Eine Sammlung der besten Zitate, Sinnsprüche und Aphorismen zum Thema "Denken".
 

Denken — Die besten Zitate



Der Wohlstand beginnt genau dort, wo der Mensch aufhört, mit dem Bauch zu denken.


Der wahre Zweck eines Buches ist es, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten.


Menschen unter Druck denken nicht schneller


Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.


Eines Tages werden Maschinen vielleicht nicht nur rechnen, sondern auch denken. Mit Sicherheit aber werden sie niemals Phantasie haben.


Jedes Nachdenken über gutes oder schlechtes Benehmen zeugt von einem Stillstand der geistigen Entwicklung.


Der moderne Mensch wird in einem Tätigkeitstaumel gehalten, damit er nicht zum Nachdenken über den Sinn seines Lebens und der Welt kommt.


Die meisten Menschen denken darüber nach, was die anderen Menschen über sie denken.


Zum Glück ist das Denken, in England wenigstens, nicht ansteckend.


Verschmilzt die Wirtschaft Europas zur Gemeinschaft, und das wird früher geschehen, als wir denken, so verschmilzt auch die Politik.


An sich ist nichts weder gut noch böse. Erst das Denken mach es dazu.


Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen.


Man muß denken, wie die wenigsten und reden wie die meisten.


Gehirn: ein Organ, mit dem wir denken, daß wir denken.


Alles Gescheite ist schon gedacht worden, man muß nur versuchen, es noch einmal zu denken.


Der Beruf ist eine Schutzwehr, hinter welche man sich erlaubterweise zurückziehen kann, wenn Bedenken und Sorgen allgemeiner Art einen anfallen.


Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.


Filmemacher sollten bedenken, daß man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.


Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt?


Das Denken der Zukunft muss Kriege unmöglich machen.


Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit.


Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken.


Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.


Alt werden ist natürlich kein reines Vergnügen. Aber denken wir an die einzige Alternative.


Jeder möchte die Kunst verstehen. Warum versucht man nicht, die Lieder des Vogels zu verstehen? Warum liebt man die Nacht, die Blumen, alles um uns her, ohne es durchaus verstehen zu wollen? Aber wenn es um ein Bild geht, denken die Leute, sie müssen es verstehen.


Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der gestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir. Ich sehe sie beide vor mir und verknüpfe sie unmittelbar mit dem Bewusstsein meiner Existenz.


Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. Laut.


Das Schlimme ist, daß die Unfähigkeit zu denken so oft mit der Unfähigkeit zu schweigen Hand in Hand geht.


Nur der Denkende erlebt sein Leben, am Gedankenlosen zieht es vorbei.




Treffer 80 bis 120 werden auf dieser Seite präsentiert. Es wurden insgesamt 120 Zitate zum Thema "Denken" in der Sammlung gefunden.
Die beliebesten Kategorien unserer Zitatensammlung

0 / 119
zurück    weiter    

Seiten:        1       2   3     4