Aphorismen



Begeisterung ist jene Laune des Geistes,   bei der die Vorstellungskraft   den besseren Teil des Urteils ausmacht.    [William Warburton]

Wenn der Haussegen schief hängt, hilft auch eine Wasserwaage nicht weiter.    [Willy Meurer]

Wie eine Nation durchschnittlich die Thiere behandelt, ist ein Hauptmaßstab ihres Humanitätswerths.    [David Friedrich Strauß]

Was nicht zusammengeht, das soll sich meiden!    Johann Wolfgang von Goethe

Sehr geringe Unterschiede begründen manchmal sehr große Verschiedenheiten.    Marie von Ebner-Eschenbach

Immer wieder findet man in den intelligentesten Menschen zugleich die liberalsten und in den Ungebildetsten die radikalsten.    Sully Prudhomme

Der Papst ist ein Bischof wie ein anderer Bischof über sein Bistum und nichts weiter.    [Jan Hus]

Der Mensch ist gut, aber die Verhältnisse erlauben es nicht.    Bertolt Brecht

Zwischen Entweder und Oder führt noch manches Sträßlein.    [Josef Viktor von Scheffel]

Stelle dich deinen Ängsten, sonst machen sie mit dir, was sie wollen.    [Frank Herbert]

Man muss schon da sein, bevor man angekommen ist.    Sprüche

Für Millionen gibt es weder ein Schafott noch einen Henker.    Honoré de Balzac

Es gibt Besucher, die so ungeschickt sind, immer dann zu kommen, wenn man zu Hause ist.    [Iris Murdoch]

Eine Kommission ist eine Gruppe von Unwilligen, ausgewählt aus einer Schar von Unfähigen zwecks Erledigung von etwas Unnötigen.    Unbekannt

Du siehst nicht, wie schwer die Lasten sind, die andere für Dich tragen.    Unbekannt

Der Wilde kniet vor Götzenbildern aus Holz und Stein, der Zivilisierte vor solchen aus Fleisch und Blut.    George Bernard Shaw

Dass Euch keiner zuhört, ist ein Grund zu schweigen und nicht noch lauter zu brüllen.    [Dusko Radovic]

Das gute Gedächtnis ist wie ein Sack, es behält alles. Das bessere Gedächtnis ist wie ein Sieb, es behält nur, worauf es ankommt.    [Hellmut Walters]

Alles ist gut, was natürlich und vernünftig ist.    Johann Wolfgang von Goethe

„Ach“, sagte Pippi, „ich finde, du bist auch gerade nicht so bildschön, dass man vor Entzücken hochspringt, wenn man dich sieht.“    Pippi Langstrumpf

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef.    [Hanns Schwarz]

Beharrlichkeit wird zuweilen mit Eigensinn verwechselt.    [August von Kotzebue]

Schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten.    [Joseph Pulitzer]

Gesunder Menschenverstand ist das Talent, die Dinge zu sehen, wie sie sind, und Dinge zu tun, wie sie getan werden sollten.    [Calvin Ellis Stowe]

Ein Geschenk ist genau soviel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist.    [Thyde Monnier]

Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.    [Georg Kreisler]

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.    Klaus Kinski

Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern wie man alt wird.    Heidi Kabel

Der einzige Weg, sich einer Versuchung zu entledigen, ist, ihr zu erliegen.    Oscar Wilde

Leih jedem dein Ohr, doch wenigen deine Stimme.    William Shakespeare

Kleine Taten, die man ausführt sind besser als Große, die man plant.    George Sand

Wer nicht erfindet, verschwindet. Wer nicht patentiert, verliert.    [Erich Häußer]

Wiederholungen gefallen nicht.(Lat.:Bis repetita non placent)    Sprichwörter

Ein Mann ist so gut, wie er sein muß. Eine Frau ist so schlecht, wie sie sich traut.    [Elbert Hubbard]

Unter den Blinden ist der Einäugige König.    Friedrich Schiller

Die Semiten sind lange nicht so aufdringlich wie die Antisemiten.    Alexander Roda Roda

Ich habe nichts zu bieten als Blut, Schweiß und Tränen.    Winston Churchill

Nichts ist schlimmer als eine Frau, selbst wenn sie gut ist.    [Menander]

Ein Haus ist eine Arche, um der Flut zu entrinnen.    [Katherine Mansfield]

In den Brunnen, aus dem man getrunken hat, soll man keinen Stein werfen.    Talmud



Das Wort wurde zum ersten Mal in den Aphorismen des Hippokrates verwendet, einer langen Reihe von Sätzen über die Symptome und die Diagnose von Krankheiten sowie über die Kunst des Heilens und der Medizin. Der oft zitierte erste Satz dieses Werks lautet: "Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang", meist in umgekehrter Reihenfolge (siehe "Ars longa, vita brevis").

Dieser Aphorismus wurde später auf die Naturwissenschaften angewandt oder angepasst und ging dann in eine Vielzahl von Aphorismen der Philosophie, Moral und Literatur über. Heute versteht man unter einem Aphorismus im Allgemeinen eine prägnante und eloquente Aussage über die Wahrheit.

Aphorismen unterscheiden sich von Axiomen: Aphorismen entstammen in der Regel der Erfahrung und der Gewohnheit, während Axiome selbstverständliche Wahrheiten sind und daher keinen zusätzlichen Beweis erfordern. Aphorismen wurden vor allem in Bereichen verwendet, die ursprünglich nicht methodisch oder wissenschaftlich behandelt wurden, z. B. in der Landwirtschaft, der Medizin, der Jurisprudenz und der Politik.

Treffer 240 bis 280 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 450 der besten Weisheiten, Sentenzen und Aphorismen in unserer Sammlung gefunden.

zurück weiter

Seiten:    1      2      3      4      5      6      7      8      9      10      11      12