Stell dir vor, es ist Krieg ...



Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin.


Carl August Sandburg (1878 - 1967) war ein US-amerikanischer Dichter und Historiker.


Auch zitiert als:
Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin - dann kommt der Krieg zu euch.

Anmerkung:
Entgegen der allgemeinen Annahme stammt dieses Zitat nicht von Berthold Brecht (1898-1956). Der Satz "Stell Dir vor, es kommt Krieg und keiner geht hin" stammt aus dem Gedichtband "The people, yes" (1936) von Carl Sandburg (1878 - 1967). Er lautet im englischen Original wie folgt:"Sometime they'll give a war and nobody will come."

Ein unbekannter Gegner der Friedensbewegung hat dann den Nachsatz "- dann kommt der Krieg zu Euch!" hinzugefügt.

Im weiteren Verlauf wurde auch die „Koloman Wallisch Kantate“ von Brecht hinzugefügt. Sie beschreibt den Widerstand des sozialdemokratischen Abgeordneten und Kommandanten des republikanischen Schutzbunds Koloman Wallisch (1889 - 1934) in der Obersteiermark.

Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt
Und lässt andere kämpfen für seine Sache
Der muss sich vorsehen: denn
Wer den Kampf nicht geteilt hat
Der wird teilen die Niederlage.

Nicht einmal den Kampf vermeidet
Wer den Kampf vermeiden will: denn
Es wird kämpfen für die Sache des Feinds
Wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat.

Zu Brechts Gedicht „Wer zu Hause bleibt“ wurden die obigen drei Zeilen in den siebziger Jahren montiert.
Die ersten zwei Zeilen variieren: manchmal heißt es „Es kommt der Krieg“, manchmal „Es gibt Krieg“, manchmal steht der Satz im Konjunktiv.


Hat Ihnen dieses Zitat gefallen?

Gute Zitate können in vielen Situationen des Lebens hilfreich sein – und im richtigen Augenblick angewandt nicht nur Eindruck schinden, sondern auch die Stimmung aufhellen.

Hier finden Sie weitere inspirierende Weisheiten, Sprüche & Zitate die Sie vielleicht interessant finden: