, verlässt uns ein Engel.    [Waldemar Bonsels]

Kräfte lassen sich nicht mitteilen, sondern nur wecken.    [Georg Büchner]

Ein Reicher ohne Freigebigkeit ist ein Baum, der weder Früchte noch Schatten gibt.    [Christoph Friedrich Wilhelm Jacobs]

Diejenigen, die davon reden, dass wir alle in einem Boot sitzen, sind meistens diejenigen, die sich rudern lassen.    [Helmut Ruge]

Du kannst nicht wählen, wie du stirbst und wann. Aber du kannst bestimmen, wie du lebst. Jetzt!    [Joan Baez]

Die Nachtigall mag mühen sich sehr, brüllt ein Ochse oder ein Esel daher.    [Freidank]

Achten die Menschen sich selbst, so achten sie gewöhnlich auch die fremde Persönlichkeit.    [Samuel Smiles]

Komplimente sind Investitionen zwecks raschen Gewinns.    [Heinrich Wiesner]

Nicht was schön ist, ist Mode, sondern was Mode ist, ist schön.    Sprichwörter

Manches Bündnis ist gegenseitiges Schulterklopfen, bis es weh tut.    [Alfred Oder]

Ich koche sehr gerne und mache andere Dinge zu Hause.    [Michael Schumacher]



Treffer 400 bis 440 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 450 der besten Zitate, Weisheiten, Sprüche und Aphorismen in unserer ZitatenSammlung gefunden.

zurück weiter

Seiten:    1      2      3      4      5      6      7      8      9      10      11      12  


Werbung