Eine Sammlung der besten Zitate, Sinnsprüche und Aphorismen zum Thema "Mann".
 

Mann — Die besten Zitate



Ein Experte ist ein gewöhnlicher Mann, der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.


Jeder Mann tauscht eine Frau, die Kopfschmerzen hat, sehr gern gegen eine andere, die welche verursacht.


Der Traum der Männer wäre es, den Frauen in die Arme zu sinken, ohne ihnen gleichzeitig in die Hände fallen zu müssen.


Gegenüber sehr attraktiven Frauen ist meist der Mann der Schutzbedürftige.


Es gibt zwei Sachen, von denen ein Mann nie zugeben wird, daß er sie nicht gut kann: Sex und Auto fahren.


In einer Sache wenigstens sind sich Mann und Frau einig: Sie mißtrauen den Frauen.


Natürlich muß man die Männer nehmen, wie sie sind. Aber man darf sie nicht so sein lassen.


Oft bilden Frauen sich ein, Initiative ergriffen zu haben, wenn sie das Gegenteil von dem tun, was der Mann von ihnen verlangt.


Die eigentliche Aufgabe eines Freundes ist, dir beizustehen, wenn du im Unrecht bist. Jedermann ist auf deiner Seite, wenn du im Recht bist.


Freundin eines Mannes kann eine Frau nur werden, wenn sie zuerst seine Bekannte, dann seine Geliebte war.


Wenn Frauen sich schön anziehen, sind sie wahrscheinlich der Ansicht, die Männer hielten sie unbekleidet für genauso reizvoll.


Flirtende Ehemänner am Strand sind keine Gefahr, denn sie schaffen es nicht lange, den Bauch einzuziehen.


Junggesellen sind Männer, die sich zuallererst über den Notausgang informieren.


Es ist keine Kunst, ein ehrlicher Mann zu sein, wenn man täglich Suppe zu löffeln hat.


Dem Manne, der die Geige baut, dankt alleine der Klang.

Thema: Bauen & Wohnen


Inmitten eines beschränkten Volkes wird ein Genie zu einem Gott: Jedermann betet es an, und niemand tut, was es will.


Mit der Eitelkeit eines Mannes kämen zehn Frauen aus.


Ein Junggeselle ist ein Mann, der nur ein einziges Problem hat - und das ist lösbar.


Wenn der Mann das Amt hat und die Frau den Verstand, dann gibt es eine gute Ehe.


Die Axt im Haus erspart den Zimmermann. (Friedrich Schiller; Wilhelm Tell)


Nichts ist so trügerisch, als die Menschen nach ihrem Ruf zu beurtheilen. Man kann in dem Urtheil über große Männer nicht vorsichtig genug sein.


Dem Manne kann geholfen werden. (Die Räuber, letzter Satz)


Das Leben jedes Mannes endet auf die gleiche Weise. Es sind nur die Details, wie jemand gelebt hat und wie er gestorben ist, die einen Mann vom anderen Unterscheiden.


Laßt jedermann das tun, was er am besten versteht.


Dem Staatsmann liegt es ob, sich in der Phantasie ein Bild von der Zukunft zu entwerfen und sich lange im voraus klar zu machen, welche Zufälle glücklicher und unglücklicher Weise eintreten könnten, und was zu tun sei, wenn etwas Menschliches passiert; aber es nie so weit kommen zu lassen, daß man einmal sagen müßte: "Das hätt' ich nicht gedacht".


Es gibt Abendkleider, bei deren Anblick man richtig neugierig ist, ob die Trägerin zuerst einen Mann oder eine Erkältung einfängt.


Das Finanzamt hat mehr Männer zu Lügnern gemacht als die Ehe.


Ich habe nie verstanden, warum Frauen an talentierten Männern zunächst deren Fehler und an Narren deren Verdienste sehen.


Ich würde gern leben wie ein armer Mann mit einem Haufen Geld.




Treffer 160 bis 200 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 211 Zitate zum Thema "Mann" in der Sammlung gefunden.
Die beliebesten Kategorien unserer Zitatensammlung

0 / 79
zurück    weiter    

Seiten:        1       2       3       4   5     6