Cuius regio, eius religio gilt auch für die ...

Cuius regio, eius religio gilt auch für die heutigen Reiche totalitärer Herrschaft.
Die Legitimität, sich eine persönliche Moral bilden zu dürfen, ist historisch wohl sehr viel jünger. Sie ist ein hart errungenes Zugeständnis an die Toleranz.

Alexander Harbord Mitscherlich (1908 - 1982) war ein deutscher Arzt, Psychoanalytiker und Schriftsteller.


Bedeutung:
Cuius regio, eius religio, auch cuius regio, illius religio (lateinisch für wessen Gebiet, dessen Religion, im damaligen Sprachgebrauch oft: wes der Fürst, des der Glaub‘), ist eine lateinische Redewendung, die besagt, dass der Herrscher eines Landes berechtigt ist, die Religion für dessen Bewohner vorzugeben.


Siehe weitere Zitate über: Toleranz // Moral // Herrschaft



Zitate können in vielen Situationen des Lebens hilfreich sein – und im richtigen Augenblick angewandt nicht nur Eindruck schinden, sondern auch die Stimmung aufhellen.

Hier finden Sie weitere inspirierende Weisheiten, Sprüche & Aphorismen die Sie vielleicht interessant finden: